Alt 16.03.2012, 23:12   #11 (permalink)
Speedfreak
 
Benutzerbild von Tuono-RSV
 
Registriert seit: 19.05.2007
Ort: Edewecht
Beiträge: 1.004
Motorrad: Tuono-RSV
Tuono-RSV eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ich dachte grade ich lesen nen anderen Fred.
Hier war doch die Rede vom Bypass. Oder?
Das sind doch die Kabel vom Laderegler zur Batterie.
Einen Bypass zum Anlasser würde ich auch durch ein neues dickeres Einzelkabel machen . Und das Massekabel ebenfalls. Aber das ist eigentlich vom Querschnitt ok. Viel mehr Wert würde ich auf die Massekontaktstellen legen. Sauberer und guter Kontakt ist da immer so ne Sache.
Tuono-RSV ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.03.2012, 23:12   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 06.06.2017, 19:03   #12 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Ansbach
Beiträge: 46
Motorrad: Tuono RP
Standard

Hallo zusammen
Wollte demnächst auch mal den Bypass legen
Hätte da mal paar Fragen, hat jemand schon mal wago Klemmen benutzt um die kabel zu verbinden? Dachte das währe die sauberste Lösung da löten brechen kann bei unsen Vibrationen 😋 und die kabel zusammen zwirbeln wollte ich auch nicht, würde nämlich gleich beide Stecker ersetzen durch eine direkte Verbindung.

Danke im voraus
leolerna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 09:17   #13 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von Master87
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Nähe SB
Beiträge: 601
Motorrad: Aprilia RSV 1000 Tuono
Standard

Also ich hatte mir damals das Bypassthema auch durchgelesen und nicht so durch geführt.

Hintergrund bei mir.
Beim abbauen der Verkleidung hat man schnell das Problem gesehen, meine Stecker war komplett verbrannt, weil der Querschnitt an der original Steckverbindung so sehr verkleinert wurde, dass alles verschmolzen ist.

Ich habe mir dann einen neuen Stecker samt größeren Steckverbinder gekauft, alles sauber abgetrennt, neu verbunden und zusätzlich die Quetschstellen an den Steckverbinder am Stecker verlötet.
Somit funktionierte der Limaregeler wieder richtig und lädt seit 4 Jahren ohne Probleme mit 14,4 Volt.

Zudem kann man den Regler auch ohne Probleme wieder tauschen, falls er mal defekt ist und einen neuen verbauen ohne dabei alles wieder auszulöten.

Geändert von Master87 (07.06.2017 um 09:20 Uhr).
Master87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 17:13   #14 (permalink)
Leader
 
Benutzerbild von buhmann
 
Registriert seit: 13.04.2010
Ort: Isny, Allgäu
Beiträge: 193
Motorrad: Tuono 1000, Bj.2003
Standard

Zitat:
Zitat von Master87 Beitrag anzeigen
Also ich hatte mir damals das Bypassthema auch durchgelesen und nicht so durch geführt.

Hintergrund bei mir.
Beim abbauen der Verkleidung hat man schnell das Problem gesehen, meine Stecker war komplett verbrannt, weil der Querschnitt an der original Steckverbindung so sehr verkleinert wurde, dass alles verschmolzen ist.

Ich habe mir dann einen neuen Stecker samt größeren Steckverbinder gekauft, alles sauber abgetrennt, neu verbunden und zusätzlich die Quetschstellen an den Steckverbinder am Stecker verlötet.
Somit funktionierte der Limaregeler wieder richtig und lädt seit 4 Jahren ohne Probleme mit 14,4 Volt.

Zudem kann man den Regler auch ohne Probleme wieder tauschen, falls er mal defekt ist und einen neuen verbauen ohne dabei alles wieder auszulöten.
Das habe ich , bis auf das Verlöten der Verbinder an meiner Tuono genau so gemacht und kann diesen Ablauf auch nur empfehlen . Seit dem Umbau ebenfalls keine Probleme mit schlechter Batterieladung. Den Verbinder hab ich bei einem Autoelektriker, der auch Oldtimerrestaurierungen macht, für ganz kleines Geld bekommen.
Allgemein gammeln die Steckverbinder an meinem Moped ganz ordentlich, ich hab schon etliche austauschen müssen.
Obwohl die Karre eigentlich so gut wie nie Feuchtigkeit sieht.
Gruß
Karsten
buhmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 17:32   #15 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von V2king
 
Registriert seit: 10.06.2008
Ort: SouthWest
Beiträge: 1.728
Motorrad: MilleRP03,britisch 1050cm³, japanisch 650cm³
Standard

