Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > Pegaso

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 11.08.2016, 23:50   #1 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 11.08.2016
Beiträge: 12
Böse Aprilia Pegaso 650 garda springt nicht mehr an. Hilfe

Habe vor zwei Monaten das letzte mal mit der Maschine gefahren und sie in der Garage abgestellt. Lief bis dahin wunderbar. Heute wollte ich eine Runde drehen und die Maschine springt nicht mehr an. Der Vergaser ist vor einigen Monaten gereinigt Zündkerze neu , Luftfilter neu. Wenn ich versuche zu starten , dann kotzt der vergaser und am Auspuff knalt es. Zündkerze habe ich kontrolliert sie ist nass. Zündfunke ist da. ich weiß nicht mehr weiter.
Süle ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.08.2016, 23:50   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 11.08.2016, 23:59   #2 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von niemand
 
Registriert seit: 06.11.2015
Ort: nördlich Berlin
Beiträge: 592
Motorrad: Pegaso Strada Factory (07)
Standard

Ein "Hallo" an die User hier wäre ein guter Anfang gewesen. Jetzt sind natürlich alle motiviert dir zu helfen.
niemand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2016, 00:41   #3 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 11.08.2016
Beiträge: 12
Standard

Sorry, habe heute den ganzen Tag versucht die Maschine zu starten. Brauche dringend Hilfe. Also von Anfang. Hallo zusammen, hatte jemand das gleich Problem mit der Pegaso.
Süle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2016, 22:20   #4 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 209
Motorrad: 98´er Garda
Standard

Aufgrund der Aussagen "Vergaser kotzt" und "Auspuff knallt" und "Zündkerze nass" ist es nicht schwer, auf ein Problem mit der Benzinversorgung zu kommen.

Hattest du den Benzinhahn die 2 Monate geschlossen gehabt? Wenn nein, ist mindestens ein Schwimmernadelventil undicht oder mindestens ein Schwimmer hängt. Kontrolliere mal, wie dein Öl aussieht, ist es zu dünn und stinkt nach Benzin? Dann versuche nicht mehr, den Motor zu starten, sondern wechsel vorsichtshalber erst das Öl, du weißt nicht, wieviel Benzin jetzt im Öl ist.

Erst danach kann man weiter den Fehler suchen.
Capa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 11:19   #5 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 11.08.2016
Beiträge: 12
Standard

Danke für die tips, werde das mal durchchecken.
Süle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 21:12   #6 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von schlumpf2
 
Registriert seit: 05.04.2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 67
Motorrad: Pegaso Cube (nicht mehr), FZS1000
Standard

Erste Vermutung ist dass der Motor durch zuviel Sprit beim ersten Startversuch abgesoffen ist. Also Kerze raus und etwas "orgeln lassen" damit der Sprit raus kann. Dann erst die gereinigte Kerze wieder rein.

Der Zündfunke sollte in Luft mindestens 1cm überbrücken können. Mit aufgesteckter Kerze hast du nur 0.7mm. Das sagt nicht viel. Es könnte immer noch irgendwo ein Nebenschluss existieren.
schlumpf2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 21:34   #7 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 11.08.2016
Beiträge: 12
Standard

Also, habe heute den vergaser nochmals zerlegt und gereinigt. Scheint in Ordnung zu sein. Öl habe ich auch gewechselt. Wenn ich versuche den Motor zu starten dreht alles ganz normal wenn ich dabei Gas gebe oder startpilot einspritze ,knallt es am Auspuff. Den Schalter an seitenständer habe ich überprüft, i. O. Sicherungen sind auch i. O.
Süle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 21:52   #8 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von schlumpf2
 
Registriert seit: 05.04.2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 67
Motorrad: Pegaso Cube (nicht mehr), FZS1000
Standard

Kerzenstecker ab und Schraubenzieher reinstecken. 1cm Abstand von der Masse und gucken ob der Funke stark genug ist. Vorsicht Hochspannung, mit Lappen oder Handschuh zur Isolation arbeiten.
schlumpf2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 22:46   #9 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 209
Motorrad: 98´er Garda
Standard

Bei der Reinigung der Vergaser hast du den Kolben des Choke überprüft? Der Kolben bleibt ja bei der Demontage der Vergaser am Chokezug, deswegen übersieht man das leicht. Manchmal ist der Kolben so verdreckt, das nach einem Benutzen des Chokes der Kolben nicht mehr trotz Federkraft zurückfährt, dann ist der Choke ständig auf und am Hebel am Lenker sieht es so aus, als wenn der Choke geschlossen ist.

Wenn du versuchst den Motor zu starten, ist da ein Unterschied in der Drehzahl des Motors feststellbar, wenn du Gas gibst oder kein Gas? Beim Öffnen der Drosselklappen sollte der Motor schneller drehen. Die Schieber klemmten nicht und die Membranen waren dicht?

Überprüfe bitte mal am Lichtmaschinenregler alle Kontakte auf Korrosion, das gilt ganz besonders für die Masseleitung vom Regler zum Rahmen, da wo das Sitzbankschloß ist. Auch die Leitungen der CDI bitte auf Korrosion überprüfen, ebenso die Kabel vom Pickup. Hast du da Kontaktprobleme, ist der Zündzeitpunkt nicht zwingend der richtige, da die CDI eigentlich den richtigen Zündzeitpunkt vorgibt, und mit korrodierten Kontakten oder gar defekten Regler macht dann die CDI gar nichts mehr.
Capa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 21:54   #10 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 11.08.2016
Beiträge: 12
Standard

Habe alles probiert , was ihr mir empfohlen habt. Ohne Erfolg.
Süle ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 31.08.2016, 21:54   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alle Artikel zu RSV/RSV4 von MOTORRAD 2strokeracing Allgemeines 3 03.02.2016 23:05
Pegaso 650 Ml Hilfe sutti Pegaso 10 26.03.2014 21:15
Pegaso vs. F800GS Neckarpeg Pegaso 1 06.01.2014 20:04
Hilfe: Meine Pegaso 650 ML BJ2000 springt nicht mehr an! aleko Pegaso 7 29.10.2012 19:30
Aprilia sr 50 Ditech 2002 springt nicht an D1xman4 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 2 15.05.2011 01:39
Wikipedia-Artikel zur Pegaso motodyke Pegaso 18 09.04.2011 20:05
meine Aprilia springt nicht an nico9851 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 1 07.09.2010 10:41
Pegaso Springt nicht an Hilfe adismotorotax Pegaso 3 25.02.2010 16:00
werksbuch für Aprilia Pegaso Garda roter Aprilia Teufel Pegaso 4 20.06.2009 11:53
Hilfe meine 92 pegaso springt nicht mehr an ! calle156 Pegaso 13 01.03.2009 15:23
[125 ccm]: aprilia pegaso 125 springt an geht aber nach kurz aprilia pegaso 125 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 1 09.03.2008 23:21
[125 ccm]: hilfe meine aprilia (rs 125) springt nicht an.bit Michaelaprilia2007 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 5 31.07.2007 02:23
[Andere]: Pegaso Garda Zentralfederbein nicht mehr lieferbar Donnerberger Pegaso 4 12.08.2004 00:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:13 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0