Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > Pegaso

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 27.04.2016, 17:26   #51 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 881
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

Wie gesagt:
'ne Menge Spaß und Freude haben sie wirklich gegeben,
waren aber keineswegs einfach oder gar sicher "flott" zu führen
... was wahrscheinlich auch die spärliche Angebote auf dem Gebrauchtmarkt erklärt ...
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.04.2016, 17:26   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 27.04.2016, 18:37   #52 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von Chinakohl
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: 45475 Mülheim/ Ruhr
Beiträge: 1.710
Motorrad: Triumph Bonneville 750 T 140E (Bj. `79), Honda CB 550 four K3 (Bj. `78 EZ `79 - 1. Besitzer!), Aprilia Pegaso 650 GA (Bj.`94 EZ.`95), Quickfoot Z 50 G (Chin. Honda Monkey Replika Bj. `05 )
Standard

Jaa - aber "einfach" (!!!!) flott und sicher führen, ist so`ne bescheuerte neumodische Japsen- Erfindung (maximum accessibility).

Wenn man nicht "fahren" kann, sollte man die Finger davon lassen !!!!!!

Vor allem aber sollte man sich seiner eigenen Fähigkeiten bewußt sein (und nicht der "Fähigkeiten" seines fahrbaren Untersatzes) - und dann demensprechend fahren. Mit anderen Worten: Auch wenn der andere nur `ne 250er fährt (und man selbst `ne 500er) - der Kerl (oder das Mädel) kann "fahren", die lässt man dann besser "ziehen" (statt mithalten zu wollen).

Ich kenn` den ganzen Mist von den üblichen Blechkistenfahrern - "mein Auto hat ABS, ASR, Spurhalteassistent, usw. ".
Leider verlassen sich sehr viele Leute auf diese "Fahrhilfen" - das sehe ich aber gänzlich anders. Wenn jemand nicht in der Lage ist, sein Fahrzeug auch bei schwierigen Fahrmanövern ohne diese Fahrhilfen zu beherschen, gehört diese Pappnase nicht hinter ein Lenkrad - geschweige denn auf ein Motorrad.

Ich hab`in meiner Jugend auch viel "Shyce" in Verbindung mit Kraftfahrzeugen gebaut, und man hat mir von Seiten der Behörden mangelnde geistige Reife vorgeworfen ........ . Seit einigen Jahren verstehe ich, was damit gemeint war


P.s: Was das "spärliche Angebot" angeht - wenn du wirklich so`n Ding suchst (egal was), sag`mir einfach Bescheid. Ich hab`"Connections" und kenn`ausserdem `ne Menge Leute ........

Geändert von Chinakohl (27.04.2016 um 18:50 Uhr).
Chinakohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2016, 19:38   #53 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 881
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

Bin absolut deiner Meinung bzgl. Intelligenz:
sollte mehr auf die biologiche als auf die künstliche gebaut werden
... hätte es damals auch gemacht gebe bestimmt größere Auswahl auf alte Eisen!

Nicht desto trotz finde einen 160er am Strada eher Nutz als Mode,
und unabhängig davon eher verwirrend das schlampiges Umschreiben vom Zulassungspapiere auf Fahrschein.
Pingelige Kontrolle wie auf Reifengröße oder Nummerschieldhöhe sowieso ...

P.S.
komme vielleicht auf dich zurück wenn Geld uns Zeit vorhanden sind,
auch wenn was mir schwebt eher was kleines als mächtig ist:
'ne 350er der '70er / '80 Jahre, der Schlag Guzzi V35, Morini 3 1/2
oder doch Tuareg 350 Wind ...
gewusst wie ist man sowieso mehr als schnell genug damit
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2016, 10:26   #54 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von Chinakohl
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: 45475 Mülheim/ Ruhr
Beiträge: 1.710
Motorrad: Triumph Bonneville 750 T 140E (Bj. `79), Honda CB 550 four K3 (Bj. `78 EZ `79 - 1. Besitzer!), Aprilia Pegaso 650 GA (Bj.`94 EZ.`95), Quickfoot Z 50 G (Chin. Honda Monkey Replika Bj. `05 )
Standard

Okay - ist deine Meinung/ dein Ding.

