Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Für alle Modellen: > Reifen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 18.03.2017, 08:49   #11 (permalink)
Winner
 
Registriert seit: 06.06.2012
Beiträge: 485
Standard

Zitat:
Zitat von Lui Beitrag anzeigen
Angel GT wollte ich auch immer schon mal probieren. Hält recht lange und soll auch guten Gripp haben.
Habe den Angel GT in 2015 gefahren. Gripp und Laufverhalten ist gut, ist mir aber zu "holzig". Er hat keine so gute Eigendämpfung und gibt selbst kleine Straßenunebenheiten relativ ungefiltert weiter. Wenn man ihn mit etwas weniger Luftdruck fährt, gehts. Gewechselt habe ich ihn nach 5600km mit einer Restprofiltiefe von 1,8mm (hinten). Mein altueller Reifen CSA3 fühlt sich deutlich besser an, hat eine sehr gute Eigendämfung, super Grip und dürfte bei meiner Fahrweise nach derzeitigem Stand (3600km/3,1mm Restprofil hinten), gut 5000km halten.
Nemo ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.03.2017, 08:49   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 18.03.2017, 16:01   #12 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Münsterland
Beiträge: 124
Motorrad: Mille ME
Standard

Zitat:
Zitat von Mooserider Beitrag anzeigen
Michelin wird irgendwie immer schlechter. bin die früher viel und gerne gefahren, und dann gab es immer mehr rutscher. Danach Bridgestone, war OK. Danach BT16, ganz mies auf nässe, beschwert beim Reifentyp, der hat auf BT16Pro gewechselt (der sollte auch drauf) und seitdem ist Super. Habe schon den 7. Satz drauf und schon neue geordert. Grip auch bei kälte ab dem ersten Meter und bei Nässe. Nur wenn die ganz neu sind schmieren die ein paar kilometer lang.
S20evo und S21 bin ich beim Kumpel gefahren (Street triple). Fand ich auch sehr gut, werde ich vielleicht mal auf meiner testen, ist ja auf jedem Bike anders.
Kann ich 1 zu 1 so bestätigen. Beim Kauf meiner Mille hatte die Pipos drauf, der Dreck kam nach 1 Woche sofort runter.
Habe es in der Zeit probiert, aber der Reifen gibt mir 0 Gefühl und kommt für mich schnell und unvermittelt an die Grenze.
Wie man damit freiwillig mehr als 3 Meter fahren kann ist mir echt ein Rätsel, schrecklich die Dinger. Aber viele empfinden das anscheinend doch anders als ich .

Danach Bt016pro drauf gemacht, den bin ich jahrelang auf meiner SV650 gefahren und auch mit der Mille hat der super funktioniert. Die S20 danach waren auch gut, aber recht schnell runter, deutlich eher als der Bt016pro.

Die Bridgestones haben mMn deutlich mehr Trockengrip und auch einfach eine bessere Rückmeldung. Linie anvisieren und treffen klappt astrein mit den Pellen, selbst richtig Eskalationstempo ist kein Problem, der Reifen ist sehr gut zu beherrschen und ist mir noch nie ausgebrochen oder sowas.

Das die Pellen vllt weniger Nassgrip haben als Michelins ist mir egal, wer nutzt im Nassen schon bitte den Reifen im Grenzbereich. Zum sicher wieder nach Hause fahren reicht der Nassgrip der Bridgestones auf jeden Fall.



Habe jetzt mal den S21 aufgezogen, da er doch länger halten soll als der S20. Habe allerdings erst eine Ausfahrt gemacht dieses Jahr, kann also noch nicht allzu viel sagen. Hat sich auf der ersten Fahrt sehr vertraut angefühlt, denke der wird genauso oder besser funktionieren als der S20.

Mit den Pirelli Diablo Rosso und dem M7rr machst du aber sicher auch nichts verkehrt, da Unterscheiden sich zum Bridgestone nur etwas die Auslegung, bei Probefahrten mit anderen Bikes von Kollegen fühlte ich mich auch wohl damit.

Ich kann aus meiner Erfahrung also S20/21/Bt016pro empfehlen. M7rr und Diablo Rosso kann ich durch Probefahrten sagen auf jeden Fall auch besser als Michelins.

Geändert von Nightmare99 (18.03.2017 um 16:09 Uhr).
Nightmare99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 22:31   #13 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von V2king
 
Registriert seit: 10.06.2008
Ort: SouthWest
Beiträge: 1.728
Motorrad: MilleRP03,britisch 1050cm³, japanisch 650cm³
Standard

Zitat:
Zitat von Lui Beitrag anzeigen
Angel GT wollte ich auch immer schon mal probieren. Hält recht lange und soll auch guten Gripp haben.
da ich ja GT und ST mehrere Sätze gefahren bin : hält vielleicht wenns hcoh kommt 1000km länger. Wenn man ihn ran nimmt schrubbt es ihn aber so weg wie wenns ne Sportpelle wäre. Die Eigendämpfung ist schlechter als bei anderen Sporttourenreifen. Dafür nen Ticken direkter/sportlicher , aber lange nicht so transparent wie ein echter Sportreifen.
Ich hab mich dafür entschieden entweder nen Sporttourer zu nehmen oder gleich zur Sportpelle zu greifen. macht mehr Sinn als diese Zwitter.
V2king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 11:32   #14 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 02.04.2015
Ort: Kiel
Beiträge: 109
Motorrad: Aprilia RSV Mille R 2002
Standard

