Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > ETV1000 CapoNord (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 22.05.2013, 12:36   #1 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Motorrad: Aprilia Caponord 2003
Standard SPANNUNGS-REGLER wird zu heiß

ich weiß ja nicht wie das bei euch ist....
...aber mein Spannungs-Regler wurde im Fahrbetrieb viel zu heiß!
Als Resultat trat dann eine schrittweise Reduzierung der Stromversorgung ein. Was dann letztendlich zur kompletten NOT-Abschaltung des Spannungs-Reglers führte. Ab diesem Zeitpunkt lief dann die Capo "stromtechnisch" nur noch über die Batterie!
Nach einiger Zeit der NOT-Abschaltung kühlte der Regler wieder auf Normalwerte runter und nahm erneut seine Arbeit als Stromlieferant auf, um dabei wieder zu heiß zu werden und sich erneut abzuschalten. U.s.w. , u.s.w.

Das hat mich veranlasst mal die Spannungs-Regler Temperatur am Kühlkörper während des Fahrbetriebes zu messen. Leider hatte ich nur einen Temperaturfühler der max. 70°C messen konnte!

TEST 1
STADTFAHRT
Außentemperatur 18°C
ab ca. 7 Minuten Stadtfahrt steigt die Spannungs-Regler-Temperatur auf über 70°C!
nach ca. 25 Minuten fällt die Bord-Spannung unter 13,2V!
nach ca. 35 Minuten bezieht die Capo ihren Strom NUR noch aus der Batterie! Die Bord-Spannung sinkt unter 12,2V wenn das Abblendlicht eingeschaltet ist und es wird die Batterie entladen!
Nach weiteren ca. 15 Minuten Spannungs-Regler NOT-Abschaltung fällt die Temperatur wieder unter 70°C und der Spannungs-Regler arbeitet wieder. Bordspannung steigt wieder auf über 13,2V.
Sobald der Regler wieder arbeitet erhitzt er sich schnell wieder auf weit über 70°C und schaltet sich erneut ab.

TEST 2
AUTOBAHN
Außentemperatur 21°C
konstant 100km/h
Der Spannung-Regler kühlt schnell auf 65°C ab und hält diese Temperatur relativ konstant. Die Strom-Versorgung ist konstant über 13,2V und alles funktioniert tadellos.
Spreizt man das rechte Bein etwas vom Tank ab dann sinkt die Temperatur um weitere 10°C auf ca. 55°C ab.

TEST 3
STADTVERKEHR
Außentemperatur 22°C
sobald die Geschwindigkeit wieder deutlich unter 100km/h sinkt steigt die Spannungs-Regler Temperatur wieder schnell auf über 70°C an und es kommt kurz danach wieder zur Strom-Unterversorgung.

Ich hatte dann einen kleinen 12V 60x60x10mm PC-Lüfter über dem Kühlkörper befestigt und an geschaltet Plus angeschlossen!

Mit einem unfassbaren Erfolg.

TEST 4 mit PC Lüfter
STADTVERKEHR
Außentemperatur 30°C (ja, es war tatsächlich mal 1 Tag so warm )
die Spannungs-Regler-Temperatur stieg selbst nach 55 Minuten Stadtverkehr NIE über 62°C!!!
Im Stand (rote Ampel) kühlte der PC-Lüfter den Regler sogar unter 55°C runter!
Die Bordspannung blieb konstant über 13,2V

TEST 5 mit PC-Lüfter
AUTOBAHN
Außentemperatur 22°C
die Spannung-Regler-Temperatur steigt langsam (20 Min.) auf ca. 55°C an und bleibt dort konstant. Ein Abwinkeln des rechten Beines s.o. bringt keine Verbesserung. Der Regler produziert eine konstante Bordspannung > 13,2V und es besteht keine Gefahr mehr, dass die Batterie leergesaugt wird.