Eben das ist es. passt auf mit solchen Abzweigverbindern etc. .Flachstecker usw. vertragen auch nur gewisse Ströme. Hauptsächlich gehen deren Isolierungen erstmal flöten. zweigt man nun davor ab oder geht davor wieder drauf hat man überhaupt garnichts gewonnen. Thema Flaschenhals, hohe Ströme.
Prinzipiell ist es absolut richtig dass ein großer Querschnitt bei Gleichstrom hilft (insbesondere auch bei vielen Motorradlichtern) aber je nach Quetschung oder Lötung hat man schlechte Übergangswiderstände. Wenn ich nur an die Billigzangen denke die nicht gasdicht abschließen oder auch daran, dass es sich nach wie vor nicht gerum gesprochen hat dass ein Lot prizipiell mehr Nachteile als eine ordentliche Krimpung hat...
Ich pers. sehe keinen akuten Handlungsbedarf und nach 14 Jahren ist bei meinen Kontakten und Steckern alles schwer in Ordnung. Kann ich bei der Bandit nicht behaupten.
Also wenn ihr das machen wollt dann doch bitte komplett. D.h. alle Stecker und alle Leitungen in einem Stromkreis ersetzen. Wenn ich vor einem Bauteil mehr Querschnitt fahre muss ich das auch danach und schlussendlich bis zur Masse. Gibt Ausnahmen aber prinzipiell sollte man solche Kleinigkeiten bedenken.
V2king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 17:34   #16 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Ansbach
Beiträge: 46
Motorrad: Tuono RP
Standard

Hallo
Also das würde mir jetzt nichts ausmachen bei einem neuen spanungsregler wieder alles zu verkabeln mich interessiert halt ob es mit den wagoklemmen geht oder beser löten und schrumpfschlauch drüber. Diese klemmen von wago sind ja ein bewährtes System und das andere ist ob ich die 30a sicherungen lassen soll oder ersetzen durch zwei 15a wenn ich zwischen Pluspol und regler noch ne 30a sicherung stecke normal teilt sich ja der strom dann ja auf aber bin mir nicht ganz sicher.
leolerna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 17:35   #17 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Ansbach
Beiträge: 46
Motorrad: Tuono RP
Standard

Würde
leolerna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 18:43   #18 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von V2king
 
Registriert seit: 10.06.2008
Ort: SouthWest
Beiträge: 1.728
Motorrad: MilleRP03,britisch 1050cm³, japanisch 650cm³
Standard

alles erlaubt aber wie gesagt den Flaschenhals nicht vergessen. Wenn man eine 1,5mm² Leitung auf 2 aufsplittet bleibts bis zum Aufsplitten halt 1,5mm². Klar kurz und damit ist auch die Belastbarkeit anders wie bei einem 1m langen Leiter. Das mag soweit sein und auch funktionieren.
Wagoklemmen haben auch Datenblätter da kannst die Belastbarkeit entnehmen. Thema Spritzschutz/Wasser/Feuchtigkeit kommt hier eher zum tragen.
Löten ist auch legitim- wird funktionieren- aber i.d.R vermeidet man es heutzutage wenn möglich. Aber da gibts viele Meinungen.
Parallel teilt sich der Strom, aber wenn eine Seite durchjodelt oder ein Kontakt flöten geht dann hast alles auf dem anderen Strang. Das sollte man immer bedenken.
V2king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 19:32   #19 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von k145
 
Registriert seit: 10.02.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.253
Motorrad: Aprilia RSV mille
Standard

Ich habe die Stecker vom Regler ab und die Kabel mit solchen Lötverbindern verbunden . Danach noch Schrumpscauch rüber fertig .
Bypass habe ich aus einem original RP Kabelbaum samt Sicherungshalter Rausgetrennt .
k145 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2017, 22:54   #20 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Ansbach
Beiträge: 46
Motorrad: Tuono RP
Standard

Servus Leute so hab heute den Bypass gelegt
Vorher hatte ich laut tacho 12,5 im Leerlauf mit licht an
Nach der Aktion hab ich 13,9 -14v
Ist das ok oder kann man sich auf die tacho anzeige nicht verlassen hatte leider kein multimeter zu hand
Um direkt an der Batterie zu messen.
leolerna ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.06.2017, 22:54   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mille RP MOTORSCHADEN 300 km nach Erwerb Munne RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 24 29.08.2011 23:10
Wo sind genau die Unterschiede Mille und Tuono? Driver9 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 13 01.08.2011 08:12
Rahmen von Mille R RP und Mille Me baugleich fischer RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 2 23.07.2011 01:30
Service, Wartung, Aufwand Mille im Vergleich Chorus RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 10 13.04.2011 11:50
Aufkleber Set RSV Mille oder Mille R wolverine0603 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 8 05.01.2011 21:13
Mille frisst Sicherungen und startet nicht. mille8 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 1 27.07.2010 10:49
Verkaufe Aprilia RSV 1000 Mille RP 2002 Raum Berlin gladisumagnus Motorrad Auktionen bei eBay & Co. 23 16.07.2010 09:26
Spannungsregler Mille '03 und Mille R '01 identisch sunblade RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 3 26.02.2010 01:09
vorgestern Mille gekauft,gestern Motorschaden V2-Treiber RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 31 08.11.2009 11:22
Unterschid von 01 mille zu 03 mille rsv100 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 5 28.07.2009 20:25
RSV Mille VS Rsv Mille / Kaufentscheidung farzyde RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 17 23.03.2009 22:00
[1000 ccm]: Kaufberatung RSV Mille die Xte? spains#1 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 5 27.09.2007 17:28
[1000 ccm]: Problem bei der Mille R 2006 Volker Euhus RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 14 09.05.2007 14:32
[1000 ccm]: Design der Jahre 2002 und 2003 Mille u. Mille R goasi RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 5 18.09.2004 14:30
Mille kaufen, Tuning? Manuel RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 27 01.11.2003 23:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:18 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0