M7rr Top Reifen!
Ist jetzt auch in 190/55 für die Mille freigegeben seit 27.02.17
Wird auch mein nächster Hinterreifen. Fahre momentan 190/50...
sonicR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 17:14   #15 (permalink)
Lui
Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2016
Beiträge: 20
Standard

mich wundert es das viele mit den Pipos nicht zufrieden sind ....kommt wahrscheinlich auch aufs Moped an , bei meiner K12R hatte ich den verstärkten und war mehr als zufrieden. Aber den mache ich jetza nicht mehr rauf.

Vielen Dank an die vielen Feedbacks
Lui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 10:16   #16 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 23.10.2015
Ort: Ravensburg
Beiträge: 122
Motorrad: diverse
Standard

Schau mal auf die Seite von www.mopedreifen.de. Die haben da auch einige Videos von Reifentests verlinkt. Bei einem Test wird der PiPo mit dem S21 und dem Roadtec01 verglichen. Beides sind neue Konstruktionen aus dem Sport- und Tourensportbereich. Trotzdem schlägt sich der PiPo immer noch ganz beachtlich. Wenn Du dann noch auf der selben Seite die Preise für die genannten Reifen für Dein Moped vergleichst kommst Du vielleicht ins Grübeln übrigens ist auch der BT16pro mittlerweile sehr günstig zu bekommen . . . . .
Made ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 21:52   #17 (permalink)
Lui
Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2016
Beiträge: 20
Standard

merci für dein Hinweis....hatte vorher auch schon jemand anderes gepostet.


Diese Test sind recht interessant
Lui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 19:17   #18 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von Schrammi
 
Registriert seit: 13.06.2006
Ort: Haus am Fluss - immer noch im MaxTaxLand
Beiträge: 359
Motorrad: 11'er SVM 1200 EX Mega Saufziege
Standard

Speziell Lui:
Der PiPo wurde offenbar zu Tode Entwickelt.
Früher wo der PiPo raus kam, schlug der ein wie eine Bombe so gut war er beinahe.
Dann legten die Michis einen 2CT nach weil das die anderen Hersteller schon hatten.
Mit dem 2CT sind doch so ein "paar" Probleme geboren worden wie das Schmieren.
Der Normale PiPo hatte dies nicht >>> NOCH NICHT
2011 fing es an das meine Schluffen irgendwie ein etwas Hinterfotziges Verhalten zeigten.
An was lag das - ich konnte es mir nicht erklären.
Es wurde auch der PiPo Supersport ebenfalls ein 2CT Reifen probiert und der war tadellos
von Anfang BIS zum Ende!
Aber der normale PiPo ...... Schluss aus, ich wechselte die Marke.
Auf Sardinien lies ich mich nochmal dazu hinreißen einen PiPo zu nehmen - diesmal den 3er
Er funktionierte supergut dieses Funktionieren stellte dieser aber nach etwa 500Km irgendwie ein
Alles klappte nach wie vor - aber die enorme Haftfähigkeit war wie weg geblasen
Und das bei einem Straßenbelag der wo als Traumhaft einzustufen ist!
Ganz umsonst ist der Nachfolger des PiPo jetzt nicht auf den Markt gekommen - die wissen warum!
Schrammi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewicht ETV 1000 im Vergleich zu Moto Guzzi Stelvio karl.benndorf ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 19 30.07.2017 11:30
Adventure Vergleich Fireblacky Caponord 1200 16 30.05.2016 20:59
Vergleich Fahrverhalten RS250 zu anderen Mopeds mcgarsto 250 ccm (RS 250) 7 19.08.2013 08:16
Direkter Vergleich KTM SMR und Dorsoduro 1200 Modelljahr 2012 (murcielago) Dorsoduro 1200 5 08.09.2012 01:41
Roller - Motorrad Preis Vergleich Fabi123 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 1 23.05.2011 07:48
Service, Wartung, Aufwand Mille im Vergleich Chorus RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 10 13.04.2011 11:50
Sportcity one 50 2t erster Eindruck ( Vergleich mit Aerox 08) OliverMontag 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 4 12.04.2011 19:44
[1000 ccm]: Vergleich Caponord - Varadero vauzwo ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 5 02.05.2004 10:12
[1000 ccm]: Vergleich Futura <--> VFR800 Mexx RST1000 Futura (alle Jahre) 8 02.02.2004 14:25
[250 ccm]: Vergleich, gebrauchtkauf... Josh 250 ccm (RS 250) 20 17.01.2004 02:39
Vergleich: Serien 996 zu Serien Mille ? mr.kolbe RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 9 06.11.2003 21:38
Capo: Nochmal Lenkerflattern & Vergleich in München? uxtuner ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 11 28.10.2003 08:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:11 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0