Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > ETV1000 CapoNord (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 28.06.2017, 16:13   #11 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 70
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard

Zitat:
Zitat von MiFa Beitrag anzeigen
Aber Obacht,

Reifen mit M&S Kennung sind in Italien im Sommer verboten.
Italien??????
Also da fahre ich nicht durch.....
Aber wenn man den Aufkleber ab macht merken die das docheh nicht, oder?
Und 190 mit der kleinen Scheibe der Capo und Gepäck????? Neeeeee.......*abwink*
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.06.2017, 16:13   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 28.06.2017, 19:41   #12 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von snowdy
 
Registriert seit: 25.02.2017
Beiträge: 17
Motorrad: ETV 1000
Standard

Das Verbot M&S im Sommer für Italien gilt nicht für Motorräder.
Und für PKW etc. generell auch nicht wenn der Reifenindex zur "Höchstgeschwindigkeit" passt, also mit dem M&S Reifen nicht unterschritten wird.
Der M&S Aufkleber hat nur in Deutschland Bedeutung da es hier keine generelle Geschwindigkeitsbegenzung gibt.
Infos auch auf der Heidenau Homepage. Zu finden unter News.

Bis bald in Italien


Ciao

Snowdy

Geändert von snowdy (28.06.2017 um 19:52 Uhr).
snowdy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 19:47   #13 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.016
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Sehr gute Neuigkeiten, danke!

Ist mir am Sonntag erst noch gesagt worden und ich meine in der Motorrad hätte das vor ca 3 Jahren gestanden.

Ciao..

Micha
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 00:02   #14 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von asbrasil
 
Registriert seit: 30.11.2014
Ort: Johannesberg
Beiträge: 23
Motorrad: Capo 01 rot/schwarz + KTM LC4 640
Standard

Hallo

hab mich nochmal schlau gemacht. Sorry MIFA, aber ich habe lange nicht mehr nachgeschaut, ob sich was verändert hat.

snowdy hat recht.

Hier nochmal die Info zur M&S in Italien

Mitteilung der juristischen Zentrale des ADAC

ITALIEN:
Verbot der Verwendung bestimmter Winterreifen im Sommer
Sehr geehrte Damen und Herren,
die aktuelle Diskussion um die Verwendung bestimmter Winter- bzw. Ganzjahresreifen im Sommer in Italien sorgt nach wie vor für Unsicherheit bei den Mitgliedern und Aufklärungsbedarf. Widersprüchliche Informationen von italienischer Seite haben hier für erhebliche Verwirrung und Unverständnis gesorgt. Die Juristische Zentrale hat zwischenzeitlich eine Klarstellung des Landesamtes für Kraftfahrzeuge der Provinz Bozen erhalten, die dem Thema die Brisanz nimmt. Das italienische Verkehrsministerium hat mittlerweile offiziell erklärt, dass Motorräder vom sog. „Winterreifenverbot“ nicht erfasst sind.
Damit ersetzt diese Mitteilung die Regionalclub-Mitteilung Nr. 18/2014 und informiert über den aktuellen, der Juristischen Zentrale aus Italien übermittelten Sachstand.


Zur Reifenauswahl:
Bin den Heidenau Scout K60 gefahren und sehr gut zurechtgekommen. Ein schöner Reifen, wenn man Strasse und auch abseits unterwegs sein will. Auch im Nassen läuft er stabil, aber ist halt recht laut.

Der Tourance Next hat mir nicht gefallen, da er mir zu schnell an den Seiten abgefahren war und die Mitte stehen geblieben ist (sah aus wie eine Pyramide). Auch mit der Reichweite war nicht zufrieden.

Der TKC 80 war eine tolle Erfahrung (für Albanien), hält erstaunlich lange gehalten (8000 km der Hinterreifen), aber für unserer Gegend mit viel Strasse nicht die 1. Wahl.

Zur Zeit fahre ich wieder den Anakee 2. Das ist für mich der Reifen mit dem ich am besten klar komme. Schöne Reichweite (bis zu 10000km), ordentliches Nässeverhalten und gute Handling. Auch wenn es mal ein bissel abseits der Strasse geht, ist das für den Reifen kein Problem.
Ist bereit mein 3. Satz auf dem Motorrad.
asbrasil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 08:26   #15 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 70
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard

So, da mir am Montag ein Rehbock ins Auto gesprungen ist und der Wagen so beschädigt wurde, dass er nicht fahrbereit ist, fahre ich mit der Capo also zur Arbeit. 67 Kilometer eine Strecke mit Landstrassen und auch Autobahn von Porta Westfalica nach Bad Salzuflen. Gerade REGEN gehabt ohne Ende. Auf der Landstrasse war der Scorpi Trail 2 noch so weit okay. Auf der Autobahnauffahrt hat es einen schönen 90° Rechtsknick. Vorderreifen rutschte so weg! Gerade noch die Karre wieder in den Griff gekriegt mit Herzklopfen bis zum Hals und Vollbremsung des hinter mir fahrenden PKW. Der hat wohl gedacht, dass ich mich ablege..........
Dann gaaaaaanz langsam den LKW´s hinterher. Ging. Ausfahrt in Bad Salzuflen auch ein guter Rechtsknick. Dieses mal mit 35 km/h gefahren, wo sonst locker 60 - 70 gehen im trockenen. Vorderreifen rutscht wieder weg.....

Ich glaube, dass entweder mit meinem Reifen etwas nicht stimmt, oder aber, dass es sich um eine Fehlkonstruktion handelt. Sobald eine gewisse Schräglage überschritten wird, scheint der Reifen keine Haftung mehr zu haben. Kurz bevor man sich dann hinlegt, der Winkel also zum Asphalt kleiner wird, greift er wieder plötzlich wieder und man kann die Karre "retten". Allerdings auch nur, wenn man den schlagenden Lenker fest im Griff hat.

Für mich ist das der schlechteste Reifen, den ich bei Regen und Nässe je auf einem Motorrad gefahren habe! Ein Dunlop Sportmax auf der XJ 900 in den 1990ern war da sogar schon besser, wenn auch ähnlich schlecht bei Regen.

Der Luftdruck stimmt. War gestern noch kurz tanken und habe wie immer geprüft. Ich bin garantiert kein Heizer, aber der Scorpi Trail Attack 2 ist meiner Meinung nach bei Regen so gut wie unfahrbar und gefährlich.

Die Dinger fliegen runter. Da huste ich was auf noch vorhandenes Restprofil.
Das nur mal so, da ja hier schon etliche Reifenpaarungen diskutiert wurden.

Geändert von sabo2706 (03.08.2017 um 08:29 Uhr). Grund: ergänzt
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 09:39   #16 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von Ethan Hunt
 
Registriert seit: 12.01.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 390
Motorrad: Tuono 1000 rr
Standard

Ich hatte auch mal so eine Reifenpaarung. Ich glaube Dunlop Qualifier oder so. Etwas Regen und der HR rutschte. Waren eine Woche auf dem Moped.
Ethan Hunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 09:52   #17 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 70
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard

Ich habe mal google bemüht zu dem Reifen. Es gibt genau zwei Lager.
Die einen sind völlig zufrieden, die anderen völlig unzufrieden.
Vielleicht ist der Fertigungsprozess nicht stabil? Anders ist das nicht zu erklären. Auch im Tenereforum sind etliche, die Probleme haben. Auch mit shimmy.
Ich werde sie runter nehmen, oder bei Regen halt die FJR fahren.
Es ist sehr erstaunlich wie viele, völlig unterschiedliche Erfahrungen im Netz zu finden sind.
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 10:16   #18 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.016
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Hast du denn jetzt einen Skorpion trail2 oder einen Conti Trail Attack 2 drauf?
Ich kann dir nur empfehlen den neuen Conti Road Attack3 draufzumachen, hat unter anderem eine wirklich hervorragende Nässe Performance!
Die ganzen Pseudo-Enduroreifen haben doch fast immer die Bezeichnung 70/30 oder 80/20 oder ähnlich, also 70 % Straße und zB 30 % Gelände.
Aus meiner Sicht alles Käse weil die Reifen immer Kompromisse im entsprechenden Bereich darstellen. Wenn ich aber Gelände fahren will kann ich mit 30 % Tauglichkeit nichts anfangen und andersherum bei der Strassentauglichkeit ebenfalls.
Ich brauche einen 100 % Reifen weil mir die Sicherheit sehr wichtig ist. Ich hatte schon 2 Regenunfälle und wenn ich heute einen Reifen bekommen kann der mir auch nur 5 % mehr Sicherheit bietet kaufe ich genau den.

Ich kann mit 10, 20 oder 30% überhaupt nichts anfangen, ich will und brauche 100%.

Gruß Micha
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 10:56   #19 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 70
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard

Es ist der Scorpion Trail 2.
Ich habe mir gerade die Heidenau bestellt.
Ich will mit dem Moped ja Weit reisen und ordentlich Schotter fahren. Aber dass ich mich mit einem Pseudoenduroreifen (Scorpion Trail 2) ab einer gewissen Querniegung in die Landschaft packe bei Regen, oder überfahren von feuchtem Laub (!), dass kann doch echt nicht sein.......

