Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > ETV1000 CapoNord (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 02.01.2017, 19:40   #1 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 265
Standard Gewicht ETV 1000 im Vergleich zu Moto Guzzi Stelvio

Hallo ETV Fahrer,

ich hatte gerade eine Diskussion mit meinem Bruder ( fährt eine Moto Guzzi Stelvio) zum Thema Gewicht, da die Stelvio wohl recht schwer ist (Fahrzeuggewicht 281 kg fahrbereit, 296 kg voll ausgestattet mit Koffern.

In meinem Zulassungsbescheinigung steht 248 kg. In der Bedienungsanleitung steht 235 kg (fahrfertig) und auf der Service CD steht ebenfalls 235 (including fuel and coolants also Benzin, Öl und Wasser).

Was ist denn nun richtig?

Gruß

Rico
karl.benndorf ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 02.01.2017, 19:40   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 03.01.2017, 17:34   #2 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von snupo
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Toblerone Land
Beiträge: 129
Motorrad: Aprilia Tuono RP 2004
Standard

Hallo

Die 281kg beziehen sich auf die normale Stelvio.

Die 296 kg auf das NTX Model mit Vollaustattung.

Ich hatte auch kurz für 6 Monate eine normale Stelvio. Das sie über 281 kg schwer war scheint mir übertrieben. Hätte laut Bauchgefühl auf 260 getippt. Genau kann ich dir es nicht mehr sagen.

Die Stelvio war bislang mit Abstand meine beste Guzzi!



Gruss MO

Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
snupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 19:12   #3 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 265
Standard

Hallo MO,

aber wenn die Daten aus den uns vorliegenden Unterlagen richtig sind, dann ist die ETV 1000 immerhin 4 Bierkästen leichter als die Stelvio. Das ist doch mal ein Wort! In einem älteren Testbericht der Motorrad wird die ETV1000 (ohne Koffer) vollgetankt mit 254 kg angegeben (das würde ja ohne Benzin zirka 229 kg sein.

Allerdings beim "Googlen" gewinne ich den Eindruck, dass die Werte unterschiedlich (möglicherweise auch aus Marketing Gründen bewusst falsch) dargestellt werden. In Wikipedia wird das Leergewicht der Stelvio mit 251 kg angegeben. Im offiziellen Moto Guzzi Prospekt mit 257 (fahrfertig) . Die NTX mit 272 (Fahrfertig) . Also andere Werte als in der Doku meines Bruders. Vielleicht gibt es unterschiedliche Richtlinien zum wiegen . In Wikipedia finde ich eine Definition von Leergewicht ( Leermasse definiert als die Masse des Fahrzeugs mit Aufbau in fahrbereitem Zustand oder Masse des Fahrgestells, einschließlich Flüssigkeiten, Werkzeug, Ersatzrad (sofern vorhanden) und Fahrer. Die Masse des Fahrers wird mit 75 kg veranschlagt; der Kraftstofftank ist zu 90 % und die anderen Flüssigkeiten enthaltenden Systeme (außer Systeme für gebrauchtes Wasser) sind zu 100 % des vom Hersteller angegebenen Fassungsvermögens gefüllt
karl.benndorf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 19:28   #4 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 265
Standard

Noch ein Nachtrag: Das Thema Gewicht war wohl bereits in 2007 hier im Forum ein Thema aber ohne ein finales Ergebnis. Ein Fahrer hatte damals wohl bei Aprilia angerufen und die Auskunft der Abweichungen wurde mit Italienischem Optimismus begründet. Unbefriedigend, obwohl die Richtlinen doch bei der Zulassung klar sind. Der Zulassungsbescheinigung spricht von Leergewicht und das ist definiert (Motorrad-Leergewicht
Umfasst sämtliche Betriebsflüssigkeiten, aber nicht den Fahrer.
Achtung: Viele Hersteller geben stattdessen das Trockengewicht der Maschine an, um das niedrige Gewicht herauszustellen. Ohne die knapp
20 Liter im Tank, ohne Öl und – bei Wasserkühlung – Kühlflüssigkeit liegt das Trockengewicht ca. 25 kg unter dem Leergewicht) Gruß Rico
karl.benndorf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 20:13   #5 (permalink)
Einwohner Noales
 
Registriert seit: 28.09.2004
Beiträge: 2.676
Standard

Hi,
stellt die Kisten doch einfach mal vollgetankt auf eine Waage. Fertig.