Da gebe ich aber folgendes zu bedenken:
Ich habe meine GA umgerüstet und fahre nun hinten eine 4,5" Felge mit einem 150er Reifen (vorher 3" mit max. 140er) und vorne 3,5" Felge mit 120er (vorher 2,15" mit 100er).
Durch den im Verhältniss zur Felge "schmalen" Reifen wird die Reifenflanke nicht mehr so stark nach innen gewölbt und der Reifen wird steifer.
Dieses ermöglicht mir mehr Kontrolle bei scharfer Kurvenfahrt, weil der Reifen weniger walkt.
Das der Reifen dadurch theoretisch axial weniger "rund" auf der Lauffläche ist,
hat praktisch keinerlei Auswirkung auf die mögliche Schräglage - eher im Gegenteil (weil der Reifen sich an der Aufstandsfläche - die übrigens vom Reifenluftdruck abhängig ist - eben weniger durch den Aufstandsdruck verformt).

Am Vorderrad sollte man mit der Reifenbreite sowieso nicht zu weit gehen, da ein breiterer Reifen die Einlenkkräfte nachteilig beeinflusst.
Chinakohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2016, 13:33   #55 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 881
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

Aber dann fährst du exakt die Kombi Felge/Reifen wie ich!
... und in der Summe vergleichbar an das Original beim Strada: 110er und 160er ...
...
Un DU hast aufgerüstet, von wegen "schmale Reifen" und so ,
wir haben's von Haus aus
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2016, 14:34   #56 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von Chinakohl
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: 45475 Mülheim/ Ruhr
Beiträge: 1.710
Motorrad: Triumph Bonneville 750 T 140E (Bj. `79), Honda CB 550 four K3 (Bj. `78 EZ `79 - 1. Besitzer!), Aprilia Pegaso 650 GA (Bj.`94 EZ.`95), Quickfoot Z 50 G (Chin. Honda Monkey Replika Bj. `05 )
Standard

Nööö - nicht wegen "schmale Reifen". Nur wegen 17" vorne, leider gab`s nur eine Freigabe in dieser Dimension.
Chinakohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 21:53   #57 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 25
Standard

Hallo zusammen,

der Fred ist zwar schon etwas älter, aber dennoch möchte ich dazu noch etwas beitragen. Wenn es auch fast allen klar ist, möchte ich gerne die Neulinge abholen und vor möglichen Dummheiten bewahren:

- leichte Größenabweichungen in Breite und Höhe haben durchaus Auswirkungen auf das Einlenkverhalten, sprich wie die Kiste sich in Kurven reinlegen lässt

- gleichermaßen kann sich das bei einer "Enduro" abseits der Straße aber auch anders auswirken

- die Auswahl hängt stark vom Einsatzprofil ab; Straße, Gelände, oder Rennstrecke.

- Freigaben gibt es jeweils vom Reifenhersteller. Diese sind vor dem Reifenkauf/Bestellung zu beachten; ausgedruckte Freigaben sind dann auch mitzuführen!

- Sinnigkeit der Größenänderung muss der Halter nach individuellem Fahrprofil entscheiden, Optik ist Geschmackssache und für das Fahrverhalten nebensächlich. (Breite Reifen sehe ich als Fahrer eh nur vor dem Aufsteigen , Veränderungen mache ich für mich um das Fahrverhalten zu verbessern, nicht für andere um es wuchtiger aussehen zu lassen)

Fakt ist aber, wenn man sich an die Freigaben hält, dass es heutzutage keinen zugelassenen Reifen gibt der im Alltagsbetrieb, und auch als "Hobbyheizer" auf öffentlichen Straßen, über seine Grenzen gebracht werden kann. Dafür bedarf es einer Rennstrecke, selbst da sind meist Fahrfehler oder der Untergrund die Ursache für Freiflüge.

Das Reifenbild von Rennstrecken lässt sich auf öffentlichen Straßen niemals herstellen, und die haben oftmals den gleichen Reifentyp drauf.....

Versagen tut nicht der Reifen, der Abflug passiert meist aus Angst vor der Schräglage. Und daran ändert auch ein "Mega-Hightech-2CT-XY" nichts.

Ich habe auf der Nordschleife schon ältere Herren mit "antiken" Normalomotorrädern gesehen die selbsternannten Rennfahrern mit entsprechenden Mopeds davon gefahren sind, obwohl wesentlich weniger Leistung und Touren-Standardbereifung in Originalgröße, nix PiPo oder so.

