Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > ETV1000 CapoNord (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 15.06.2017, 08:04   #1 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 15.06.2017
Beiträge: 7
Böse Sie nervt

Hallo Leute!Ich bin seit einem halben Jahr Besitzer einer Capo Capo von 2003.Naja,was soll ich sagen,nach 1000 Kilometern war Schluss,die Elektrik.Nach meiner Luxemburg Tour Stelle ich sie auf dem Seitenständer ab,nix mehr.Seitenständerschalter gewechselt und sie lief wieder.Keine 100 Kilometer später beim Fahren war die Leistung weg von einer auf die andere Sekunde,also Kupplung gezogen und rechts Ran.Ein paar Mal probiert und sie kam wieder, EFI wurde nicht angezeigt.2 Kilometer das gleiche wieder.Man hörte beim Zündschlüssel umdrehen die Pumpe nicht mehr und auf Anraten eines Bekannten habe ich die Benzinpumpe getauscht,und hurra sie sprang an.Also Probefahrt,nach 20 Kilometern verreckt mir der Bock wieder,gleiche Symptome .Von einer auf die andere Sekunde keine Leistung mehr und sie ist aus.Jetzt steht die bei dem schönen Wetter seit 3 Wochen in der Garage.Bitte um Hilfe
Pyralvex ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 15.06.2017, 08:04   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 15.06.2017, 08:21   #2 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.013
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Ist schon schade,

Lass sie am besten von jemandem in deiner Nähe durchsehen --> der sich mit der Capo gut auskennt <--!!

Gruß Micha
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 08:27   #3 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 264
Standard

Hallo Pyralvex,

verstehe Deinen Ärger , aber bevor ich auf Deine Frage antworte möchte ich Dir doch Mut machen. Die Dinger sind zuverlässiger als man glaubt. Wir waren ja im April mit 13 Caponords in Afrika und bei ( in Summe aller Motorräder) gefahrenen knapp 60.000 "Caponord" km hatten wir nur 2 Probleme: 1) Lichtmaschine defekt bei einer neuen Caponord 1200 und 2) auf der Rückfahrt in Frankreich bliebt meine ETV1000 liegen, weil ich einfach zu dumm war und vorher nur einen der brauen Stecker entfernt hatte. So nun zu Deiner Frage (ich bin aber nur Bastler und fahre nun schon meine 3. ETV1000 (2001 , 2003 Baujahr)) und hatte solche Probleme früher auch schon:

1) Obwohl ich auch immer einen Seitenständerschalter und eine Benzinpumpe bei meinen Auslandstouren dabei habe, glaube ich nicht, dass Dein Problem an diesen zwei Stellen lieg/lag! Das war bei mir noch nie ein Problem!
2)Bei mir war einer der 4 kleinen Relais unter der Sitzbank wohl defekt ( Relais Einspritzung, Motorstopp Relais , Dioden , etc.) . Ich habe alle 4 bei Wendel für 96,- € gekauft und seit dem keinerlei (!!!) Probleme mehr.
3) Zur Sicherheit habe ich auch noch eine schwarze Steckverbindung oberhalb der Lichmaschine (zwischen Öleinfüllschraube und Kupplungsnehmerzylinder) mit einem Kabelbinder zusätzlich gesichert, da bei mir beim Wacheln des Steckers die Maschine ausging. Manche sagen, das wäre nicht nötig, aber ich traue dieser Verbindung/Mechanismus des Steckers nicht.

Wie gesagt, ich bin Laie, aber leidenschaftlicher Aprilia Caponord Fahrer. Hier sind ja Profis im Nezu, ( MiFa!) was meint Ihr?

Gruß

Rico
karl.benndorf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 08:45   #4 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.013
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Ich bin auch der Meinung das die Capos sehr zuverlässig sind!
Das Problem sind die üblichen Verdächtigen, zB.
- falsche Elektrodenabstände der Kerzen
- brauner Stecker
- teils sehr schlampiger "Service"

Gruß Micha

..der heute mit der DR Big unterwegs ist
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 20:52   #5 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 15.06.2017
Beiträge: 7
Standard

Das Schlimmste ist nachdem sie mir das Letzte Mal ausgegangen ist habe ich den schweren Bock bei 30 Grad 2 Kilometer in voller Montur leicht bergauf nach Hause geschoben.Und was macht die dumme Sau daheim,springt an als wäre nichts gewesen.Hat die Elektrik irgendwo Probleme mit der Thermik und kann durch Wärme die Zündung blockieren??Schlimm sich nicht drauf verlassen zu können.Sollte man wirklich alle Relais unter dem Sitz tauschen?Werde morgen Mal nach dem Stecker unten bei der Öleinfüllschraube schauen.Vielen Dank schonmal.Ist meiner erste Italienerin,vorher Honda CB 1300 SA,top
Pyralvex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 22:39   #6 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 1
Standard

Hallo!
Hatte bei meiner Capo vohriges Jahr ähnliche Symptome.
Bei mir war unten am Tank der Anschluß der Tankbelüftung dicht.
Starb alle paar Kilometer ab und sprang nach kurzer zeit wieder an.
funki2467 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 09:33   #7 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.013
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Habe mal einen Capo-Tank gesehen da waren die beiden Bohrungen unten am Tank quasi "zugewachsen". Sah so aus als hätte sich Puderzucker abgelagert....
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 14:01   #8 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 15.06.2017
Beiträge: 7
Standard

So,jetzt kann ich auch den Unfallsensor ausschließen,Seitenständerschalter OK,Benzinpumpe auch OK.Habe auf Anraten auch Mal die 2 gleichen Relais unter dem Sitz getauscht,alles beim Alten.Wo soll ich weitermachen??Habe keine Lust und kein Geld 85 Euro die Stunde beim Händler zu zahlen,bleibt mir bald nix anders über
Pyralvex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 14:33   #9 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.013
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Kontrollier bitte mal den Sicherungskasten und die möglicherweise korrodierten Kontaktstellen !!
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 15:23   #10 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 15.06.2017
Beiträge: 7
Standard

So,ich bin einen Schritt weiter.Habe Starthilfespray in den Luftfilterkasten gesprüht,ein Knopfdruck und sie kam sofort.Aus den beiden Schnell könnten am Tank kommt Sprit.Die Pumpe habe ich schon getauscht,was jetzt??Auch die beiden gleichen Relais unter dem Sitz habe ich getauscht,alle Sicherungen sind gut.
Pyralvex ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.06.2017, 15:23   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Kiste nervt mich so langsam extrem 😡 Ortenauer Pegaso 8 27.04.2015 15:22
Tuono 2007 extremes aufstellen beim Bremsen nervt T.Stark RSV Mille RR (2004-2008) + Tuono RR (2006-2010) 4 18.09.2014 20:31
[1000 ccm]: Futura nervt mit Batterieproblem Futuristi RST1000 Futura (alle Jahre) 81 09.07.2014 14:53
offtopic welches auto mit 18 fahren ? !Vater nervt ! Dani93 Offtopic 68 18.09.2010 11:21
Säuft schnell ab beim starten !!!und dann :O( Mike Cigalera 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich) 17 10.06.2008 18:55
[125 ccm]: Leistungsproblem das nervt ! kamikaze1983 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 6 27.05.2005 16:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:10 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0