Denjenigen von euch, die viel im Stadtverkehr unterwegs sind (und sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen i.d.R. <60km/h halten) kann ich den Einbau dieses PC-Lüfters nur empfehlen.
Kosten: 5,60 € inkl. Lieferung für das unbezahlbare Gefühl zu wissen, dass Capo nach dem Stopp auch wieder mit voll geladener Batterie anspringt!



Wie sich der PC-Lüfter im Regen und oder Soziusbetrieb verhält habe ich bisher noch nicht ausgetestet!
Cougar ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.05.2013, 12:36   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 22.05.2013, 21:49   #2 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von shrubba
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 71
Standard

Hmm - Interessant...
Wie bist Du überhaupt auf das Problem aufmerksam geworden?
Der Regler wird bei mir deutlich mehr als handwarm, bleibt aber
auch im Stadtverkehr unauffällig.
Habe aber festgestellt, daß die Ladespannung um 0,2V STEIGT wenn
er "Betriebstemperatur" hat (14,2V im Leerlauf, 13,9V bei 4000 1/min).

Geändert von shrubba (22.05.2013 um 21:54 Uhr).
shrubba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 23:18   #3 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Motorrad: Aprilia Caponord 2003
Standard

Zitat:
Zitat von shrubba Beitrag anzeigen
Hmm - Interessant...
Wie bist Du überhaupt auf das Problem aufmerksam geworden?

Ich hatte schon immer so ein "komisches" Gefühl, dass irgendetwas nicht völlig in Ordnung war die letzten Jahre. Zwischendurch war die Batterie nach längeren Fahrten schon mal so leergelutscht, dass der Anlasser gerade noch so den Motor durchdrehte. Dann war wieder alles in Ordnung. Ich konnte mir Anfangs keinen Reim drauf machen.
Dann hatte ich diesen Winter eine mehrfarbige Bordspannungs-Überwachungs LED eingebaut und dadurch mehrere Fehler in der Elektrik entdeckt. Z.B. verdreckte bzw. korrodierte Sicherungshalter und Sicherungen sowie vergammelte Steckkontakte vom Zündschloss. Allerdings auch alle Messungen nur im Stand (Motor aus) und im Leerlauf (mit kaltem Regler) gemessen. Da war dann irgendwann mal alles in Ordnung. Als dann aber nach ca. 30 minütiger Fahrt plötzlich wieder Unterspannungen angezeigt wuden hatte ich mir den Spannungs-Regler vorgenommen und mir fiel auf, dass der extrem heiß wird. Temperatur /Spannungs-Messungen ergaben dann eindeutig, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Spannungszusammenbruch und der Regler-Temperatur gab, die quasi beliebig wiederholbar war.
Ich hab gerade einen Rally Raid Fahrer im Netz entdeckt, der ähnliche Erfahrungen mit dem original Regler gemacht hatte. U.A. schreib er, dass der orig. Regler bei 80°C die Ausgangsleistung von 25A auf 15A reduziert.
Das ist die auch von mir bemerkte "Vorstufe" wenn die Bordspannung bei voller Beleuchtung erstmals rumzickt und knapp unter 13,2V absackt, um dann weitere ca. 10 Min. später völlig zusammenzubrechen (ca. 12V)

Der Regler wird bei mir deutlich mehr als handwarm, bleibt aber
auch im Stadtverkehr unauffällig.

Wie gesagt, auch ich hatte jahrelang nur ein "komisches" Gefühl, erst die Bordspannungs LED hatte mich bestärkt, dass da etwas nicht richtig passt.
Im Nachhinein wird mir jetzt einiges klar. Angesprungen ist SIE zwar immer aber hin und wieder war es auch mal (unerklärlicherweise) Batterietechnisch relativ knapp.

