Alt 15.09.2011, 23:43   #1 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von bata
 
Registriert seit: 15.06.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 25
Motorrad: RSV Mille ME
Frage Mille ME'00 + OZ Felgen

Hallo allerseits!

Ich nenne mich seit kurzem Besitzer einer RSV Mille ME Bj.2000.
Mein jungfräulicher Besitzerstolz wird allerdings von folgenden Problemen gedämpft:

An der Mille sind momentan VORNE die SERIENFELGE verbaut und HINTEN eine Aprilia OZ RACING FELGE.
Die OZ Vorderradfelge gab es separat dazu, sie hat allerdings einen leichten Schlag und ist deshalb nicht montiert worden. Es ist auch wohl fraglich ob sie das jemals war.

Nun bin ich also mit dieser Misch-'befelgung' zum TÜV (war fällig) gefahren...alles war Takko...bis auf die OZ Hinterradfelge.
Die dürfe laut Prüfer nicht an dem Mopped dran sein, ich konnte das Gegenteil nich beweisen...Ergebnis: Nachprüfung.

Problem 1:
Ich habe keinerlei Papiere, ABE, Gutachten etc. für die OZ Felgen...wo kann ich diese bekommen? Vorbesitzer hat keine.
Sind die Papiere zwingend nötig oder gibt es eine andere Möglichkeit dem TÜV genüge zu tun? (Legal, nix mit Bestechen oder so!)

Bisher habe ich hier lediglich mein Problem via Telefon an Aprilia weitergereicht, die melden sich aber 'frühstens' am Montag (19.09) wieder. Das Internet hat mich bei dieser Problematik bisher auch noch nicht schlauer gemacht.


Problem 2:
Kann man irgendwie herausfinden ob die OZ Vorderradfelge an meine Mille ME passt, ausser sie zu montieren?
Die Bremsen sollten bei meinem Modell wohl axial sein?! Die OZ Felgen kann ich aber aus der Hüfte heraus keinem Herkunfts-Motorradtyp zuordnen, lediglich das Felgenbaujahr würde ich auf 2003 schätzen.


Felgendaten:

Vorderrad:
Aprilia OZ Racing MT 3.5x17 DOT E 68-002-040 21/03 Evo forged

Hinterrad:
Aprilia OZ Racing MT 6x17 DOT E 68-002-043 09/03 Evo forged

Wenn alles klappt sind hier auch ein paar Bilder angehängt.

Naja, ich danke euch schon mal...kluge Ratschläge sind willkommen, ich liefer bei Bedarf auch gerne Informationen nach.

Dank & Gruß

Sebastian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg die Bremse.jpg (16,2 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg die Mille.jpg (11,3 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg OZ Felge vorn.jpg (17,9 KB, 33x aufgerufen)
bata ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 15.09.2011, 23:43   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 16.09.2011, 00:14   #2 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von V2wolli
 
Registriert seit: 03.08.2003
Beiträge: 3.444
Motorrad: Tuono Factory 1100, S 1000 RR, SR 50 R
Standard

ob Du da eine Brembo und eine OZ Felge drinne hast dürfte eigentlich egal sein wenn die Größe, verglichen mit dem Fahrzeugschein, gleich ist. Sind beides Original Felgen und somit wird es keine separaten Papiere geben. Vielleicht bekommst Du von Aprilia eine Unbedenklichkeitserklärung. Die Felge vorne wenn sie von 03 ist passt dann eigentlich nur auf radiale Bremsen außer Du änderst die Distanzstücke. Geh mal ins .net Forum, da gibt es eine Auflistung drüber.

