Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Für alle Modellen: > Reifen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 27.05.2016, 15:21   #1 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 07.05.2016
Beiträge: 115
Standard S20Evo auf RSV1000RR

Servus,

wollte mal ein resümee zum S20Evo auf der RSV1000RR abgeben. hab jetz annährend 2000 km und zwei turns auf dem pannoniaring hinter mir und kann schon einiges dazu berichten.

ich fahre in 120/70 und 190/55

grundsätzlich hatte ich vom händler 2,5 bar vorn und 2,9 bar hinten eingestellt. da das zu fast allen schweren bikes passt, hab ich das mal gelassen und die ersten ausfahrten so bestritten.

allerdings habe ich schnell gemerkt, dass das doch zuviel des guten ist, und bin auf die angabe von aprilia runter gegangen 2,3 und 2,6 bar. das handling und das reifenfeedback ist gleich um einiges besser geworden und so ist auch das vertrauen gestiegen, mit der neu erworbenen RSV näher an die grenzen zu gehen. inzwischen fahre ich sogar 2,2 und 2,4 bar und denke, das harmoniert jetzt prima mit der RSV und meinem fahrstil. auch das reifenbild ist ganz ordentlich. lediglich der hintere reifen deutet leicht auf eine zu schwache feder hin.

der grip ist, typisch bridgestone, phänomenal! vor allem auf der front. und der S20Evo ist im vergleich zum BT016Pro auch etwas agiler geworden, nicht mehr ganz so störrisch, beim einlenken. leichtes aufstellen beim bremsen in schräglage hat er, aber damit kann ich gut leben. eigentlich mag ich das sogar, denn damit lässt sich auch super ins handling der maschine eingreifen, um sie schnell aus großer schräglage zu holen.
zum hinterrad gibts nicht viel zu sagen, das hält einfach. nicht mal auf schlechtem asphalt rutscher gehabt, wo der BT016Pro schon etwas am limit war.

Bei nässe hatte ich bislang keine probleme, allerdings hab ich nur mal einen schauer abbekommen. aus zuverlässiger quelle weiß ich, dass er auch bei regen aufs knie gehen soll. aber ob man das wirklich will?

jedenfalls kommt der reifen auch bei kalten bedingungen sehr schnell auf temperatur. als unteres limit fürs heizen würde ich aber 15-18 grad und sonnenschein ansehen, alles andere wäre mir zu unsicher.

der reifen selbst ist, bridgestonetypisch mit einer sehr harten karkasse ausgestattet. also sind hier niedrigere luftdrücke kein problem. der reifen reagiert absolut nicht negativ auf ein absenken, wie es beispielsweise metzeler oder michelin tut. wichtig ist hier dann, dass man das reifenbild im auge behält.

auf dem pannoniaring hatte es relativ niedrige temperaturen ~13 grad, daher habe ich den S20Evo drauf gelassen und nicht auf K3 gewechselt. reifenwärmer hatte ich drauf, aber da es den ganzen vormittag geregnet hat, hab ich sie dann wieder runter.
als es dann nachmittags sehr plötzlich aufgehört hat zu regnen und die strecke abgetrocknet ist, waren natürlich die reifen kalt, aber ich bin trotzdem raus gefahren. mit abgesenktem luftdruck: 2,2 bar vorn und 2,3 bar hinten. hinten war es noch zu viel, aber zum absenken keine zeit, ich wollte die zeit nutzen und fahren. vorne hat er eine halbe runde gebraucht, dann war er auf temperatur und ist auch stabil, ohne walken gelaufen.
vom reifenbild würde ich sagen, bis 20 grad auf der rennstrecke, dann ist die grenze erreicht. zumindest bei denen, die schon schneller unterwegs sind. für einen anfänger reicht er so oder so. allerdings würde ich bei 20 grad auf 2,1 bar und 1,9 bar absenken. das sind so die erfahrungswerte von BT016Pro, die gut funktioniert haben. aber immer schön warmfahren oder vorheizen! man spürt beim bridgestone ja schön, ab wann er temperatur hat, da dann das deutliche walken aufhört.


als fazit kann ich zusammenfassen, dass es ein sehr schöner sportreifen für die straße ist, der nichts anderes macht, als das, was man von ihm erwartet: kleben. die laufleistung ist, wenn man ihn warm fährt, gar nicht mal so schlecht, denke ich. alles, was richtung 4000 km geht, ist in meinen augen gut. allerdings wird, in sehr kurvenreicher gegend die mittlere, harte gummimischung wohl zuletzt an die indikatoren stoßen. aber auch damit kann ich leben, da es die kontur etwas besser erhält.
für den ambitionierten fahrer also ein brauchbarer reifen. für den tourenfahrer wohl eher ungeeignet, aber auch hier wird er funktionieren, da der reifen sehr schnell auf temperatur kommt.
infected ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.05.2016, 15:21   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 27.05.2016, 21:42   #2 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von DU_Tuono
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 143
Motorrad: Aprilia Tuono 1000R 2006
Standard

Danke für den Bericht Sehr informativ

Gruß aus DU
DU_Tuono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2016, 22:10   #3 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 07.05.2016
Beiträge: 115
Standard

Bitte, gern!

S21 soll auch der hammer sein, aber den hatte ich selbst noch nicht montiert.ich häng gern ein, bis zwei generationen in den reifen hinten nach. Hab die erfahrung gemacht, dass die reifen in nichts nachstehen (oder kaum) undbsind dafür meist eine ecke billiger.
infected ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2016, 22:23   #4 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von Munky
 
Registriert seit: 30.10.2012
Ort: Augsburg
Beiträge: 588
Motorrad: Tuono 1000 R Factory
Standard

kann deine einschätzung zum s20 auf der landstraße teilen. 2,5 / 2,9 sind zu viel. fährt sich super schön handlich. n bisschen mehr eigendämpfung wär schön, aber man kann nicht alles haben.
Munky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2016, 22:41   #5 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 07.05.2016
Beiträge: 115
Standard

Jop, deshalb inzwischen 2,2 und 2,4 bar. Muss ich morgen mal kontrollieren, aber ich glaub, das waren die werte.

Damit erreicht man auch eine recht schöne eigendämpfung. Bin in verbindung mit dem factory fahrwerk ganz zufrieden.
infected ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Must have" bei der RSV1000RR OLM RSV Mille RR (2004-2008) + Tuono RR (2006-2010) 44 12.01.2015 15:59
Bilder von umbau RSV1000rr auf Superbikelenker? Topsound RSV Mille RR (2004-2008) + Tuono RR (2006-2010) 8 10.03.2014 19:10
Neuanschaffung Aprilia Rsv1000rr Motorschaden?? rigo-bigo RSV Mille RR (2004-2008) + Tuono RR (2006-2010) 40 01.03.2014 11:25
RSV1000RR BJ04 patscht und knallt nach Umstellung des Mappings $teff 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich) 2 18.07.2010 19:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:26 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0