Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Ankündigungen & Umfragen > Umfragen

Umfrageergebnis anzeigen: Wie hoch ist eure durchschnittliche Geschwindigkeitsüberschreitung? (Anonym)
maximum bis 5 km/h zu schnell 7 2,15%
5 - 10 km/h zu schnell 40 12,31%
10 - 20 km/h zu schnell 140 43,08%
20 - 30 km/h zu schnell 85 26,15%
30 - 40 km/h zu schnell 24 7,38%
über 40 km/h zu schnell 29 8,92%
Teilnehmer: 325. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 28.10.2012, 23:54   #31 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 04.10.2010
Beiträge: 8
Standard

innerorts, versuche ich die Geschwindigkeit einzuhalten, egal ob mit Auto oder Moped. Außerort mit Auto max im Bezahlbaren Bereich ohne Punkte.
Mit dem Moped hab ich da ehrlich gesagt keine Ahnung, finde es verantwortungslos beim Fahren nicht auf die Straße zu gucken und den Blick auf den Tacho zu senken. Hätte da auch mehr als ein ungutes Gefühl dabei, selbst wenns nur ein paar /10tel Sekunden sind. Da kann schon viel passieren.
holyhax ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.10.2012, 23:54   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 02.11.2012, 10:20   #32 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 08.05.2012
Beiträge: 28
Standard

Innerorts halte ich die Geschwindigkeiten meist ein. Ausserorts werden es jedoch schnell mal 10-20km/h zuviel (natürlich nur bei schönem Wetter und übersichtlichen Strassen).
zotac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 18:33   #33 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 64
Motorrad: Aprilia RST 1000 Futura
Standard

Hallo zusammen,

innerorts halte ich die Geschwindigkeit eigentlich ein - kann sein, dass man einen Gang zu hoch fährt und dann mal 60 km/h hat. Außerorts, wenn freie Sicht ist, bis 30 km/h schneller. Geschwindigkeitsbegrenzungen außerorts sind meistens an Kreuzungen oder unübersichtlichen Abzweigungen. Da bin ich relativ vorsichtig - da gibt es einfach Gefahrenpotential. Ich vermeide es auch, auf Straßen schnell zu fahren, die an Wälder oder Maisfelder,etc. liegen - da fährt schnell mal ein Traktor raus, es springt Wild raus oder Radfahrer Fußgänger sind unterwegs. Nicht zu vergessen: Dreck auf der Straße oder Nässe...Vielleicht liegt´s auch am Alter, dass ich eher defensiv fahre...

Grüße Michele

Zur Info: fahre seit 33 Jahren Moped/Motorrad:
Hercules Supra Enduro, Yamaha XT 250, Honda CB500 Four, Moto Guzzi Le Mans 3, Moto Guzzi T3 California,
derzeit: Aprilia RST 1000 Futura, Yamaha XS 850 Café-racer, Laverda 750 SF, Zündapp KS 50 Super
Michele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 20:57   #34 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 01.11.2012
Ort: Großherzogtum Baden
Beiträge: 72
Motorrad: Tuono 08
Standard

Innerorts wird die Geschwindigkeit immer eingehalten , koste es was es wolle , außerorts kann es schonmal vorkommen das man etwas übers Ziel hinausschießt (aber immer noch so das man niemanden gefährdet)
Andreas73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 01:14   #35 (permalink)
Production Racer
 
Benutzerbild von Chinakohl
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: 45475 Mülheim/ Ruhr
Beiträge: 1.699
Motorrad: Triumph Bonneville 750 T 140E (Bj. `79), Honda CB 550 four K3 (Bj. `78 EZ `79 - 1. Besitzer!), Aprilia Pegaso 650 GA (Bj.`94 EZ.`95), Quickfoot Z 50 G (Chin. Honda Monkey Replika Bj. `05 )
Standard

Hallo Leute,
um eines mal ganz klar (auch ungefragt) zum Ausdruck zu bringen:
Fahrspass auf einem Motorrad orientiert sich nicht an der gefahrenen Geschwindigkeit (ich rede hier von öffentlichem Strassenverkehr und nicht von einer Rennstrecke), sondern eher vom Umgang/Handling eines 2 Rades.
Mit entsprechender Motorleistung kann jeder Wahnsinnige auf gerader Strecke schnell sein.
Deswegen halte ich auch nix von Ausssagen derart: Innerorts immer an die Geschwindigkeitsbeschränkung halten, Ausserorts durchschnittlich 30Km/H "over" - das ist Bullshit.
Haltet euch immer an die Geschwindigkeitsbechränkung (innerorts wie auch ausserorts), versucht eher das gegebene Potential eures Fahrzeugs fahrwerkstechnisch auszunutzen. Nutzt dazu meinetwegen ein Fahrertraining beim ADAC (oder ähnliches). Wenn ihr in der Lage seid, einem "größerem Bike" auf kurvenreicher Strecke quasi "um die Ohren" zu fahren (weil ihr euer Fahrzeug beherrscht - und nicht dieses euch), werdet ihr erleben, das absolute Geschwindigkeit auf topfebener Fahrbahn nicht alles ist.
Der Zweiradspass lebt von der möglichen Fahrdynamik (Fahrphysik hinsichtlich Schwerkraft, Adhäsionskraft, Fliehkraft und Beschleunigungsvermögen), dieses auf das pure Leistungsgewicht (hinsichtlich PS pro Kg Fahrzeugmasse) zu reduzieren ist nur der halbe Fahrspass (schneller geht mit einem potentem 4'Rad fast immer).