Habe aber festgestellt, daß die Ladespannung um 0,2V STEIGT wenn
er "Betriebstemperatur" hat (14,2V im Leerlauf, 13,9V bei 4000 1/min).
Wo genau und mir welchem Messgerät hast du denn gemessen?
Direkt am Regler Ausgang bei abgezogenem Stecker oder über der Batterie unter Volllast (alle Verbraucher eingeschaltet)?
Ich messe (wie gesagt mit kaltem Spannungs-Regler) über der Batterie im Leerlauf 13,8 -13,9VDC unter Volllast (Fernlicht, Bremslicht, Blinker, NAVI eingeschaltet). Bei etwa 4000 U/min. sinkt diese Spannung auf ca. 13,3V ab.
Cougar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:49   #4 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von shrubba
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 71
Standard

Hab ich mit 'nen Digitalmultimeter direkt an der Batterie gemessen.
Allerdings lediglich mit Abblendlicht an.

Wenn man mal in den anderen Markenforen rumstöbert liest man von ähnlichen
Problemen.

Im Moment ist bei meiner alles Paletti: Keine Ladeprobleme, keine Startprobleme mehr.
Sollte mein Regler jedoch irgendwann anfangen Zicken zu machen, dann werde
ich den direkt in die Tonne kloppen und einen Mosfet-Regler einbauen.
shrubba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2013, 11:25   #5 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Motorrad: Aprilia Caponord 2003
Standard

Ok,
dann sollten bei deiner und meiner Messmethode sehr ähnliche Ergebnisse rauskommen.
Deine etwas höheren Spannungen (im Gegensatz zu meinen gemesseenen Spannungen) liegen wohl noch im Tolleranzbereich der Capos.
Dass bei euch allerdings "durchgehend" diese Spannung vom Regler abgegeben wird finde ich allerding erstrebenswert.
Leider war das bei meinem original Regler ganz sicher nicht der Fall. Ohne entsprechende Fahrtwindkühlung (Tempo < 60 km/h) stieg die Regler-Temperatur alle 1,5 Min. um ca. 10°C an. Bei 80°C schaltet das Ding "quasi nen Gang runter" und begrenzte den Strom-Output. Dann war nur noch Standlicht und Navi möglich, wenn man über 13,2V an der Batterie haben wollte. Bei Elektr. Volllast Abblendlicht usw. sackte die Spannung auf Werte zwischen 12,6V und 13,1V ab.
Und noch ein paar Min. später war dann Feierabend bei der Stromlieferung über den Generator solange bis der wieder so weit runtergekühlt war, dass er sich entschloss wieder mitzumachen.

Was soll's, mit dem Lüfter scheint es bestens zu funktionieren, die nächsten Wochen werden zeigen, ob das mit dem Lüfter eine Dauerlösung wird.
Auf jeden Fall hat es nur wenig (5,60 €) gekostet und ist von außen quasi nicht zu sehen.
Es sei denn, man weiß wonach man suchen muß...
Cougar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2013, 13:24   #6 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Motorrad: Aprilia Caponord 2003
Standard

So, wollte noch ein kleines End-Feedback geben,

... jetzt, ca. 1.000 km später kann ich wohl behaupten, dass unter allen (normal) erdenklichen Fahrzuständen dieses Update mit dem zusätzlichen PC Lüfter über dem Kühlkörper des Spannungs-Reglers allerbestens funktioniert!

Vorteile:
sehr günstig 5,60€
schnell einzubauen
von außen fast nicht sichtbar
... und wie schon mal erwähnt, das unschlagbare Gefühl, dass man weiß, dass die Batterie während der Fahrt durchgehend nachgeladen wird und somit in der Lage ist, nach dem Stopp, unsere geliebte Capo auch wieder zu starten.
Cougar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2013, 15:36   #7 (permalink)
Leader
 
Benutzerbild von kukuk-Joe
 
Registriert seit: 13.08.2005
Ort: 65462 Ginsheim/Hessen
Beiträge: 248
Motorrad: Caponord 2005
Standard

@cougar

Hast Du den Bypass verlegt?

Es gibt hier auch einige Capo-Fahrer die berichtet haben, dass der Spannungsregler nach verlegtem Bypass die normale Temperatur hält.

Ansonsten ist der Tipp mit dem PC-Lüfter echt eine gute Alternative!
kukuk-Joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2013, 17:55   #8 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Motorrad: Aprilia Caponord 2003
Standard

Moin Joe,

nee, einen Bypass hab ich nicht verlegt!