Uli

Geändert von uli0308 (23.01.2018 um 22:04 Uhr).
uli0308 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 22:48   #58 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 25
Standard

Anmerkung:

Ich hatte vor ein paar Jahren zum Auffrischen das s.g. "Kurventraining 2" gebucht.

Leider hat es an dem Tag fürchterlich geregnet.

Ich hatte den Nachfolger vom PiPO, sprich den Power Pure (ist auch ein 2CT) drauf, und dementsprechend erst mal Angst vor der Nässe.

Ergo: Fehlanzeige - die Gixxe (original 185 PS + Modifikationen) hat trotz Nässe auf dem Asphalt geklebt, Geschwindigkeiten waren auf dem Gelände natürlich nur moderat. Habe aber dennoch auf den kurzen Gerade gut beschleunigt. Bei der zugehörigen Bremsübung ist sogar das Heck hochgekommen. Der Trainer hat zwar gemeint ich hätte sie nicht alle, aber wo soll man das sonst probieren

Letztendlich hat er die anderen nach ein paar Durchgängen beruhigt weil niemand den Bremsweg der Gixxe geschafft hat, alle(!) wesentlich weiter.
Kommentar vom Fachmann der selber Rennen fährt: "Die Bremsanlage der Suzi GSXR ist so überdimensioniert, die bringt eine Concord zum stehen", macht euch keine Sorgen.

Ich kann wirklich nur jedem empfehlen sein Moped auf abgesperrtem Terrain kennenzulernen. Ihr werdet verwundert und begeistert sein.

Leute habt mehr Vertrauen in die Technik und eure Reifen, ist irre was die können. Problem ist nur die Angst davor!

Uli

PS: das soll jetzt keine Loblied auf die Gixxe sein, ich möchte nur beschreiben was ich mit dem Reifen erleben durfte, einige der anderen Teilnehmer hatten Angst oder wussten nicht mit dem Fahrzeug umzugehen.
Dafür gibt es ja auch Einsteigerkurse.

OK, natürlich spielt die Technik die dahinter steckt eine Rolle, aber dennoch war es nach meinem Empfinden überflüssig dass so manch einer seine Karre in leichten und ganz langsamen Kurven "hingeworfen" hat, das Moped war da nicht schuld.
Beispiel: Ein Harley-Fahrer hat die abgesteckte Kurve gemeistert während ein direkt hinter ihm fahrender Super-Moto-Pilot seine Karre weggeschmissen hat, bei gleicher Geschwindigkeit......

Geändert von uli0308 (23.01.2018 um 23:28 Uhr).
uli0308 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"verschönern" der Aprilia Pegaso 650 strada BellaAprilia89 Pegaso 8 15.08.2015 20:35
[Pegaso]: Pegaso 650 Strada Erfahrungen SPM900 Pegaso 19 06.04.2015 23:01
Pegaso vs. F800GS Neckarpeg Pegaso 1 06.01.2014 20:04
Lenkanschlag Pegaso Strada jodie1 Pegaso 0 22.08.2013 10:45
[Andere]: Pegaso Strada - Stammtisch! eduardomoto Pegaso 7 17.06.2013 01:11
Angebot Pegaso Strada ok?? Eure Erfahrungen mit der Strada? Badel Pegaso 26 27.05.2013 20:25
Auspuffanlage Pegaso Strada Aprilia_Fighter Pegaso 24 05.11.2012 13:05
[Andere]: Pegaso Strada Code für Diagnose (Tuning)? 660Strada Pegaso 14 30.07.2012 00:30
Wo ist der Unterschied zwischen der Pegaso ML und Strada? Thomas Pegaso Pegaso 3 31.12.2009 00:21
Pegaso Strada Teile strada09 Pegaso 5 15.12.2009 13:38
[Pegaso]: ABS für die Pegaso Strada fietzel82 Pegaso 0 13.11.2007 17:39
[Pegaso]: Pegaso Strada Factory frank69 Pegaso 7 28.12.2006 18:02
[Andere]: Pegaso Strada auf Schotterstraßen? Mephisto Pegaso 2 15.08.2006 08:19
[Andere]: Pegaso Trail oder Strada kaufen bei 1,94 m Größe? Josi1970 Pegaso 8 20.04.2006 18:27
[Andere]: Pegaso Strada 1000 Km Inspektion motobiene Pegaso 16 11.10.2005 17:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0