Altkluge Sprüche - ich weiß (und keiner will`s gerne hören), aber dennoch wahr.
Probiert`s einfach mal aus - es gibt mit Sicherheit immer jemanden, der besser (weil schneller) ist, ohne direkt Kopf und Kragen zu riskieren.
Ich jedenfalls habe Spass, wenn ich mein Mopped an den Grenzen der Fahrphysik bewege (soweit mir das möglich ist) ohne direkt Geschwindigkeitsbeschränkungen zu überschreiten (sollen sie mich doch auf gerader Strecke "abledern" - in den Kurven bin ich wieder "dran").

MfG
Arvid

P.s: @ Michele

750SF? (noch mit der "großen" Grimeca Doppel Duplex vorne?) - ein nettes Gerät. Ich habe einige Jahre in meiner Jugend eine 1000 SFC (werksmäßg leicht modifizierte RGS- aber noch mit der 120° KW) besessen- bevor ich mich auf eine Duc setze, ziehe ich so ziemlich jede Laverda vor.

Geändert von Chinakohl (16.03.2013 um 01:31 Uhr).
Chinakohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 01:50   #36 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 64
Motorrad: Aprilia RST 1000 Futura
Standard

Hi Arvid,

..ist ne 750 SF von 1971: mit Buckeltank, Smiths-Instrumente, Boschlampe, Laverda-Bremsen 1. Serie, Sitzbank mit Lederhöcker. Habs vor 10 Jahren komplett restauriert, seither 40.000 km - macht immer noch riesigen Spass. Ist so ein Moped, mit dem man , wie Du sagst, genial schöne Fahrdynamik hat, ohne dass man illegal schnell unterwegs ist.

Grüße
Michele
Michele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 14:53   #37 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Deutschland mitte
Beiträge: 242
Motorrad: SL1ooo
Standard

Zitat:
Zitat von Chinakohl Beitrag anzeigen
Hallo Leute,
um eines mal ganz klar (auch ungefragt) zum Ausdruck zu bringen:
Fahrspass auf einem Motorrad orientiert sich nicht an der gefahrenen Geschwindigkeit (ich rede hier von öffentlichem Strassenverkehr und nicht von einer Rennstrecke), sondern eher vom Umgang/Handling eines 2 Rades.
Mit entsprechender Motorleistung kann jeder Wahnsinnige auf gerader Strecke schnell sein.
Deswegen halte ich auch nix von Ausssagen derart: Innerorts immer an die Geschwindigkeitsbeschränkung halten, Ausserorts durchschnittlich 30Km/H "over" - das ist Bullshit.
Haltet euch immer an die Geschwindigkeitsbechränkung (innerorts wie auch ausserorts), versucht eher das gegebene Potential eures Fahrzeugs fahrwerkstechnisch auszunutzen. Nutzt dazu meinetwegen ein Fahrertraining beim ADAC (oder ähnliches). Wenn ihr in der Lage seid, einem "größerem Bike" auf kurvenreicher Strecke quasi "um die Ohren" zu fahren (weil ihr euer Fahrzeug beherrscht - und nicht dieses euch), werdet ihr erleben, das absolute Geschwindigkeit auf topfebener Fahrbahn nicht alles ist.
Der Zweiradspass lebt von der möglichen Fahrdynamik. (Fahrphysik hinsichtlich Schwerkraft, Adhäsionskraft, Fliehkraft und Beschleunigungsvermögen), dieses auf das pure Leistungsgewicht (hinsichtlich PS pro Kg Fahrzeugmasse) zu reduzieren ist nur der halbe Fahrspass (schneller geht mit einem potentem 4'Rad fast immer).

Altkluge Sprüche - ich weiß (und keiner will`s gerne hören), aber dennoch wahr.
Probiert`s einfach mal aus - es gibt mit Sicherheit immer jemanden, der besser (weil schneller) ist, ohne direkt Kopf und Kragen zu riskieren.
Ich jedenfalls habe Spass, wenn ich mein Mopped an den Grenzen der Fahrphysik bewege (soweit mir das möglich ist) ohne direkt Geschwindigkeitsbeschränkungen zu überschreiten (sollen sie mich doch auf gerader Strecke "abledern" - in den Kurven bin ich wieder "dran").

