Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > ETV1000 CapoNord (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.05.2017, 12:13   #1 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 68
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard Reifen für grosse Rundreise wer hat Erfahrungen?

Hallo!

Wer hat mit dem Dickschiff Erfahrungen mit ein wenig Geländegängigeren Reifen gemacht?
z.B.: Heidenau K60 Scout, oder dem Metzeler Karoo 3?

Welcher Reifen hat sich bei Euch auf grobem Asphalt und ab und an mal Schotter bewährt? Welche Laufleistungen haben die Reifen ungefähr auf der Capo?

Ich plane eine grössere Fahrt über Österreich (bis dahin mit Autoreisezug ab Düsseldorf mit der ÖBB) Slowenien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei mit Fähre von Kavala aus in Richtung Cesme, dann weiter durch die Türkei und natürlich wieder zurück.........

Vielen Dank im Voraus für die Teilung Eurer Erfahrungen.

Sascha
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.05.2017, 12:13   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 28.06.2017, 10:01   #2 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Salzburg Österreich
Beiträge: 5
Motorrad: ETV 1000, Pegaso 650 Cube, Yamaha RN12
Standard

Hallo Sascha !
Ich hab voriges Jahr den Pirelli Scorpion Trail 2 montiert.
der ist für schwere Reiseenduros gemacht. jetzt , nach ca. 10.000 kilometer kann ich sagen das ich den nochmals kaufen würde. (3500 autobahnkilometer, rest Bundesstrasse ) Reisestrecken waren unter anderem nach Rumänien ans Schwarze Meer. Vorderreifen hervorragender zustand, Hinterreifen zeigt ein leichtes plattfahren in der mitte an, das sich beim fahren aber nicht negativ auswirkt. ich schätze das ich nochmals gut 10.000 kilometer drauffahren kann. Schotterstrassen hatte ich fast keine, dazu kann ich nichts sagen. die strassenverhältnisse in rumänien hat der reifen sehr gut weggesteckt. das hat sich unter anderem darin bemerkbar gemacht das andere motorradfahrer über die strassenverhältnisse gejammert haben, während mir nichts besonderes aufgefallen ist. die caponord ETV 1000 bügelt da einfach drüber.
beim reifenwechsel die gelegenheit nutzen und die radlager mal per hand drehen. vorallem rechts vorne kann das radlager leichter verschleissen. beim drehen darf da nichts kratzen. Vorne hast du 2 radlager, hinten 3 verbaut.
Ich wünsche dir eine gute Reise !
etv-feuerrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 11:14   #3 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 20.05.2016
Ort: In der Schwebebahnstadt
Beiträge: 14
Motorrad: Aprilia Caponord ETV1000 BJ. 2003
Standard

Danke auch von mir für den Reifentip..!
Ich habe derzeit die Metzeler Tourance Next drauf, aber die sind jetzt nach ca. 7000km so weit runter das die schon fast platt sind - wobei sie sich aber immer noch erstaunlich gut fahren lassen.
Dann werde ich mir wohl auch mal die Pirellis aufziehen und schauen ob sie mir eventuell besser stehen als die Metzeler's!

Gruß,
Richy
Rickman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 12:32   #4 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 68
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard

Uiuiuiui.......


Ich habe auch den Scorpion Trail 2 drauf und habe in Sachen Laufleistung das absolute Gegenteil zu berichten.
Der hat jetzt 3000 Kilometer gelaufen und mehr als noch mal 3000 traue ich ihm keinesfalls zu! Vorne ja, hinten garantiert nicht. Und ich fahre gar keine Autobahn.
Zudem kommt der Reifen abseits von Asphalt sehr schnell an seine Grenzen. Schotter geht, alles andere geht nicht und gleicht einem Eiertanz.
Sand = Glatteis
Matsch = dito (sofort zu das Profil)

Die Radlager sind gerade neu, als die Reifen drauf kamen, aber danke für den Hinweis.

