Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > FAQ`s (Häufig gestellte Fragen) > FAQ`s - RS 50 (und Roller)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 14.04.2009, 00:54   #1 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Ro_Jo
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.967
Standard FAQ Vergaser reinigen für Roller

Hey,

ich dachte mir, ich schreibe mal einen FAQ für den FAQ-Bereich bezüglich der Reinigung eines Vergasers, da ich damit schon einige Erfahrung gesammelt habe. Außerdem habe ich noch keinen FAQ gefunden, der dieses Thema behandelt. Leider ohne Bilder, trage ich eventuell noch nach (fahre derzeit keinen Vergaser).

Wer sich nicht die ausführliche Anleitung durchlesen will, scrollt nach unten - dort ist eine kurze Zusammenfassung!
Alle Angaben sind mit bestem Gewissen aber ohne Gewähr und ich hafte nicht für Schäden die an eurem Roller entstehen. Fehler sind nicht auszuschließen, ich gebe nur mein Wissen an andere weiter um zu helfen!

Vergaser reinigen für Roller

Vergaser reinigen ist garnicht mal so schwer und kann von jedem Laien bewältigt werden. Meist ist dieser Vorgang nötig, wenn der Roller lange Zeit stand oder nicht mehr anspringt bzw. schlecht läuft. Neben dem "Zündkerze austauschen" ist auch dieser Schritt einer, den man beim Fehler suchen schnell ausführen kann.

Was ihr benötigt:
Etwas Werkzeug, Gefäße (Marmeladengläser eignen sich hervorragend), Benzin oder Bremsenreiniger, etwas Zeit (~1h für Erst-Demontage), ein Freund könnte gute Unterstützung sein!

Der Vergaser sitzt so ziemlig bei jedem Roller nahe dem Luftfilter, dieser ist meistens über eurem Getriebedeckel.
  • Baut euren Luftfilter ab.
Dabei könnt ihr gleich mal euren Luftfilter reinigen.
Entnehmt die Luftfiltermatte (öffnet die Abdeckung) und taucht sie in ein warmes Wasserbad mit haushaltsüblicher Seife ein. Wascht sie gründlich, bis kein Schmutz mehr beim ausdrücken rausläuft. Dann drückt die Matte so lange, bis sie kein Wasser mehr von sich gibt - keine Angst, sie zerreisst nicht schnell.
Wenn ihr sie dann ausgequetscht habt, legt sie über Nacht auf eine Heizung, sie muss staubtrocken sein, wenn ihr sie wieder einsetzt.
Ihr könnt eine hauchdünne Schicht 2-Takt-Öl auf die Aussenseite schmieren, dann filtert die Matte besser. Könnt, müsst nicht.

Nun habt ihr den Vergaser frei. Er ist mit dem ASS (Ansaugstutzen) an dem Zylinder befestigt. An ihm baumeln womöglich viele Schläuche. Der nächste Schritt wird sein:
  • alle Schläuche von dem Vergaser abmachen.
Dabei müsst ihr aufpassen, denn aus einem wird Benzin laufen: Haltet ein Gefäß bereit und steckt dann eine Schraube in den Schlauch oder klemmt ihn ab. Wenn ihr euch nicht mit der Materie auskennt, müsst ihr euch merken, wo welcher Schlauch war. Markiert sie mit Postits oder macht euch eine Skizze, damit später jeder Schlauch wieder an seinen richtigen Anschluss findet.
Dann müsst ihr wahrscheinlich noch den E-Choke oder manuellen Choke von dem Vergaser abschrauben, einfach die Halterung entfernen und abziehen. Dazu müsst ihr noch die Vergasernadel abschrauben, einfach alles was dran baumelt abmachen - aber vorsichtig mit der Nadel umgehen.

