Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > RST1000 Futura (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 13.05.2017, 20:59   #1 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 24.12.2013
Ort: Dormagen
Beiträge: 5
Motorrad: Aprilia Falco
Standard Hinterrad sitzt fest...

Hallo zusammen,
das Hinterrad will sich einfach von der Achse nicht lösen. Habt ihr ein zufällig ein paar Tips , wie man das Rad abbekommt?
Gruß Lui
Lui1772 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.05.2017, 20:59   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 13.05.2017, 21:54   #2 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von SL1975
 
Registriert seit: 23.02.2008
Ort: Neunkirchen-Seelscheid
Beiträge: 647
Motorrad: Caponord 1200 TP Bj 2016, RST 1000 Futura Bj 2001, Duke 690 BJ 2015
Standard

Hallo Lui,

wie weit bist Du denn beim Ausbau gekommen? Normalerweise ist das Hinterrad, wenn die Radschraube erst einmal gelöst ist, problemlos abzunehmen. Hier noch einmal die Schritte:

1. Mit einem verstellbaren Stirnlochschlüssel die Verschlusskappe lösen und abnehmen.
2. Den Seeger-Ring entfernen.
3. Die Sicherungsmutter herausziehen.
4. Den ersten Gang einlegen und so verhindern, dass sich das Rad dreht.
5. In die Schraubenbohrung die Buchse einfügen, die mit dem Bordwerkzeugsatz mitgeliefert wurde.
6. Mit einem Ratschenschlüssel und einer passenden Nuss die Buchse fassen und die Radschraube lösen.
7. Hinterrad abnehmen.

Dabei ist zu beachten, dass Radschraube mit 170 Nm angezogen wird. Ein entsprechender Hebelarm ist also von Vorteil.

Gruß
Stephan
SL1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 22:04   #3 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 24.12.2013
Ort: Dormagen
Beiträge: 5
Motorrad: Aprilia Falco
Standard

Hallo Stephan, Danke erstmal, dass du dich so schnell gemeldet hast.
Genauso weit bin ich gekommen. Die Radmutter ist abgeschraubt, erster Gang drin und die Nut zeigt noch unten.
Ich habe dann versucht den Reifen mit einem Kunstszoffhammer leicht zu lockern, leider ohne Erfolg.
Sogar die Felge um die Achse rum mit einer Heizlufzpistole vorsichtig erwärmt, aber wieder kein Erfolg. Ich hoffe der Vorbesitzer hat keine hardcore Kleber verwendet.
Wäre für jede Idee dankbar.
BG Lui
Lui1772 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 12:27   #4 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Meistens Erlenbach bei Heilbronn
Beiträge: 211
Motorrad: Aprilia RST 1000 Futura / Simson S51 mit immerhin 17PS
Standard

Hi,

klingt mysteriös, dass das Rad dann noch nicht abgeht. Was mir noch einfällt ist die Konusscheibe, die unter der Mutter sitzt und in die Passfeder eingefädelt wird. Ist die auch draußen? Wenn die bissl verkantet ist entwickelt sie ungeahnte Haltekräfte.

Allerdings hätte sich das alles lösen sollen, als du mit dem Kunststoffhammer Schläge drau gegeben hast. Sehr komisch.

Der Vorbesitzer wird doch das Rad nicht an den Zapfen festgeklebt haben??
STdesign ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 14:08   #5 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von SL1975
 
Registriert seit: 23.02.2008
Ort: Neunkirchen-Seelscheid
Beiträge: 647
Motorrad: Caponord 1200 TP Bj 2016, RST 1000 Futura Bj 2001, Duke 690 BJ 2015
Standard

Ich kann mir auch nur noch vorstellen, dass die Zapfen "verklebt" sind. Wurde die Futura auch im Winter gefahren? Evtl. Salzfraß an Felge und Zapfen? Aber mit Gummihammer und ein paar Schlägen auf den Reifen müsste sich auch das lösen lassen.

Gruß
Stephan
SL1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 14:45   #6 (permalink)
Einwohner Noales
 
Registriert seit: 18.06.2009
Beiträge: 2.619
Standard

Schau doch mal auf die Trennfuge zwischen Nabe und Felge, evtl. ist da mehr erkennbar, Klebstoffreste oder Korrosionsspuren.
Falco1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 21:44   #7 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 51
Standard

versuch ein Holzstück (am besten eine Holzlatte) quer über die Felge aufzulegen und dann mit dem hammer mittig raufzuschlagen - das holz liegt dabei am reifen an und würde dir nichts zerstören und du könntest die felge mit gleichem Druck runterschlagen...

