Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > Pegaso

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12.09.2017, 00:18   #11 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 209
Motorrad: 98´er Garda
Standard

Die Schrauben der Kettenräder sind geklebt und müssen wieder geklebt werden.

Wenn du meinst, das der Motor noch nie auf war, so ist eigentlich der Austausch der Stehbolzen Pflicht. Wie schon angemerkt, es gab seitens Aprilia eine Änderung der Stehbolzen, dazu kam noch ein anderer Lieferant der Kopfdichtung, dieses aber erst nach Häufung der defekten Kopfdichtungen.

Diese M6 er Schraube, die da lose war, das ist die Stelle, wo die Kopfdichtung fast immer defekt ist. Behalte das beim Zusammenbau im Kopf.
Capa ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.09.2017, 00:18   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 12.09.2017, 14:37   #12 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 17
Motorrad: Aprilia Pegaso
Standard

Na ja, im Auktionshaus gab es wowieso nur ne Athena-Dichtung, also nicht originol.....
Der Kopf ist runter, nach rechts raus, hab vorher mal nach links raus probiert, ging nicht. ...rausstehende Gleitschiene darf man auch nicht vergessen.....
Werde auf jeden Fall bei Einbau Kopf nochmal ne Trockenübung vorher machen, quasi üben.
Die Dichtung war richtig aufgeweicht. So, jetzt alles mal schön säubern und auf die Dichtung warten.
Für einen Moment hatte ich mal gedacht das einige Bolzen festhingen, aber es ging.
Ok,bisspäter, Viki
ps.: Danke für eure Tipps, da fühlt man sich nicht so ganz allein....
Viktor50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 15:55   #13 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 17
Motorrad: Aprilia Pegaso
Standard

Hallo Mitstreiter, bin wieder dran, Kopf ist drauf, Nockenwellen sind wieder drin (drehen sich auch noch.....)Ventilspiel ist immer noch gut. Ein kleines Highlight gab es noch, die M10 Schrauben für die Nockenwellenräder wollten nur schwerlich rein.Da hing die Dicht/Klebmasse vom letzten mal noch in den Gewindegängen. Bin mit einem Fertigschneider locker zum putzen mal durch die Nockenwelle gegangen. ...
ok,bisspäter, Viki
Viktor50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 22:33   #14 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 17
Motorrad: Aprilia Pegaso
Standard

Hallo zusammen, die Pegaso ist heute nachmittag angesprungen, dann mal Warmlauf....Lüfter konnte schön runterkühlen...., ok,bisspäter, Viki
Viktor50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 01:12   #15 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von suntour
 
Registriert seit: 11.07.2016
Ort: Schönfeld
Beiträge: 59
Motorrad: Pegaso ML Cube
Standard

hallo viki! anscheinend alles gut gegangen..wie sind deine ventilspielwerte nach der op?
bei meiner ml hab ich aktuell 4x 0.10 -0.12mm, und nur am linken einlassventil unter 0.10mm, was ja nicht ganz ideal ist.
ciao suntour
suntour ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 09:24   #16 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 17
Motorrad: Aprilia Pegaso
Standard

Wir Deutsche reden über 0,02,was ist denn wenn die Fühlerlehre auch +- Toleranz hat ?Trocken gemessen oder in Öl ?Waren die 20 Grad Messtemperatur eingehalten? Wenn das Ventilspiel 0,09 hat ist das ok, meine Meinung
Viktor50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 00:12   #17 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 209
Motorrad: 98´er Garda
Standard

Bei einem Einlassventil wäre mir ein zu kleines Ventilspiel in dieser Größenordnung egal, bei einem Auslassventil bin ich vorsichtiger, da ist mir ein größeres Ventilspiel lieber.
Wenn die Möglichkeit besteht, sich kurzfristig passende Teile zu besorgen, würde ich es machen. Allerdings würde ich dann direkt den beiden Auslassventilen mehr Spiel verpassen, denn Viktor hat schon recht, 0,02 mm mit einer Fühlerlehre zu messen ist schon heftig. Da geht man besser nicht an das Mindestventilspiel, sondern besser an das Maximalspiel, denn das Ventilspiel wird ja auch wieder kleiner.

@suntour insgesamt befindet sich das Ventilspiel an allen Ventilen ja kurz vor dem Mindestmaß.

Aber wie gesagt, es ist ein Einlassventil.....

Geändert von Capa (17.09.2017 um 00:26 Uhr).
Capa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 23:41   #18 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 17
Motorrad: Aprilia Pegaso
Standard

