Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > Pegaso

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 22.07.2017, 15:26   #1 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von gründling
 
Registriert seit: 12.08.2013
Beiträge: 124
Motorrad: Pegaso Strada 2007
Standard neue Reifen

Hallo,

es ist wieder mal soweit,neue Reifen stehen an.
Die alten haben jetzt 8500km gehalten noch rest knapp 2mm vorn und hinten.
Michelin Pilot Road 2.
Die Entwicklung ist ja weiter gegangen. Es gibt ja nun schon Road 3 bzw.4
Ich möchte gern bei Michelin bleiben. Beim Road 4 habe ich keinen passenden fürs Vorderrad gefunden in 110er Größe. Wäre das egal dann die Kombination Road 4 hinten und Road 3 für vorn zu verwenden?
gründling ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.07.2017, 15:26   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 24.07.2017, 10:28   #2 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 874
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

Da dass wir nur eine Größenbindung haben: ja, darfst du.
Ob die Profile bzgl Wasserverdrengung "kompatibel" seien, weiss ich nicht,
auch wenn die Male wo ich zwei unterschiedliche Michelin Reifen "gemischt" habe
nie große Probleme hatte.
... Oder du ziehst direkt die Pilot Power 2CT.
Damit kannst du sogar den hervorragend 120/65 probieren
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 18:22   #3 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von gründling
 
Registriert seit: 12.08.2013
Beiträge: 124
Motorrad: Pegaso Strada 2007
Standard

Ich dachte schmale Reifen vorne sind wendiger als die 120iger?
Ich hab jetzt die Michelin Pilot Road 3 TLfür vorn und hinten bestellt 185€ zusammen. Wenn die nicht schlechter als die Vorgänger sind,bin ich schon zufrieden.
gründling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 09:48   #4 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 25.07.2017
Beiträge: 4
Standard

ich dachte auch das die schmalen Reifen besser sind.
guidance ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 11:32   #5 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 874
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

kommt eher an anderen Fahrwerks Merkmale als der Breite des Vorderreifens aus.
Der Radius des Rades ist maßgeblich dafür verantwortlich, natürlich;
beim unverändertes Rad
Lenkkopfwinkel und Nachlauf in erste Linee, Gewichtsverteilung Vo-Hi dann
und "mittlere Abdruck" (k.A. wie dass auf Deutsch richtig heisst, sorry), der Mittelmass der Breite der beiden Reifen:
nicht umsonst der 120er Vorn ist in der Papiere mit der 150er Hinten aufgeführt ...
und der Kurventechnik:
bei "Drücken" ist eine größere Auflagefläche des Vorderrades entschieden vom Vorteil z.B.
und wiegelt die (bei unveränderte Geometrie) etwas gesteigerte Trägheit der 120er gegenüber der 110er aus.

auf schlechte Fahrbahn einen schmaleren Reifen ist sogar steigernd der Stabilität weil Spurrillen weniger nachläuft ...

Geändert von fedro69 (25.07.2017 um 11:44 Uhr).
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 22:02   #6 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 18
Standard

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich hier bisher nur in die Themen reingelesen.

Ich habe mir diese Woche eine Pegaso als Zweitmotorrad gekauft, ist eine ML aus 99 mit 34TKM auf der Uhr. Historie ist zu 100% nachgewiesen, es wurde immer alles beim Händler gemacht. Ich möchte die Technik dennoch überarbeiten weil sie seit rund 1,5 Jahren nur in der Garage gestanden hat und in Kürze auf unseren festen Campingplatz (NL) gestellt werden soll damit wir auch da was zum Cruisen haben. "Normal" fahre ich eine GSXR 1000, aber das nur mal nebenbei um zu beschreiben dass ich mit der Pegaso null Erfahrungen habe.

Hier meine zu erledigen Punkte:
- Neue Reifen: Hier habe ich gestern gemäß euren Erfahrungen die ME Tourance in 100 - 130 bestellt. Vom 140er habe ich abgesehen um die Übersetzung und das Handling nicht zu beeinflussen. Ich hoffe das war kein Fehler (?)
- 15er Ritzel ist bestellt da ohnehin alles ausgebaut werden muss und längere Autobahnfahrten unwahrscheinlich sind. Schnell fahren kann ich zu Hause mit der Gixxe
- Beim Vergaserausbau um diese zu reinigen (sind aus zeitlichen Gründen noch nicht ganz draußen) habe ich gesehen dass die Airbox unten total offen, durch den Auspuff verschmort, ist. Habe mir sofort eine neue gebrauchte Airbox in der Bucht bestellt. Dürfte wohl morgen da sein. Dann geht's weiter.

Was sollte ich zusätzlich noch machen damit ich mit meiner besseren Hälfte sorgenfrei in Holland unterwegs sein kann? Ich will die Peggy dann erst wieder zum TÜV nach D holen.
Inspektion, Öl und Bremsflüssigkeit ist ~250KM her, allerdings in 2016. Stand seit dem nur rum - nachweislich. Ich habe alle Rechnungen und TÜV-Berichte bekommen.