Wie gehabt, ich hatte noch nie einen Reifen, der so gefährlich war, wie dieser. Und ich fahre nun auch schon 25 Jahre.

Das man mit einem grobstolligeren Reifen Kompromisse eingehen muss, ist klar. Aber bei einem modernen Strassenreifen wie dem Trail 2???????

Iregendwas pass da nicht.
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 23:02   #20 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von asbrasil
 
Registriert seit: 30.11.2014
Ort: Johannesberg
Beiträge: 23
Motorrad: Capo 01 rot/schwarz + KTM LC4 640
Standard

Das Schöne am Reifenmarkt ist doch die Vielfalt.

Die Frage ist doch, was und wo möchte ich fahren. Ob 80/20 oder 60/40 etc. sollte man nicht ganz so ernst nehmen, da diese Aufteilung oft aus Meinungen von Testern und Usern beruhen.
Fahre ich ausschließlich auf der Straße, ist der Reifen den Mifa fährt, mit Sicherheit eine tolle Wahl.
Was das Gelände angeht, ist doch die Frage: Was meine ich mit Gelände? Die wenigsten werden unsere Capo durch schweres Gelände prügeln. Ich denke, das bevorzugte Einsatzgebiet, sind alte Militärstraßen, Wald- und Forstwege oder geschotterte Wege. Da ist wiederum der Heidenau Scout K60 in seinem Element. Er besitzt auf der Straße ein gutes Verhalten bei Nässe oder auf trockener Fahrbahn und gibt auf den besagten Wegen ein sicheres Gefühl der Stabilität. Was mich genervt hat, ist das laute Abrollgeräusch. Ein Straßenreifen stößt da sehr schnell an seine Grenzen.
Möchte ich aber vor allem die Wege abseits des Asphaltes nutzen, ist der TKC 80 die bessere Wahl. In Albanien hat er mir gute Dienste geleistet. Natürlich hat er auf dem Asphalt seine Nachteile, das ist unbestritten.
Ich fahre heute meinen Anakee2 (für das Enduro-Wandern habe ich eine LC4 640). Dieser Reifen erlaubt mir auch mal einen Forstweg zu fahren. Übrigens bin ich mit dem Anakee 2 auch den Somellier gefahren (bei trockenen Wetter).

Egal für welchen Reifen wir uns entscheiden, er soll uns Spaß machen und eine Sicherheit geben. Allerding sollten wir auch unseren Schutzengel eine Chance geben und nicht in allen Lebenslagen an und vielleicht auch über die Grenzen gehen. Jeder Reifen hat ein Ende.

Ich wünsche Euch allen immer eine unfallfreie Fahrt.

Gruß Alex
asbrasil ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 03.08.2017, 23:02   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange halten eure Reifen? Golfyarmani Caponord 1200 46 26.09.2017 22:44
Reifen 180 / 190 Erfahrung Empfehlung Wurschtel Dorsoduro 1200 45 11.09.2016 12:19
(Wichtig) RS 125 99 Reifen Metzeler M5 Profil MUH 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 0 17.07.2016 18:41
Fahrwerkseinstellungen und Probleme infected Allgemeines 10 14.05.2016 20:28
Reifen für LD Bj 98??? tyco123 250 ccm (RS 250) 30 25.05.2013 06:08
Kette fräst Reifen und Schwinge! Rox1601 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 15 23.08.2012 09:23
meine erfahrungen der ersten 3500km... lanxess Dorsoduro 1200 4 25.06.2012 14:28
Welchen Reifen fahrt ihr auf der 1200er? maestro70 Reifen 3 02.05.2012 10:27
Fragen zur Übersetzung (160er Reifen etc.) darkstar86 250 ccm (RS 250) 22 27.09.2011 02:56
Erfahrungen? Reifen Rennstrecke RS 250 micmicson Reifen 11 23.02.2011 15:46
RS 125 was für neue reifen soll ich nehmen? Sushimaster92 Reifen 9 19.09.2010 14:15
Neue Reifen für die RS Donis Reifen 14 07.03.2010 15:36
Neue Reifen - empfeuhlungen / erfahrungen Thomas41587 Reifen 12 24.08.2009 13:47
Welche Reifen? apriliafreak007 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 21.02.2009 10:34
RST1000 Futura Reifen, Erfahrungen gefragt: BT021, Z6, PP2CT Xir Reifen 7 09.07.2007 08:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:15 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0