Zuvor könntest du die Radnabe mit dem Rostlöser welcher gleichzeitig enteist noch einsprühen, der hilf manchmal sehr gut (auch wenn kein rost da sein sollte)
banditfighter82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 22:02   #8 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 24.12.2013
Ort: Dormagen
Beiträge: 5
Motorrad: Aprilia Falco
Standard

Endlich geschafft...
1.Die 3 hintere Schrauben von der Bremsscheibe gelöst
2. Nochmal mit der Heißluftpistole den Konusring erwärmt
3. Vor 2 Tagen reichlich mit silikon spray die möglichen fest sitzenden Stellen eingesprüht
4. Von links aus bzw da wo die Kette ist eine Ratsche Verlängerung an unkriitischen nicht sofort sichtbaren Stellen angesetzt und was fester das Rad ausgetrieben.

Der Konusring fiel natürlich vorm Rad ab und leider ist das winzige Treibkeil verschwunden .
Zumal ich die Funktion in diesem Fall für mich nicht klar ist?!.

Wie auch immer, ich möchte mich nochmal für eure Ratschläge bedanken. Hätte nicht mit so viele Antworten gerechnet.

Jetzt steht ein Reifenwechsel nichts im Wege.

BG aus Dormagen
Luigi
Lui1772 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 22:31   #9 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Meistens Erlenbach bei Heilbronn
Beiträge: 211
Motorrad: Aprilia RST 1000 Futura / Simson S51 mit immerhin 17PS
Standard

Freut mich, dass es nun geklappt hat.

War die Felge auf den drei Mitnehmerzapfen nun verklepbt oder extrem festgegammelt? Warum hast du den Konus nicht vorher so rausgefummelt?

Die Passfeder, die verloren gegangen ist, unbedingt neu beschaffen und sorgfältig einsetzen!! Kostet nicht viel, ist extrem wichtig und kannLeben retten. Ohne das Teil kann sich die Konusscheibe minimal hin- und herbewegen und die Radmutter lockert sich bis sie nur noch in der Sicherung hängt. Folge ist ein schwammiges Fahrverhalten und, ggf. viel schlimmer, das Ausschlagen der Mitnehmerbohrungen in der Felge. Dann ist's vorbei. Das Rad wird immer wieder locker.
STdesign ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 23:07   #10 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 24.12.2013
Ort: Dormagen
Beiträge: 5
Motorrad: Aprilia Falco
Standard

Also, den Konus habe ich natürlich auch versucht vorher rauszuholen, leider ohne Erfolg. Der Vorbesitzer hat die Radmutter bestimmt mit 300Nm angezogen, so ein Vollpfosten.... Ich gehe davon aus, dass der Konus dann sich schon in die Felge eingebettet hat.
Die Mitnehmerzapfen werde ich am Samstag untersuchen. Alle Verbindungselemente sind mit einer Art Zunder / Rosthaltige Oberfläche behaftet.
Was die Passfeder angeht, ja, ich werde auf jeden Fall die ersetzen. Deine Erklärung ist plausibel.
Lui1772 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.05.2017, 23:07   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lenkkopflager sitzt fest Tuono RR SebbiTuono RSV Mille RR (2004-2008) + Tuono RR (2006-2010) 5 23.09.2015 21:34
Hinterrad blockierte plötzlich, Hinterrad Bremse? marvinl.1 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 01.07.2014 18:49
Schwingenbolzen sitzt fest denny-94 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 27.12.2011 19:27
Bremse hinten Pegaso Bj 92 sitzt fest schmiddi66 Pegaso 6 01.08.2011 11:36
hinterrad wieder eingebaut bremsen problem ! Jonny`s driving 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 9 26.02.2011 13:46
Radmutter hinten sitzt fest MilleFuturaFan 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich) 12 03.04.2010 16:44
Hinterrad Wackelt ?! Omer136 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 04.09.2009 17:31
Hinterrad Futura RST Apco5 RST1000 Futura (alle Jahre) 4 12.06.2009 02:39
[125 ccm]: hinterrad blockierte beim fahren hilfe^^ Früchtebrot 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 30 10.05.2007 13:27
[250 ccm]: Hinterrad außer mitte Mariors250 250 ccm (RS 250) 20 30.04.2007 13:58
[125 ccm]: amaturen gehen einfach nicht fest ro_b 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 5 12.03.2007 08:32
[125 ccm]: Radlager am Hinterrad wechseln! Erdna 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 2 21.09.2006 15:15
[125 ccm]: Blindschieber sitzt fest dr. aprilia 125 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 7 21.07.2006 00:06
[125 ccm]: AF1 1991 Keine Bremswirkung am Hinterrad tomicom 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 7 08.10.2005 20:33
[125 ccm]: hinterrad ist fest mdk2005 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 23.09.2005 15:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0