Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > Pegaso

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 19.03.2010, 13:33   #1 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Steif
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Motorrad: Aprilia Pegaso 650 Trail (10/2006)
Standard Motor MY 660 Motorabstimmungsprobleme

Ich schon wieder!

Moin zusammen!

Da es nicht mehr nur um die kleinen Problemchen in diesem Thread geht, eröffne ich frech mal einen neuen.

Der Motor um den es immer noch geht, werkelt in einer Pegaso Trail EZ 10/2006 und hat 3000 km auf der Uhr.

Die Maschine bollert und patscht im Auspuff und ein Konstantfahrruckeln nervt mich mächtig. Das kann es doch nicht sein? Wenn der Motor gerade warm wird, beschränkt es sich auf das Bollern im Auspuff beim Gaswegnehmen. Ist der Motor richtig gut warm kommt dieses Ruckeln zwischen 2000 und 4000 U/min hinzu und seltener Fehlzündungen. Ob das nun echte Fehzündungen sind oder auch nur Patschen kann ich schlecht beurteilen, da man unterm Helm und vor dem Auspuff sitzend ja eine andere Wahrnehmung hat als z.B. Nebenstehende oder Sozius. Seltener, also nicht regelmäßig, geht der Motor dann auch bei Gaswegnehmen und Auskuppeln einfach aus. Normal hält sie ihr Standgas bei warmem Motor bei ca 1250 U/min. Durchzugskraft und Beschleunigung sind wirklich gut, nur wenn man Gas hält oder wegnimmt, nervt es.

Das mittlerweile eingeschraubte Ölthermometer zeigt bei gut warmgefahrener Maschine 80-85 °C - Ob und wie genau es misst müsste ich noch mal mit einem externen elektronischen Thermometer überprüfen.

Sie säuft um die 6 Liter, es kann auch etwas mehr sein!

Als Maßnahmen habe ich in zeitlicher Reihenfolge:

- die Auspuffanlage auf Undichtigkeiten geprüft
- das Sekundärluft-System verschlossen zwischen dem Rohr zum Motor und dem Ventil mittel 8er Imbusschraube(n-Kopf) und ner Schelle
- NGK-Iridiumkerze eingebaut (ja, die richtige!) ... die alte war bei CO-Einstellung von +20 schwarz verrußt, aber nicht ölig
- bei ausgiebiger Probefahrt schrittweise den CO-Wert bis auf -50 gesenkt
- geprüft, ob mein Motor von der Rückrufaktion des TPS, man kann es auch gern Drosselklappenpoti nennen, betroffen war/ist

Am Motorlauf habe ich keine Veränderungen gespürt.
Weiter geht es:

- Luftfilter ausgeblasen und den korrekten Sitz geprüft

Gestern war ich nochmal beim Aprilia-Händler (den Ersatzschlüsselrohling geholt) , der sich aber eher auf Roller spezialisiert hat und habe den um Rat gefragt. Da kam auch nur ein Schulterzucken. Ich bin gerade mächtig frustriert und kann den Engländer verstehen, der sie wieder verkauft / in Zahlung gegeben hat.

Was kann ich weiter tun? Ich bin ratlos.

Ich wollte als nächstes mal den TPS ausbauen und ihn prüfen. Wie man ein Poti prüft, ist mir bekannt. Wenn ich es ausbauen, was muss ich beachten? Fliegen mir da irgendwelche Federn um die Ohren oder ist es nur auf die Drosselklappe aufgeschraubt?
Was greift noch in das Motormangement ein? Was kann ich noch überprüfen? Werkstatthandbuch liegt vor. Hilft die Diagnosefunktion des Bordcomputers vielleicht weiter?

Bin für jeden Tipp dankbar und werde Eure Anregungen aufgreifen!

Schönes Wochenende wünscht

Steffen
Steif ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.03.2010, 13:33   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 19.03.2010, 14:56   #2 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 18.04.2008
Ort: Miesbach
Beiträge: 83
Motorrad: Aprilia Pegaso Trail
Lächeln Leerlaufdrehzahl erhöhen