Gruß Felix
felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 06:36   #6 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 265
Standard

Hallo Felix, das wäre die Lösung aber wo/wie. Nun ja, ich habe mittlerweile das Gefühl, daß wir Verbraucher bewusst irritiert (Äfpel werden mit birnen verglichen) werden sollen, da das Gewicht zumindest im Großenduro Bereich ein ganz wesentliches Verkaufsargument ist. Also analog den Abgaswerten. Und auch bei den Motorrad Tests werden wohl die Werte einfach nur vom Hersteller genommen. Gruß Rico
karl.benndorf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 01:47   #7 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.016
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Hab den thread eben erst gelesen
Es reicht doch auch eine einfache Haushaltswaage indem man erst das Vorderrad und anschließend das Hinterrad auflegt und wiegt.
Beides zusammen ergibt das Gesamtgewicht.
Daraus kann man dann auch super die Gewichtsverteilung ableiten.

Gruß Micha
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2017, 13:42   #8 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Mannheim
Beiträge: 271
Motorrad: Caponord '02
Standard

Zitat:
Zitat von MiFa Beitrag anzeigen
Hab den thread eben erst gelesen
Es reicht doch auch eine einfache Haushaltswaage indem man erst das Vorderrad und anschließend das Hinterrad auflegt und wiegt.
Beides zusammen ergibt das Gesamtgewicht.
Daraus kann man dann auch super die Gewichtsverteilung ableiten.

Gruß Micha
Diese Methode würde ich jetzt doch sehr in Zweifel ziehen - ganz davon abgesehen, dass Du auch mindestens drei mal wiegen müsstest: der Ständer nimmt ja auch Last auf.

Aber physikalisch halte ich die Idee für fragwürdig (Du müsstest auf jeden Fall dafür sorgen, dass der Schwerpunkt bei jeder Wägung exakt gleich liegt), ganz davon abgesehen, dass eine "einfache Haushaltswaage" ja auch keine 100 kg schafft. Zumindest nicht die, die ich kenne.

Zum Wägen gibt es aber an Abfallbeseitigungsstellen oder Deponien Waagen auf die auch LKWs fahren können. Eine Capo also allemal.

Dann gäbe es noch Kranwaagen. Also ein Dreibein oder eine stabile Decke mit Hacken, Flaschenzug, geeignete Befestigung an der Capo, und ein Kran- bzw. Federwaage dazwischen.

Also für Leute, die es wirklich ganz genau wissen müssen.

Übrigens: wenn mehrer Haushaltswaagen, sofern sie wenigstens 100 Kilo aushalten, gleichzeitig unter allen Stützstellen (Räder, Ständer) angebracht sind, dann meine ich, das Ergebnis wäre sicherlich additiv zusammensetzbar.
capodaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2017, 13:46   #9 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 27.04.2012
Ort: Warburgum
Beiträge: 1.016
Motorrad: ETX1000 Caponord+DR750
Standard

Logischerweise mußt du die Capo in waage halten, das ist selbstverständlich. Meine digitale Glaswaage geht bis 140 kg!
Also ich sehe da keine Probleme drin.
Sorry, grad gesehen das ich natürlich eine Personenwaage meinte mit dem Begriff Haushaltswaage.
Also ganz genau: Haushaltsübliche Personenwaage und keine Küchenwaage!

Gruß Micha

Geändert von MiFa (22.01.2017 um 13:50 Uhr).
MiFa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 18:18   #10 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von Shaggy
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: Gießen
Beiträge: 433
Motorrad: 2x ETV Rally Raid, RS 250 1997,Ditech mit LPG (und Zulassung), MC Gulliver, amico
Lächeln

Immer diese Gewichtsdiskussionen!

Hier bekommt ihr die Antwort ab Sekunde neun

https://www.youtube.com/watch?v=kYh-vU0pG_M
Shaggy ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.03.2017, 18:18   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handprotektoren Blausocke ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 4 04.09.2016 13:04
Aprilia und Moto Guzzi Truck im Bergischen Land am 23./24.08.2014 SL1975 Touren,Treffen und Veranstaltungen 0 15.08.2014 20:08
Ölthermometer an einer Capo Mige ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 26 12.03.2010 13:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:50 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0