Auch von der Haftung finde ich den Scorpion Trail 2 nicht so dolle. Hatte auf meiner 1150er RT`den Michelin Pilot Road 4 drauf und fand diesen deutlich besser, als den Scorpion Trail. Vor allem im Regen.
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 13:19   #5 (permalink)
CupWinner
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 977
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Ich habe mir jetzt mal einfach Straßenreifen bestellt, den neuen Conti Road Attack3.
Ich bin von allen möglichen Seiten nahezu bekniet worden den mal zu testen. Der ist bestimmt nicht für,s Gelände geeignet aber laut Conti in Korbach soll Feldweg und leichter Schotter "Wohl auch noch gehen".
Ich bin mal gespannt, hatte zuletzt die erste Serie des TKC70 drauf und die haben sich stark sägezahnförmig abgefahren. Die neue Serie soll deutlich besser sein.

Gruß Micha
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 13:33   #6 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 20.05.2016
Ort: In der Schwebebahnstadt
Beiträge: 14
Motorrad: Aprilia Caponord ETV1000 BJ. 2003
Standard

Zitat:
Zitat von sabo2706 Beitrag anzeigen
Uiuiuiui.......


Ich habe auch den Scorpion Trail 2 drauf und habe in Sachen Laufleistung das absolute Gegenteil zu berichten.
Der hat jetzt 3000 Kilometer gelaufen und mehr als noch mal 3000 traue ich ihm keinesfalls zu!
OK?!
Schon komisch das so unterschiedliche Erfahrungswerte vorliegen. Da ich aber auch eher der gemächliche Treiber bin, werde ich es dennoch mal mit dem Scorpion probieren. Und wenn ich mir die Tests ansehe, ist der auch gar nicht so schlecht getestet worden (wobei der Tourance Next meiner Meinung nach auch mehr in den Himmel gelobt wurde was die Reichweite angeht, als das, was er letztlich bei mir abgeliefert hat. 1-2 tkm mehr hätte ich schon erwartet).

Aber bei Reifen ist das wohl wirklich so ne Sache... Beim einen halten sie ewig und der andere schmeißt sie nach der Hälfte schon weg.

Bei der Diskussion weichen wir aber vom eigentlichen Thema "Geländegängig" ab, oder?

Der Tourance Next jedenfalls ist bei Schotter und relativ vorsichtiger Fahrweise recht gut zu handeln.
Grober Asphalt? Wo fängt grober Asphalt an? Gute Frage...
Auf normaler Fahrbahn kleben die jedenfalls gut am Boden. Rückmeldung, auch bei Nässe, sehr gut.

Gruß,
Richy
Rickman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 13:35   #7 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von snowdy
 
Registriert seit: 25.02.2017
Beiträge: 17
Motorrad: ETV 1000
Standard

Ich fahre den Heidenau K60 seit 2/2017. Da habe ich mir die Capo gekauft. Also kann ich nicht vergleichen und nichts zu Langstrecken mit diesem Reifen berichten (erst 3000km). Ich kann jedoch sagen, dass der Heidenau 150/70 17 (hinten) mittig im Profil geschlossen (keine Lücken) ist und leise läuft. Im Gegensatz zum vorderen (110/80 19) der ab ca. 100km/h schön anfängt zu singen. In Kurven dann beide .
Hatte auf dem alten Moped die Conti Trail Attack 2, die mir abseits von Straße und Schotter und bei Nässe (egal wo) garnicht gefielen. Da war dieser Wechsel geplant und deshalb jetzt der Heidenau für die Aprilia.
Für die Straße, Feldwege und ganz einfaches Gelände (bei mir) ist der Reifen eine gut Wahl. Preis Leistung für 200€ (All In) sehr gut. Optisch
Aber nächstes Mal lieber doch etwas leiseres.... da ich doch einfach mehr Straße fahre.

Ach ja. In irgendeinem Yamaha Teneré XT1200z Forum-Thread geht's um den Heidenau K60. Suchmaschine an!