MfG
Arvid

...
bla bla bla....


es ist immer so auf der Landstraße ,dass die schön kurvigen Straßenabschnitte mit Geschwindigkeitsbegrenzungen versehen sind, egal ob 100 , 70kmh, 50 oder was auch immer und man definitv noch schneller die Kurven durchfahren könnte.
Wer sich da an Geschwindigkeitsbegrenzung hält, der hat nicht mal auch nur halb so viel Spaß mit seiner Maschine...
mach1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 15:11   #38 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von rennsemme-fahra
 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: haidlfing
Beiträge: 1.764
Motorrad: aprilia rs 125 mp bj 98 ; rs250
Standard

Zitat:
Zitat von mach1 Beitrag anzeigen
bla bla bla....


es ist immer so auf der Landstraße ,dass die schön kurvigen Straßenabschnitte mit Geschwindigkeitsbegrenzungen versehen sind, egal ob 100 , 70kmh, 50 oder was auch immer und man definitv noch schneller die Kurven durchfahren könnte.
Wer sich da an Geschwindigkeitsbegrenzung hält, der hat nicht mal auch nur halb so viel Spaß mit seiner Maschine...
Auf meiner hausstrecke gibts keine Geschwindigkeitsbeschränkung, manche kurven gehn nich ma mit 100 ( manche dafür ) schneller
mfg Martin
rennsemme-fahra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 19:09   #39 (permalink)
Production Racer
 
Benutzerbild von Chinakohl
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: 45475 Mülheim/ Ruhr
Beiträge: 1.699
Motorrad: Triumph Bonneville 750 T 140E (Bj. `79), Honda CB 550 four K3 (Bj. `78 EZ `79 - 1. Besitzer!), Aprilia Pegaso 650 GA (Bj.`94 EZ.`95), Quickfoot Z 50 G (Chin. Honda Monkey Replika Bj. `05 )
Standard

@mach1

Klar "gehen" manche Kurven in Geschwindigkeitsbeschränkten Zonen mit deutlich höherer Geschwindigkeit als zugelassen, das habe ich auch nie bestritten.
Leider befinden sich diese Kurven teilweise oder sogar sehr häufig an/in unfallträchtigen Verkehrszonen - ich kann das auf meinen "Hausstrecken" sehr häufig an den "Einschlägen" oder deutlich sichtbaren Spuren im Fahrbahnbelag erkennen.
Im allgemeinen werden solche Beschränkungen nicht erlassen, um die Motorradfahrer zu ärgern (obwohl es da bestimmt auch Ausnahmen in Deutschland gibt), sondern weil sich dort bereits genügend "Gaskranke" verabschiedet haben.

Es geht mir auch nicht um übersteigertes Sicherheitsdenken (bereits morgen kannst du aus unerfindlichen Gründen tot aus dem Fahrstuhl kippen oder beim angestrengten "drücken" vom Klo fallen), aber man kann Risiko für sich und andere einschätzen - nicht alle Verkehrsteilnehmer sind im Umgang mit ihrem KFZ so versiert, wie du es möglicherweise bist (daher sollte man vor allem mit der Dummheit anderer rechnen - auch wenn sie mit einem in der gleichen Gruppe fahren, ich hab`da schon "Pferde vor der Apotheke kotzen sehen").
Andererseits gewinne ich Fahrspass aus dem reinen Umgang mit der Technik - ich möchte dabei gewissermaßen entspannen und nicht den Multi- Adrenalinkick erhalten.
Vollgasplästerei habe ich lange hinter mir (weil ich auch mal die Phase hatte: Was geht), mittlerweile mag ich`s, wenn schön "flüssig" und knackig um die Ecken geht - was anderes ist mit meinem Bike auch gar nicht möglich.
Und meine "Oldies" fasse ich sogar mit Glace- Handschuhen an - natürlich sind Fahrzeuge zum fahren da (und das mache ich auch damit, also kein Bummelzug mit Blümchenpflücken während der Fahrt), aber irgendwo spürt ein versierter Fahrer auch, wo sich sein Fahrzeug "wohl fühlt" und/oder wo`s materialmordend wird.

MfG
Arvid

P.s: "lieber tot als ehrlos sein" oder "ride hard, die young" sind Slogans, die sich nur Schwachmaten auf die Fahne schreiben (denn eigentlich ist das Leben viel zu schön - auch wenn`s manchmal gerade "Sch..ße" für einen läuft- um es achtlos wegzuwerfen).
Chinakohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 22:15   #40 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 06.11.2011
Beiträge: 46
Motorrad: CCM R30 :) 644ccm 137kg trocken
Standard

Bin ja auch der Meinung, dass man den richtigen Grenzbereich nicht im Bereich der StVo ausloten sollte. Mehr geht immer, aber die Straße hat kein Kiesbett.

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen an den Hausstrecken sind meistens jedoch übertrieben. Die Meisten schmieren doch in den Kurven nicht mit 100 ab, sondern mit 130+ und hatten auf der Geraden davor 200 stehen! Ein Tempolimit mit z.B. 70 spricht dann solche I.... dann auch nicht an.
Versuche mich meistens nicht zu weit über dem ausgeschilderten Wert zu bewegen (ist mit der Dicken aber schon schwer) und halte es wie Chinakohl:
"flüssig" und knackig um die Ecken!
DoDu1200 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.03.2013, 22:15   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:51 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0