Gruß
Wolfgang
V2wolli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 08:16   #3 (permalink)
Einwohner Noales
 
Registriert seit: 28.09.2004
Beiträge: 2.677
Standard

Moin Sebastian,
die normale "Mille" bis ´03 war mit de Brembofelgen ausgestattet.
Die "Mille R" bis ´02 hatte u.a. die OZ Felgen für axiale Bremszangenaufnahme/ gleiche Breite zw. den Bremsscheiben.
Ab ´03 hatten die "Mille R" schon radiale Zangen und damit geänderte Felgen.
Mess doch mal den Abstand innen zwischen den Bremsscheiben bei der Brembofelge. Dann den der Bremsscheibenauflageflächen an der OZ. Die neuen radialen sind 5mm breiter, passen also nicht.
Felgen mit einem leichten Schlag kann man z.B. vom Felgendoktor richten lassen. Würde ich mal probieren.
Das Problem beim TÜV ist, dass zwei unterschiedliche Felgen schon mal grundsätzlich Verdacht auslösen. Mit zwei gleichen OZetten wäre gar nichts aufgefallen, das gabs ja auch serienmäßig.
Ich würde mir irgendwo eine HR Felge für den TÜV leihen. Plakette drauf, Hinterrad-OZette wieder rein, fertig. Vorderradfelge kannst Du dann immer noch richten lassen.
Wo kommst Du her? Ich könnte Dir ein Brembo HR mit Reifen für den TÜV leihen (Raum Ruhrgebiet).
Auf Hilfe von AP würde ich nicht hoffen ...

Gruß Felix
felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 13:56   #4 (permalink)
BS7
Fahrer
 
Benutzerbild von BS7
 
Registriert seit: 25.04.2008
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 46
Standard

Die OZ Forget passt nur in die ME/RP wenn die Felge vorne auf jeder Seite 2,5 mm abgedreht wird oder du nimmst es an der Bremszange weg.
Also vergess Forget und besorg dir eine vordere OZ aus der ME oder RP bis Bj.2002.
BS7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 18:29   #5 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von bata
 
Registriert seit: 15.06.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 25
Motorrad: RSV Mille ME
Standard

Moinsen!!

Erst mal Danke für die bisherigen Antworten!

So, jetzt zu meinen neuen Erkenntnissen:

Ich habe beide Vorderradfelgen mal Vermessen und zwar an der Stelle der Schraubenbohrungen, die die 'Bremsscheibenhalterung' aufnehmen (siehe Bild), also möglichst nah an der Achse. Diese 'Bremsscheibenhalterung' läuft nämlich auf beiden Rad-Seiten noch etwas nach innen (siehe Bild), was bei mir zuerst Verwirrung auslöste als ich den Innenabstand der beiden Bremsscheiben (12,0 cm) gemessen hab.

Messergebnisse:

montierte Serienfelge hat einen Abstand Innen von 11,0 cm

die OZ Felge hat einen Abstand Innen von 11,5 cm

OZ also 5mm breiter...

Ok, wenn ich mich nicht irre scheint es sich damit also in der Tat, um einen Felgensatz für Modelle ab '03/radiale Bremssattelaufnahme zu handeln. Dies stimmt dann auch mit dem DOT Bj. xx/03 der Felgenhorngravur überein. Was wohl bedeuten würde das man hier dann was von der OZ Felge abnehmen müßte. Das werde ich aller Voraussicht nach aber bleiben lassen.

@V2wolli
Danke, ich fand bei a.. .net folgenden Hilfreichen Link
http://www.apriliaforum.net/forums/s...ghlight=felgen

@felix
Vielen Dank für das Angebot, aber ich lebe zum einen im Herzen Niedersachsens, zum anderen habe ich zum Glück noch die HR Serienfelge vom Vorbesitzer bekommen können.

Also werde ich jetzt erst mal die HR Serienfelge mit dem OZ HR Reifen besohlen lassen und dann das Serien HR montieren. Damit sollte der TÜV dann zufrieden sein und die Mille im Rahmen der BE.


Als Frage für den Zeitvertreib wenn Eis&Schnee liegen:

Ist das Abnehmen der Materialdicke von der OZ Felge die einzige Möglichkeit der Anpassung oder besteht da vielleicht auch die Chance einen radialen Bremssattel zu montieren. Hab da leider keinen Plan.


So, um einen oben drauf zu setzen: Es kam just die Antwort von Aprilia, keine 24Std. nach Anfrage.:

Sehr geehrter Herr Sebastian...,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Diesbezüglich gibt es für das Modell seitens des Hersteller, keine Freigabe. Tut uns Leid.


Falls Sie noch Rückfragen bzw. weitere Anfragen haben sollten, können Sie uns unter folgenden Link erreichen:


Wir haben auch für Sie eine Kundennummer generiert xxxxxxxxx, bitte geben Sie diese bei jedem Kontakt stets an.