Hallo zusammen! Werde meine Pegaso wieder verkaufen......es war nur ein kurzes Intermezzo, muß "leider" sagen! Denn im Grunde ein (fast) perfektes Motorrad. Aber das "fast" ist es.....wenn man hier liest oder im WWW, da steht Kopfdichtung und Anlasserfreilauf sind die berühmten Kinderkrankheiten.Und ehrlich, habe auf so etwas keinen Bock mehr. Für die Kopfdichtung hab ich gut zwei Tage gebraucht. Das Motorrad hatte ich im Mai gekauft und diese Reparatur hatte sich auch sofort angemeldet (mußte immer Wasser nachfüllen).Werde auch noch meine Ducati 748 verkaufen, auch da, habe keinen Bock mehr auf diese Schrauberei , zb. Ventile einstellen oder Zahnriemen, oder, oder. Im Moment trenne ich mich von allem was so plagt. der Zündapp Roller ist heute Abend nach Holland verkauft worden. Kein Problem, hab noch ne Zündschlapp K 80 zu fahren, die wird auch behalten. Der Roller war über, und wenn er kaputt war mußte wieder repariert werden. Hab mein Leben lang italienische Motorrad gefahren. Das nächste Motorrad aber, wird einen japanischen Motor haben. Es wird eine Cagiva Raptor 650 sein. Ein wunderschönes Motorrad, gebaut vom Miguel Galluzzi, der Erfinder der Monster.....Und der SV 650 Motor, der ist anerkannt langlebig . Alle zwei Jahre Öl wechsel, alle paar Jahre mal Ventile einstellen und gut ist....zudem hat sdie Cagiva auch etwas mehr Druck wie die Pegaso.
Hab die Pegaso für 1600 gekauft. Hat jetzt 24000 Kilometer. Es gibt noch neue Reifen und Tüv. Motorrad ist in einem gepflegten Zustand. Steht in Aachen. Hat Packtaschen und Hauptständer.
ok,bisspäter, Viki

ps.; Sollte es nochmal eine Pegaso geben, dann wird es eine ab Bj 2006 mit dem Yamaha Motor....Pegaso ist nämlich sonst ein klasse Motorrad!!!
Viktor50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 10:20   #19 (permalink)
Production Racer
 
Benutzerbild von Chinakohl
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: 45475 Mülheim/ Ruhr
Beiträge: 1.694
Motorrad: Triumph Bonneville 750 T 140E (Bj. `79), Honda CB 550 four K3 (Bj. `78 EZ `79 - 1. Besitzer!), Aprilia Pegaso 650 GA (Bj.`94 EZ.`95), Quickfoot Z 50 G (Chin. Honda Monkey Replika Bj. `05 )
Standard

Moin,

deine Entscheidung - das musst du selber wissen.

Mir ist allerdings klar, das bei Gebrauchtfahrzeugen immer irgendwas im argen liegt.
Wenn ein Gegenstand täglich benutzt wird, bekommt er unweigerlich "Gebrauchsspuren" - das ist fast schon Naturgesetz.
Abgesehen davon hat jedes - und ich meine wirklich jedes - Fahrzeug irgendwo Konstruktionsmängel ............ ich habe bereits reichlich Fahrzeuge in meinem Leben besessen und gefahren.
Ob`s bei der Peg bzw. dem Rotax eine durchfletschende ZK ist ........ oder bei früheren XJ Yammis eine festgammelnde Schwingachse (und letztere gelten allgemein als unverwüstlich).
Beispiele kann ich dir ohne Ende nennen - aber da deine Entscheidung feststeht, ist jede weitere Aussage von mir ohne Bedeutung.

Viel (oder besser mehr) Glück mit deinem nächsten Fahrzeug,
Gruß
Arvid
Chinakohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 10:21   #20 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Beiträge: 57
Motorrad: YAMAHA XT 350, HONDA Transalp, YAMAHA XJ 750, YAMAHA TDM, APRILIA Pegaso i.e. Bj. 2001,Pegaso ML ´97
Standard

Ach Victor.......!


So schlimm ist es auch wieder nicht.


Wenn Du es ein paar Mal gemacht hast, geht es doch richtig locker von
der Hand.



Gruß Jochen
treckerfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.09.2017, 10:21   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Pegaso]: BMW & Dritthersteller Ersatzteile für Pegaso Patrik Pegaso 168 29.04.2017 20:19
Kopfdichtung Aprilia RS125 remresfranz 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 2 04.08.2016 19:50
Leonardo 125 Roller Kopfdichtung Kohlenbrander Maxiscooter ab 125 ccm 3 03.10.2014 16:42
[Pegaso]: Pegaso 97-2001 Kopfdichtung WANN kaputt? FlintenPaule Pegaso 14 05.09.2013 20:56
Kopfdichtung racer10 250 ccm (RS 250) 1 06.12.2012 21:44
Kopfdichtung oder Wasserpumpe?! PegMen Pegaso 1 13.07.2011 20:52
problem mit der kopfdichtung rs 125 rotax 123 sunflower10.10. 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 14 28.09.2010 20:27
Kopfdichtung für RS??? Preuni8 250 ccm (RS 250) 5 25.01.2010 20:49
Neue Kopfdichtung undicht? Vali RS 250 250 ccm (RS 250) 6 19.05.2009 15:08
[250 ccm]: kopfdichtung Sigi 250 ccm (RS 250) 1 04.01.2007 16:55
[Andere]: Pegaso gekauft und schon Kopfdichtung defekt!!! clearwater Pegaso 4 03.08.2006 13:11
[Andere]: Kühlungsprobleme / Kopfdichtung Pegaso 650 Gerd Pegaso 32 01.05.2006 08:59
[Andere]: Willkommen im Club, Kopfdichtung hin ? Schilderfutzi Pegaso 6 14.03.2006 21:32
[Andere]: preis kopfdichtung ingolf Pegaso 2 30.09.2004 22:07
[Andere]: Kühlflüssigkeit - Kopfdichtung micham Pegaso 3 04.09.2004 11:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:59 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0