Hallo Steffen,
Das Problem mit dem Absterben hatte ich auch.
Erhöhe mal die Leerlaufdrehzahl auf ca. 1.500 U/min bei warmem Motor (auch wenn sich das am Anfang etwas ungesund anhört) und Du wirst staunen was Du auf einmal für ein feines Motorchen zwischen Deinen Beinen hast.
Leerlaufdrehzahl einstellen geht so:
Sitzbank runter
links unterm Tank (Neben der Rast für die vordere Sitzbanklasche) ist eine kleine Schraube. Diese drehst Du ich glaube nach rechts bis die Drehzahl stimmt.
Kleine Ursache und grosse Wirkung.
Schönen Saisonstart
Martin
ritzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 16:02   #3 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 874
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

Genau:
erstens den Standgas richtig einstellen: ab 1500 UpM und in warmen Zustand
(wichtig weil solange der Motor kalt ist den Standgas wird von der Elektronik erhoben )
und dann den CO checken: häufig wird von der Werkstatt viel zu "fett" eingestellt
...das Sekundär Luftsystem (SAS) hat darauf sowieso keinen Einfluss:
es schlisst sich automatisch bei 2000 RpM und/oder sobald das Motorrad sich bewegt
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 17:30   #4 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Steif
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Motorrad: Aprilia Pegaso 650 Trail (10/2006)
Standard

Hey Martin & Fedro

Danke schon mal für die Antworten!

Zitat:
Zitat von fedro69 Beitrag anzeigen
Genau:
erstens den Standgas richtig einstellen: ab 1500 UpM und in warmen Zustand
(wichtig weil solange der Motor kalt ist den Standgas wird von der Elektronik erhoben )
Vielleicht sollten wir sie gemeinsam warm fahren ... die geflügelten Pferde vielleicht in Richtung Schleswig-Holstein ausreiten?

Zitat:
und dann den CO checken: häufig wird von der Werkstatt viel zu "fett" eingestellt
Da habe ich schon langsam Übung drin

Zitat:
...das Sekundär Luftsystem (SAS) hat darauf sowieso keinen Einfluss:
es schlisst sich automatisch bei 2000 RpM und/oder sobald das Motorrad sich bewegt
Aha, wieder was dazu gelernt. Also friemel ich erstmal nicht an dem TPS herum? Ist ja auch kein Spaß weil nur eher recht als schlecht zugänglich!

Grüße von Steffen
Steif ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 17:47   #5 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 874
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

wurde gerne, habe leider extrem selten, und meistens "spontan",
Gelegenheit zum fahren aus Spass:
Frau, Kinder, Arbeit, Haus und nicht zuletzt der Kater
ernähren sich scheinbar hauptsächlich von Zeit... meine Zeit!
habe übrigens in "heiligem" Buch nachgelesen:
das SAS schliesst sich nicht anhand der Umdrehungen, sorry,
sonder in Bewegung und beim ausrollen genau um das knallen zu vermeiden...
zitiere auf Englisch:
"The reed valve is equipped with a cut-off device -controlled by a vacuum pick-up point on the intake manifold- that shuts down additional air during cut-off stages, as exceedingly lean exhaust gasses would lead to exhaust blowing, resulting in exhaust valve and catalytic converter damage.
Valve stays closed when engine is running."
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 18:09   #6 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Steif
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Motorrad: Aprilia Pegaso 650 Trail (10/2006)
Standard

Zitat:
Zitat von fedro69 Beitrag anzeigen
c"The reed valve is equipped with a cut-off device -controlled by a vacuum pick-up point on the intake manifold- that shuts down additional air during cut-off stages, as exceedingly lean exhaust gasses would lead to exhaust blowing, resulting in exhaust valve and catalytic converter damage.
Valve stays closed when engine is running."
Hey Fedro, vielen Dank für den Hinweis! Ich habe die Stelle jetzt auch im deutschen Werkstatthandbuch gefunden! Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Da steht übrigens auch, dass man die CO-Wert Grundeinstellung bei deaktiviertem SLS vornehmen sollte. Ich glaube, ich setze da einfach einen Kugelhahn zwischen Sekundärluftventil und dem Kanal zum Krümmer rein

Ansonsten hast Du mir gerade gezeigt, dass es sehr hilfreich ist, das Werkstatthandbuch auch zu lesen wenn man es schon auf deutsch von einem netten Mitfori zugeschickt bekommt.

Weitere Vorschläge sind dennoch willkommen!