Gruß

Snowdy

Geändert von snowdy (28.06.2017 um 13:41 Uhr).
snowdy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 13:51   #8 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 68
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard

Zitat:
Zitat von snowdy Beitrag anzeigen
Ich fahre den Heidenau K60 seit 2/2017. Da habe ich mir die Capo gekauft. Also kann ich nicht vergleichen und nichts zu Langstrecken mit diesem Reifen berichten (erst 3000km). Ich kann jedoch sagen, dass der Heidenau 150/70 17 (hinten) mittig im Profil geschlossen (keine Lücken) ist und leise läuft. Im Gegensatz zum vorderen (110/80 19) der ab ca. 100km/h schön anfängt zu singen. In Kurven dann beide .
Hatte auf dem alten Moped die Conti Trail Attack 2, die mir abseits von Straße und Schotter und bei Nässe (egal wo) garnicht gefielen. Da war dieser Wechsel geplant und deshalb jetzt der Heidenau für die Aprilia.
Für die Straße, Feldwege und ganz einfaches Gelände (bei mir) ist der Reifen eine gut Wahl. Preis Leistung für 200€ (All In) sehr gut. Optisch
Aber nächstes Mal lieber doch etwas leiseres.... da ich doch einfach mehr Straße fahre.

Ach ja. In irgendeinem Yamaha Teneré XT1200z Forum-Thread geht's um den Heidenau K60. Suchmaschine an!

Gruß

Snowdy


Danke! Das ist doch schon mal was. In vielen Ländern darf eh nur 90, oder gar weniger auf Landstrassen gefahren werden mit dem Knallert, da ist mir das Geräusch der Reifen eh Wurscht. Aber vielleicht erklärt das, warum viele Capos mit einer LeoVince durch die Gegend donnern????? Die wollen das Singen der Reifen mit Bass unterstützen!

Zu den Scorpi-Trail 2 bleibt mir nur zu sagen, dass meine Bridgestonebereifung auf der FJR deutlich mehr Vertrauen vermittelt und der ist ein BT 016 PRO, also auch nicht der neuste Bridgestone. Zumindest ist der "Angststreifen" bei meiner FJR deutlich schmaler, als auf der Capo.
Die Scorpi-Trail 2 gefallen mir auf Blüten und Blättern, welche nach dem Regen auf der Strasse liegen können gar nicht. Schmierig, rutschig, unangenehm - vor allem beim Anbremsen. Der FJR mit den Brückensteinen ist das VÖLLIG egal. Da schmiert nix. Bei mir kommen auf jeden Fall andere Reifen auf die Capo. Im Moment tendiere ich auch zum Heidenau K60 Scout.
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 14:53   #9 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von snowdy
 
Registriert seit: 25.02.2017
Beiträge: 17
Motorrad: ETV 1000
Standard

.. ja die Heidenau K60 haben M&S Zulassung. Also immer schön mit Aufkleber max. 190 Km/h fahren....

Gruß

Snowdy
snowdy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 15:10   #10 (permalink)
CupWinner
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 977
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Aber Obacht,

Reifen mit M&S Kennung sind in Italien im Sommer verboten.
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.06.2017, 15:10   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange halten eure Reifen? Golfyarmani Caponord 1200 41 Gestern 20:07
Reifen 180 / 190 Erfahrung Empfehlung Wurschtel Dorsoduro 1200 45 11.09.2016 11:19
(Wichtig) RS 125 99 Reifen Metzeler M5 Profil MUH 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 0 17.07.2016 17:41
Fahrwerkseinstellungen und Probleme infected Allgemeines 10 14.05.2016 19:28
Reifen für LD Bj 98??? tyco123 250 ccm (RS 250) 30 25.05.2013 05:08
Kette fräst Reifen und Schwinge! Rox1601 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 15 23.08.2012 08:23
meine erfahrungen der ersten 3500km... lanxess Dorsoduro 1200 4 25.06.2012 13:28
Welchen Reifen fahrt ihr auf der 1200er? maestro70 Reifen 3 02.05.2012 09:27
Fragen zur Übersetzung (160er Reifen etc.) darkstar86 250 ccm (RS 250) 22 27.09.2011 01:56
Erfahrungen? Reifen Rennstrecke RS 250 micmicson Reifen 11 23.02.2011 14:46
RS 125 was für neue reifen soll ich nehmen? Sushimaster92 Reifen 9 19.09.2010 13:15
Neue Reifen für die RS Donis Reifen 14 07.03.2010 14:36
Neue Reifen - empfeuhlungen / erfahrungen Thomas41587 Reifen 12 24.08.2009 12:47
Welche Reifen? apriliafreak007 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 21.02.2009 09:34
RST1000 Futura Reifen, Erfahrungen gefragt: BT021, Z6, PP2CT Xir Reifen 7 09.07.2007 07:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0