Aprilia Forum - Motorrad u. Roller

Aprilia Forum - Motorrad u. Roller (http://www.apriliaforum.de/)
-   FAQ´s - RS 125 (http://www.apriliaforum.de/faq-s-rs-125/)
-   -   AF1 Infosammlung (http://www.apriliaforum.de/faq-s-rs-125/59130-af1-infosammlung.html)

Mooserider 05.06.2016 22:43

AF1 Infosammlung
 
Die AF1 ist ein von 1986 bis 1992 bei Aprilia gebautes Sportmotorrad. Es gab eine 50ccm sowie eine 125ccm Zweitaktvariante die jeweils in unterschiedlichen Ausführungen gebaut wurden.

AF1: 1. Modell
Die AF1-125 ( oder Project 108 ) wurde im Jahr 1987 mit einem flüssiggekühlten Rotax 127 V mit 124,7ccm und automatischen 6-Gang getriebe gebaut. Ein Dellorto PHBH26ND Vergaser versorge den Motor der so auf 27PS bei 8000U/min stolze 158kmh zustande brachte.

Das Fahrwerk besteht aus einer Regulären 38mm Gabel und einer Einarmschwinge mit Hydraulischem Federbein alles an einem Dual Beam Rahmen montiert. Die drei Speichen 16“ Räder (vo. 100/80, hi 120/80) Hatten vorn und Hinten je eine Scheibenbremse, vorne 260mm, hinten 240mm.
Das erste Modell hatte eine Durchgehende Sitzbank, einen Rechteckigen Scheinwerfer und zwei Lufteinlasskanäle in der Kanzel.

Im Jahr 1988 gab es dann eine AF1 125 Replica Reggiani die größtenteils der Basisversion entsprach, aber Runde scheinwerfer besaß und die Lackierung des Reggiani Rennstalls aufwies. Die Sitzbank wurde geteilt und die Frontverkleidung etwas verändert.
Das Design war an die 250er San Marino Grand Prix Maschine des Reggiani Rennstalls angeleht auf der Misandro Adriatico den ersten Weltmeistertitel für Aprilia einfuhr. Der Motor dieses Modells kam bei 10250 U/min. auf 29.24PS.

AF1: 2. Modell

Im Jahr 1988 kam dann die AF1 125 Sintesi mit 38mm Upside-Down Gabel, 17“ Felgen (vo. 100/80, hi. 130/70) mit 7 Speichen vorne und 9 Speichen im Hinterrad. Hier kam zum erstem mal der Rotax 123 mit RAVE2 Auslassteuerung und Manuellem 6-Gang Getriebe zum Einsatz. Hier wurden bei 10500U/min. 29,06PS erzeugt und Endgeschwindigkeiten bis 167kmh erreicht.

Dieses Modell hatte auch eine andere Verkleidung als das Modell aus dem Vorjahr. Die Seitenverkleidung bedeckte nun den ganzen Motor und auf die Lufteinlasskanäle der Kanzel wurde verzichtet. Das zusammen mit der Upside-Down Gabel soll das Fahrwerk deutlich stabilisiert haben.

Schon am 3.Dezember 1988 auf der Bologna Motor Show wurde das Nachfolgemodell der Sintesi, die AF1 125 ’89 Replica vorgestellt. Ab Mai 89 war diese dann im Handel.
Die Replica hatte wiederum Verkleidungsänderungen, und war in mehreren Farbkombinationen und Repliken zu haben. Einzige technische Änderung war der wechseln zur elektronischen RAVE Auslassteuerung. Die AF1 125 ’89 Replica hatte die Schwarze 6 auf dem Heck mit der Loris Reggiani in der Saison 1987 und 1988 gewann. Später gab es dann die weiter verbreitete Radiguès Replica mit der Nummer 4.

AF1 Futura

Im Februar ’91 wurde die Sintesi dann durch die AF1 Futura ersetzt. Die bekam eine andere Verkleidung, Doppelscheinwerfer, andere Instrumente, niedrigere Lenker und dazu passende Fahrwerksabstimmung. Im neuen Instrument fehlt die Tankanzeige, dafür gab es einen anderen Tankdeckel. Der Motor ist immer noch der Rotax 123, nun aber mir elektronischer Rave, und in Sandfarbe lackiert. Als vergaser kann der Dell'Orto PHBH 28RD zum Einsatz. Die maximale Leistung am Rad wächst auf 29,7 PS bei 10.500 Umdrehungen pro Minute.

Set-up:
Die Replica von `89 gab es mit zwei unterschiedlichen Vergaser Set-up’s, beide mit dem PHBH28RD.
Die Version mit Aluminiumfeder am Schwimmer (Dellorto Code 4055):
das Gasventil 50
Nadel X4, 3 Kerbe
Düsenstock 266CF
HD 120
LD 58
Choke 70
Nadelventil 250
Schwimmer 9,5 g


oder (Dellorto Code 4077):
das Gasventil 55
Nadel X40, 2. Kerbe
Düsenstock 264T
HD 132
LD 52
Choke 70
Nadelventil 250
Schwimmer 9,5 g

Am 18. Oktober '89 wird die Version SP vorgestellt und dann umbenannt in AF1 125 Sport. Nach dem Sieg der Meisterschaft durch David Bulega gibt es ein neues Dekor.
Es kann hier der Vergaser Dell'Orto VHSB LD 34 zum Einsatz und zusammen mit dem Rotax 123stieg die Leistung auf 31,23 PS bei 10.500 Umdrehungen pro Minute.

Mooserider 05.06.2016 22:44

Drittes Modell

1990 kam die AF1 Futura 125 mit wenigen Änderungen. Es gab eine neue Verkleidung mit rechteckigem Scheinwerfer und 5-Speichen Felge vorne und hinten. Es gab nochmal mehr Leistung und Geschwindigkeit trotz kleinerem Vergaser Dell'Orto PHBH 28 ND erreichte sie 170 km / h.

Im Jahr 1991 kam die AF1 125 Replica, gleich der Basisversion, aber mit 40 mm Gabeln mit der neuen Bereifung vorne 110/70 statt 100/80 und 140/70 anstelle von 130 / 70, und als AF1 Replica Reggiani, Dekor.

Im Jahr 1992 kam die letzte der Serie AF1, die AF1 Futura Sport Pro 125, mit einer geänderten Kanzel mit kleinen Öffnungen.


++++++++++++++
Technische Merkmale

Mooserider 09.11.2017 23:09

Bis 1995 wurden 5 bis 8 stellige Fahrgestell Nummern verwendet.

Beispiel;

0290???? AF1 Futura Typ; FM 1990
0295???? AF1 Futura Typ; FM 1991
0555???? AF1 Extrema Typ GS 1995


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0