Wenn Sie jedoch uns telefonisch erreichen wollen, dann können Sie es unter der kostenlose Telefonummer 00800 155 65 500 machen. Wir sind von Montags bis Freitags zwischen 08:30 und 19:00 für Sie erreichbar.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Aprilia Kundenservice



Dank & Gruß

Sebastian

PS: Ich habe soeben die limitierenden Eigenschaften des Datei uploads erkannt, sollte jemand Bedarf an Bildern größeren Formats haben, kann ich die gerne nochmal wo anders hosten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg OZ Felge.jpg (13,1 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bremsscheibe.jpg (22,9 KB, 15x aufgerufen)
bata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 20:18   #6 (permalink)
Einwohner Noales
 
Registriert seit: 18.06.2009
Beiträge: 2.619
Standard

Umbau auf radiale Bremssättel ist recht aufwändig. Im Prinzip brauchst Du dafür eine komplette Gabel, radiale Sättel und evtl. eine passende Pumpe. Da ergiebt sich wieder das selbe Problem mit der Eintragung, Aprilia stellt keine Papiere bereit.
Falco1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 20:41   #7 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von bata
 
Registriert seit: 15.06.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 25
Motorrad: RSV Mille ME
Standard

Zitat:
Zitat von Falco1000 Beitrag anzeigen
Umbau auf radiale Bremssättel ist recht aufwändig. Im Prinzip brauchst Du dafür eine komplette Gabel, radiale Sättel und evtl. eine passende Pumpe. Da ergiebt sich wieder das selbe Problem mit der Eintragung, Aprilia stellt keine Papiere bereit.

Ok, danke...ich hatte sowas in der Art vermutet, denn wenn es ein komfortable Lösung wäre, hätte man es bestimmt schon häufiger gelesen.
bata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 00:16   #8 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 17.09.2009
Beiträge: 260
Standard

Verkauf doch einfach deinen jetzigen Satz OZten und besorg dir nen passenden. Für den Umbau auf Radial Zangen brauchst du die komplette Gabel inkl. Gabelbrücken, da die Holme dicker sind. Sowas merkt der TÜV dann eh nicht.

Allerdings kannste dir fürn TÜV ja auch schnell ne Brembo Felge für hinten besorgen....
Miller99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 23:14   #9 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von bata
 
Registriert seit: 15.06.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 25
Motorrad: RSV Mille ME
Standard

Moinsen...

ich wollte noch mal ein kurzes Update geben.

TÜV war mit Serienfelgen dann logischerweise kein Problem mehr. Ich hatte übrigens einen Akra M-H6 ESD drauf, weder eingetragen, noch 'homologiert'...war dank der e-Nummer kein Problem anscheinend.

Die OZ'etten konnte ich beim Vorbesitzer umtauschen.

Danke Euch noch mal für die Hilfe!

Dank & Gruß
Sebastian
bata ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mille RP MOTORSCHADEN 300 km nach Erwerb Munne RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 24 29.08.2011 23:10
Mille frisst Sicherungen und startet nicht. mille8 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 1 27.07.2010 10:49
Verkaufe Aprilia RSV 1000 Mille RP 2002 Raum Berlin gladisumagnus Motorrad Auktionen bei eBay & Co. 23 16.07.2010 09:26
vorgestern Mille gekauft,gestern Motorschaden V2-Treiber RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 31 08.11.2009 11:22
welche felgen passen ind die mille 02 ösijörg RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 1 07.02.2009 18:34
Hersteller der Felgen - noch OZ ? obste82 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich) 2 07.11.2008 17:43
[1000 ccm]: felgen von 98-99er mille in 04er tuono? jochen RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 2 15.01.2007 14:59
[1000 ccm]: OZ Felgen Factory Mille auf normale Mille wolverine RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 1 14.10.2006 18:30
[125 ccm]: Frage bezüglich Felgen + Auslasssteuerung Rennblut 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 9 27.08.2006 17:20
[1000 ccm]: Felgen Mille Johnny85 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 7 20.12.2005 13:27
Mille kaufen, Tuning? Manuel RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 27 01.11.2003 23:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:43 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0