Wenn ihr den Vergaser jetzt frei habt, müsst ihr
  • den Vergaser vom Ansaugstutzen abschrauben.
Schraubt einfach alle Schrauben ab, aber seid dann vorsichtig. Lasst den Vergaser nicht herunterfallen und haltet ihn wenn möglich grade, da sonst noch Benzin auslaufen kann. Entfernt die Schrauben, nehmt die (meistens) Dichtung zwischen ASS und Vergaser weg und ihr haltet euren Vergaser in der Hand.
Nun könnt ihr ihn über eurem Gefäß umdrehen, es wird noch einiges an Benzin aus der Schwimmerkammer laufen.
  • Schwimmerkammer abschrauben.
Nun betrachtet ihr euren Vergaser von unten, und werdet ihn dort aufschrauben. Meistens sind Vergaser von unten mit zwei kleinen Schrauben gesichert, schraubt sie ab und euer Vergaser ist in zwei Teilen.
Dort seht ihr nun die Hauptdüse, welche ihr z.B. beim Abstimmen auch so wechseln könntet. Passt auf, dass euch keine Kleinteile abhanden kommen.
Jetzt beide Teile
  • für eine Nacht in ein Benzinbad legen.
Legt beide Teile des Vergasers in ein großes Gefäß und übergießt sie vollständig entweder mit Benzin oder Bremsenreiniger. Alles muss unter Flüssigkeit sein. Am besten draußen stehen lassen, da die Dämpfe giftig sind. Am nächsten Tag werdet ihr euren Vergaser strahlend empfangen und jede Menge Dreck auf dem Boden des Gefäßes finden.
Das sollte genügen, um euren Vergaser gereinigt zu haben. Wer es perfekt möchte, geht nochmal zu einer Tankstelle und bläst die Düsen mit einem Kompressor durch!
Wenn der Vergaser getrocknet ist, macht ihr alles wieder rückgängig:
  • Schwimmerkammer an den Vergaser schrauben,
  • Vergaser an den Ansaugstutzen schrauben,
  • Vergasernadel, Choke, Schläuche richtig anschließen
  • Luftfilter mit Luftfiltermatte bestücken und anbauen
  • fertig.
Achtet auf richtigen sitz der Schläuche und vorallem der Vergasernadel. Es darf keine Falschluft durch Lücken gesogen werden. Macht euch wenn nötig vorher Fotos, damit ihr besser wisst, wie ihr es wieder anzubauen habt.
Ihr müsst damit rechnen, dass der Roller nicht sofort anspringt, da er erstmal wieder Benzin ansaugen muss.

Ich hoffe ich konnt euch damit etwas behilflich sein.

Hier eine Kurzzusammenfassung:
Luftfilter demontieren,
Vergaserschläuche, Choke, Nadel abbauen,
Vergaser demontieren,
Schwimmerkammer öffnen,
in Benzin- oder Bremsenreinigerbad über Nacht legen,
wieder anbauen.
Nun folgen noch wichtige Hinweise:
* Vorsichtig: Benzin enthält giftige Dämpfe, atmet sie nie direkt ein und arbeitet wenn möglich in einem gut gelüftetem Raum oder draußen! Das Gefäß mit Benzin niemals in geschlossenen Räumen übernachten lassen, lasst es draußen auf der Terrasse, im Garten oder in gelüfteten Garagen!
** Benzin niemals in Abflüssen oder draußen entsorgen!!! Dafür gibt es spezielle Entsorgungsanlagen. Kippt das Restbenzin aus den Gefäßen in euren Rasenmäher oder sorgt dafür, dass es gerecht entsorgt wird. Krasses Beispiel: Kippt euer Benzin über eine Blume, und sie wird binnen Sekunden schwarz! Also lasst das, ein Tropfen Benzin verschmutzt 1 Liter Trinkwasser. SONDERMÜLL!


Der Text ist komplett selbst geschrieben und bestmöglich überdacht, Copyright gilt mir und ich hoffe ich konnte euch damit helfen!
© Ro_Jo


Geändert von Ro_Jo (14.04.2009 um 01:01 Uhr).
Ro_Jo ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.04.2009, 00:54   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergaser Mikuni BST 33 rotax650 FAQ's - Pegaso 3 17.10.2014 12:45
RSS-Feed Test für Foren! Olli New Mitteilungen (Wichtig ! Bitte zuerst lesen...) 5 30.10.2008 12:30
[125 ccm]: Vergaser reinigen.. raVen 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 26 18.06.2007 05:18
[250 ccm]: Vergaser reinigen - Luftfilter jan.stoeter 250 ccm (RS 250) 1 09.03.2007 21:25
[125 ccm]: Vergaser richtig reinigen! [Co] 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 6 09.11.2006 16:41
[125 ccm]: Vergaser reinigen, was bringts? Schürfwunde 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 11 13.06.2006 22:38
Rotax 122 mit 34er Vergaser Tuningmärchen & die Wahrheit Ozzi FAQ´s - RS 125 0 03.05.2006 12:44
[50 ccm]: vergaser von sr 50er reinigen sascha28 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 1 25.02.2006 15:38
[125 ccm]: Vergaser reinigen DiabolicRacer 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 8 28.07.2004 13:02
[125 ccm]: Vergaser Reinigen Luwida 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 16 30.05.2004 12:04
[125 ccm]: Wie Vergaser reinigen? freak87 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 22.01.2004 15:04
[125 ccm]: Vergaser reinigen Benny125 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 18 19.01.2004 23:36
roller gestohlen! RS125BB Archiv (50 ccm - 1000 ccm) 14 18.07.2003 12:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:10 Uhr.



Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite:
Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen. Bitte melden Sie uns aus Ihrer Sicht evtl. rechtswirdige Suchphrasen vorab per E-Mail. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0