Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > ETV1000 CapoNord (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 26.10.2017, 16:55   #11 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 02.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 170
Motorrad: Tuono RP 2005
Standard

Richtige Reihenfolge gibts hier zu sehen:

http://www.wendelmotorraeder.de/hint...903011039.html

Wenn der Abstand links geringer als rechts war, haben die möglicherweise nur vergessen die Hinterachse richtig festzuziehen. (Bei der Capo weiß ich jetzt nicht, aber bei Mille und Tuono 120 Nm.)
Dann könnte sich das Rad auch bei der ersten Belastung schräg gezogen haben. Aber auch nur wenn die Stellschrauben nicht am Anschlag waren - also unwahrscheinlich.

Gruß Gerd

Geändert von friesenoldie (26.10.2017 um 17:32 Uhr).
friesenoldie ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 26.10.2017, 16:55   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 26.10.2017, 18:56   #12 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Mannheim
Beiträge: 271
Motorrad: Caponord '02
Standard

Danke für den Link. Das Teil was auf meinem Foto in der Mitte ist könnte die Distanzscheibe 25 sein. Scheint auch so einen aufkragenden Rand zu haben. Wäre also korrekt.

Nein angezogen war die Radmutter, und die Stellschrauben waren an den Anschlägen. Nur war halt die ein Stellmutter ganz anders eingestellt wie die andere.

Ich geh jetzt mal optimistisch davon aus, dass somit alles im Lot ist nachdem ich das Rad ausgerichtet habe. Und meine Erkenntnis ist, dass man sich auf die Strichmarkierungen schon verlassen kann. Auf Lasermessungen in der Werkstatt aber nicht unbedingt.

In diesem Sinne: immer genug Grip und Gruß
Albrecht
capodaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 08:08   #13 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.016
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Zitat capodaster:
"Anbei noch ein Bild. Das ist ein Blick auf die Radachse bei gelöster Mutter. Sieht das normal so aus? Ich meine dieses Teil zwischen Kettenblatt und Schwinge das aussieht wie eine Kugellager-Lauffläche.
Ich frage weil ich der Werkstatt inzwischen fast alles zutrauen - auch falsche Teile einzubauen."

Die Distanzbuchse ist nebenbei falsch rum eingebaut. Die Wulst gehört nach innen, sodass die Buchse über den Dichtring fixiert ist und bei der Montage nicht runterfällt.

Deine Werkstatt ist schon lange durchgefallen!

Gruß Micha
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 10:09   #14 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Mannheim
Beiträge: 271
Motorrad: Caponord '02
Standard

Zitat:
Zitat von MiFa Beitrag anzeigen

Die Distanzbuchse ist nebenbei falsch rum eingebaut. Die Wulst gehört nach innen, sodass die Buchse über den Dichtring fixiert ist und bei der Montage nicht runterfällt.
Bist Du sicher? Nach der (nicht sehr eindeutigen) Explosionsdarstellung bei Wendel (siehe Link von Friesenoldie) wäre der "Kragen" oder Wulst schon nach außen gerichtet, oder? hast Du das Werkstatt-Handbuch?

Und ja: die Werkstatt ist wirklich eine Katastrophe. Aber mir geht es wohl wie vielen anderen hier: mangels Alternative ... bleibt dann nur noch selber schrauben. Und das ist ohne Garage oder Unterstellmöglichkeit auch nicht der Hit.
capodaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 12:56   #15 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von darota
 
Registriert seit: 10.06.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 161
Motorrad: ETV 1000 Caponord
Standard

Zitat:
Zitat von MiFa Beitrag anzeigen
Die Distanzbuchse ist nebenbei falsch rum eingebaut. Die Wulst gehört nach innen, sodass die Buchse über den Dichtring fixiert ist und bei der Montage nicht runterfällt.Gruß Micha
WHB-7-59-00, Wulst zur Schwinge! Ist bei mir auch so.



Aber bei Albrecht sieht´s so aus, als hätte die Werkstatt die Unterlegscheibe vor die Buchse gelegt, die gehört vor die Mutter außen an der Schwinge.

Gruß Gunnar
darota ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 14:36   #16 (permalink)
Winner
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Spiegel CH
Beiträge: 354
Motorrad: Moto Guzzi Stelvio, ehemals Caponord ABS 04
Standard

Also gemäss WHB ist der Wulst aussen, siehe auch den beiliegenden Auszug des WHB
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf WHB_Hinterrad_deutsch.pdf (1,70 MB, 11x aufgerufen)
LuckyLuke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 19:03   #17 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.016
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Sorry,
Kann sein das das bei der Capo wirklich aussen ist. Bei meiner Capo und der Suzuki DR Bigzeigt die Wulst nach innen um den Ring zu halten. Die Wulst ist aber auch etwas flacher....
Würde aber durchaus Sinn machen eine distanzbuchse mit dem Stützring.
Läßt sich dann viel leichter montieren....


Gruß Micha
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 13:18   #18 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Mannheim
Beiträge: 271
Motorrad: Caponord '02
Standard

Super, Danke für die Inputs.

Ich nehme daraus mit, dass der Wulst schon nach außen gehört. Dass es aber auch nicht technisch entscheidend (im Sinne von: okay <-> disfunktional/gefährlich) wäre, ob innen oder außen.

Das mit der Unterlegscheibe muss ich jetzt noch am Gerät prüfen. Die gehört ganz klar nach außen unter die Mutter. Ich hatte aber auch das Gefühl, dass jetzt mehr Gewindegänge des Gewindes der Achse über der Mutter zu sehen sind (bei festgezogener Mutter natürlich) als vor dem Werkstattbesuch. Hoffentlich ist die Unterlagsscheibe überhaupt drauf.

Danke an alle und Gruß
Albrecht
capodaster ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hinterrad immer wieder lose 😒 Futura_2015 RST1000 Futura (alle Jahre) 14 28.12.2015 12:15
Hinterrad blockierte plötzlich, Hinterrad Bremse? marvinl.1 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 01.07.2014 18:49
Hinterrad Lager wechseln Massari 250 ccm (RS 250) 3 24.11.2013 21:12
Dorsoduro Hinterrad aus/einbau Heidebasche46 Shiver SL750 und Dorsoduro 750 5 07.07.2011 22:53
hinterrad wieder eingebaut bremsen problem ! Jonny`s driving 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 9 26.02.2011 13:46
WICHTIG - Hinterrad / Speichen f. Pegaso 650 / Bj. 1996 CH-biker Pegaso 1 10.11.2010 17:49
Hinterrad Wackelt ?! Omer136 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 04.09.2009 17:31
Hinterrad Futura RST Apco5 RST1000 Futura (alle Jahre) 4 12.06.2009 02:39
Hinterrad Speichen-Köpfe abgerissen bei 37000 Km Piwi Pegaso 0 07.06.2009 22:50
Mein Hinterrad eiert. Kann jemand helfen? hummel 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich) 13 20.04.2009 14:43
[125 ccm]: hinterrad blockierte beim fahren hilfe^^ Früchtebrot 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 30 10.05.2007 13:27
[125 ccm]: AF1 1991 Keine Bremswirkung am Hinterrad tomicom 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 7 08.10.2005 20:33
[125 ccm]: Hinterrad blockiert !!! :shock: Aggro_Man 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 09.06.2005 22:39
[Andere]: welches Hinterrad passt?? slami Pegaso 1 08.05.2005 13:08
Tachogeber am Hinterrad - Probleme -Hilfe Archiv (50 ccm - 1000 ccm) 3 30.07.2003 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:56 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0