Gruss Steffen
Steif ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 18:25   #7 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 874
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

da sollte eher stehen dass die co-Messung beim ausgeschaltetes SAS vorzunehmen ist:
es geht in den Fall um Legalität, nicht um den Rundlauf
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 18:37   #8 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Steif
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Motorrad: Aprilia Pegaso 650 Trail (10/2006)
Standard

Zitat:
Zitat von fedro69 Beitrag anzeigen
da sollte eher stehen dass die co-Messung beim ausgeschaltetes SAS vorzunehmen ist:
es geht in den Fall um Legalität, nicht um den Rundlauf
Jetzt nehme ich mir auch mal heraus das Werkstatthandbuch zu zitieren:

ACHTUNG
Während der Einstellung des CO-Werts muss
das Sekundärluftsystem ausgeschaltet werden,
das die durch dieses System erzeugte
Verdünnung der Abgase zu einer falschen
Wertangabe des Prozentwerts des Kohlenoxids
führen würde.
Deaktivierung des SAS-Systems, siehe CO-EINSTELLUNG

ACHTUNG
Nach erfolgter CO-Einstellung muss die
Funktion des Sekundärluftsystems wieder
hergestellt werden, da das Fahrzeug auch bei
abgeschaltetem System funktionstüchtig, doch
in diesem Fall die Schadstoffabgabe stärker ist.
Ein mangelnder Luftumlauf kann darüber
hinaus zu einer Überhitzung führen, die
Schäden an den Anschlüssen und den
Leitungen des SAS-Systems zur Folge haben
kann.

GEFAHR
Für die Hemmung des Luftumlaufs dürfen nur
angemessene Systeme verwendet werden. Der
Einsatz von Pfropfen für die Verstopfung des
Lufteinlasses in den Filterkasten kann zu
Schäden durch Überhitzung führen und, falls
seine Entfernung vergessen werden sollte,
könnte er während des Fahrzeugeinsatzes in
den Saugkanal gelangen und eine Blockierung
der Drosselklappe verursachen, wodurch man
die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren
könnte.

Jetzt aber Wochenende!!!

Steffen
Steif ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 19:12   #9 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von fedro69
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 874
Motorrad: PegasoStrada MY2005
Standard

genau!
"...das die durch dieses System erzeugte
Verdünnung der Abgase zu einer falschen
Wertangabe des Prozentwerts des Kohlenoxids
führen würde."
Schönes WE!
fedro69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:21   #10 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Steif
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Motorrad: Aprilia Pegaso 650 Trail (10/2006)
Standard

So, also um mal etwas Feedback zu geben:

Ich habe das Gefühl, dass ich mich so langsam an die Peg gewöhne. Ich bin jetzt erstmal in die Grundeinstellung zurückgekehrt. Die lag bei 19 oder so. Das SLS habe ich erstmal wieder aktiviert, das Ölthermometer gut im Auge behalten. Als die Maschine richtig gut warm war, habe ich die Leerlaufdrehzahl eingestellt. Dazu bin ich in die CO-Einstellung gegangen, da hat man zwar eine etwas zappelige Digitalanzeige, aber der traue ich ein wenig mehr als dem Zeigerdrehzahlmesser - auch wegen der Zeigerparallaxe.

Als das Patschen beim erneuten Losfahren wieder stärker wurde, habe ich die CO-Einstellung etwas zurück genommen, nach weiteren 10 km nochmal, sodass ich jetzt bei +10 angelangt bin. So ging es eigentlich ganz passabel. Gelegentlich bollert es noch in den Rohren, aber damit kann ich leben. Das Ruckeln habe ich durch die entsprechenden Drehzahlen im Griff.

Die Öltemperatur liegt bei 80-85°C - das kommt mir immer noch recht hoch vor. Ich habe es mal mit einem DVM-Temperatursensor überprüft. Das Ölthermometer geht genau. Mich beunruhigt es insofern ein wenig, weil in den technischen Dokumentationen immer von 60 - 65 °C die Rede ist.

Wenn die Maschine morgen abegekühlt ist, werde ich mal nach der Iridiumkerze sehen, ggf. den CO-Wert nochmals etwas senken wenn sie schwarz ist. Ansonsten hatte ich heute eine deutlich entspanntere Tour als die Tage zuvor. Vielleicht sollte ich mir einfach angewöhnen, nicht in jedem "Pöff" gleich ein Manko im Motor zu suchen?

Mit dem etwas erhöhten Leerlauf geht es auf jeden Fall deutlich besser als zuvor!

Gruss Steffen
Steif ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.03.2010, 22:21   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:05 Uhr.



Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite:
Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen. Bitte melden Sie uns aus Ihrer Sicht evtl. rechtswirdige Suchphrasen vorab per E-Mail. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0