Trotzdem komisch dass bei Inspektion beim Fachhändler die Airbox nicht moniert worden ist, damit fährt die Kiste immerhin ohne Luftfilter......

LG an alle
Uli
uli0308 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 16:32   #7 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 27.07.2013
Beiträge: 202
Motorrad: Pegaso ML
Standard

Damit das mit deiner neuen Airbox nicht wieder passiert Hitzeschutz unter der Airbox anbringen oder Hitzeschutzband um den Krümmer anbringen, gehe davon aus das der wahrscheinlich an deinem neuen/gebrauchten auch schon fehlen wird (der originale klebt nicht besonders).
Ich hab als den Vergasser leer laufen lassen wenn ich nicht grad am nächsten Tag wieder fahren wollte, fand das sie so besser anlief (auf keinen Fall beim Starten am Gashahn drehen, sie sauft dann gern gleich ab)
Wenn sie gut eingestellt ist sollte es mit dem Starten recht gut klappen, allerdings kann sie auch echt zum Verzweifeln bringen (meine erste war so ein Fall), hatte sie 3-4 mal beim freundlichen zum Vergasser einstellen ohne das es besser wurde.
Meine letzte (hab sie in der Zwischenzeit meinem Schwager gegeben) hat nen Kumpel von mir gut eingestellt, die startet gut außer eben man machte den Fehler mit dem Gashebel)

Ansonsten hatte ich keine Probleme mit meinen Pegaso. (Hab meine nur weiter gereicht weil ich mir ne Gran Canyon als Zweitmotorrad gekauft hab)

Was zu erwähnen wäre (was du eventuell auch schon gelesen hast) ist das sie es garnicht mag wenn man sie Kalt scheucht, sie quittiert das dann gern mit ner defekten Zylinderkopfdichtung (also immer schön warmfahren befor sie scheuchst)


Gruß Kay
Ortenauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 17:06   #8 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 18
Standard

Hallo Kay,

erst einmal vielen Dank für dein Feedback.

Kann mir noch jemand einen einfachen Tipp geben wie ich die Airbox da rauskriege ohne den Heckrahmen abzuschrauben? Oben habe ich die Schrauben bereits draußen, unten nur gelöst. Müssen echt die Pötte auch gelöst werden wegen der blöden Airbox?

Uli
uli0308 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 17:13   #9 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 18
Standard

Nachtrag:

Wenn die möglicherweise ohnehin ab müssen:
Hat vielleicht noch jemand Sporttöpfe rumliegen? Neue zu kaufen macht in Relation zum Fahrzeugwert keinen Sinn.
Angebote nehme ich gerne entgegen

Uli
uli0308 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 21:09   #10 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 18
Standard

Noch etwas, obwohl es nicht zum ursprünglich Thema passt:

Ich habe schon 2 Beiträge auf Youtube gesehen dass die Vergasernadel im Schieber besser in der 2. Nut von oben aufgehoben sein soll, soll dann wohl besser und runder laufen. Sprich eine Stufe weiter runter, also magerer.

Könnt ihr das bestätigen?
Wäre blöd wenn ich alles auseinander nehme und dann diese Kleinigkeit nicht mache.

Uli
uli0308 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.01.2018, 21:09   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange halten eure Reifen? Golfyarmani Caponord 1200 46 26.09.2017 22:44
(Wichtig) RS 125 99 Reifen Metzeler M5 Profil MUH 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 0 17.07.2016 18:41
Erste Mal neue Reifen, wo lässt man die Wechseln? Driftzwerg Reifen 4 02.07.2013 22:34
Kette streift auf Reifen :) yellowRSV RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 38 03.12.2012 14:17
Kette fräst Reifen und Schwinge! Rox1601 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 15 23.08.2012 09:23
Neue Reifen auf RS 50 00FALKEN Reifen 2 21.08.2012 21:00
Reifen für die Straße RS 250 ResoRacer Reifen 10 05.06.2012 22:35
Neue Reifen für die RS Donis Reifen 14 07.03.2010 15:36
Neue Reifen (Erfahrung) Capo Mige Reifen 3 05.03.2010 18:48
Neue Reifen RS250 berti75 Reifen 8 01.11.2009 13:46
Neue Reifen - empfeuhlungen / erfahrungen Thomas41587 Reifen 12 24.08.2009 13:47
Reifen für Aprilia rs 125 2taktFlix 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 25.05.2009 17:24
Neue Reifen für Capo Dunlop D 607 romain Reifen 2 17.08.2006 20:42
Neue Reifen wie behandeln ? Guido (alte Postings) Reifen 17 19.06.2004 16:34
neue reifen für die pegaso, welche? floling Reifen 5 12.05.2003 19:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0