Meines Erachtens liegt das Problem hauptsächlich an der Tatsache, dass der original Spannungsregler nur max. 25A Strom raushauen kann und unter der Seitenverkleidung einen "Hitzschlag" erleidet!
Diese 25 A max Output wären eigentlich auch ausreichend um alle "stromfressenden" Aggregate mit Saft zu versorgen, allerdings nur solange wie genügend Kühlung in Form von am Spannungsregler vorbeiströmender Frischluft zugeführt wird.
Diese Frischluftzuführung ist aber zu gering wenn man unter 60km/h kommt, dann wird der Regler jede Minute 10°C heißer und schaltet erst einen Gang runter auf nur noch 15 A Output. Und das reicht dann schon mal nicht mehr für Abblendlicht, CPU, Bremslicht, Batterie usw.!
Wenn man dann längere Zeit in der Stadt (bzw. unter 60 km/h) unterwegs ist dann schaltet der Regler scheinbar komplett ab bis er wieder runtergekühlt ist.

Wenn dann in diesem Zustand die Batterie nicht vollständig geladen war (lange Standzeit vorher) oder die Batterie altersschwach ist, dann saugen alle Verbraucher zusammen (Abblendlicht, Blinker, Bremslicht, Navi, CPU, Kühlwasserlüfter) auch gerne mal knapp 20 A aus der Batterie, weil ja der Regler erstmal Hitze-Pause macht.
Bei ner 12 Ah Batterie dauert es dann nicht sehr lange bis die Batteriespannung deutlich zusammenbricht.

Übrigens gibt es wohl viele Engländer, die einen neuen 35 A Regler eingebaut haben und den dann auch nicht mehr "versteckt" hinter der Seitenverkleidung angebaut haben sondern völlig unverkleidet seitlich am Motor mit max. Fahrtwindkühlung (ohne Hitzestau wie bei der orig. Position unter der Verkleidung.)
Ist natürlich ein ordentlicher Auswand für neuen Regler, neue längere Kabel und Wasserdichte-Stecker, neue Halterung für den seitlichen Anbau.
Cougar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2013, 00:35   #9 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 19.07.2011
Beiträge: 63
Standard

@cougar

Habe gerade mal einen passenden Lüfter aus meiner Computer-Ersatzteilkiste gekramt und wollte den am Samstag mal installieren.

Hast du bei dir den Lüfter so montiert, dass er auf den Kühlkörper drauf bläst oder führt er die Luft vom Kühlkörper weg?
studiking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2013, 16:21   #10 (permalink)
Leader
 
Registriert seit: 31.08.2010
Ort: Kreis Esslingen
Beiträge: 203
Motorrad: XT 1200 Super Ténéré, Shiver 750 GT
Capo_Schwarz eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@cougar
und wo hast den Lüfter angeklemmt?
Capo_Schwarz ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.07.2013, 16:21   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zylinder wird heiß Aprillia Rx 75 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 9 11.06.2011 14:54
DD wird zu heiß panic489 Shiver SL750 und Dorsoduro 750 9 25.07.2010 15:21
Anschlussbelegung Regler ra_rst1000 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich) 3 23.06.2010 09:56
Falco wird nur einseitig heiß riddler73 SL1000 Falco (alle Jahre) 4 28.05.2010 20:53
Auspuff nach 4km sehr heiß? berlinermauer 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 10 27.05.2010 13:25
Lima oder Regler Korndog 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 0 14.04.2010 07:14
Capo mit def. Regler liegen geblieben. Tille ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 4 21.11.2009 19:56
Aprilia RS 50 CDI und Regler Reihenfolge anschliesen? lyr1k[95] 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 2 15.11.2009 18:52
zu heiß, auch nach Flüssigkeitswechsel rs125_rosso 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 8 02.11.2009 20:31
Motor läuft zu heiß.. '98erApriliaRS 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 7 02.09.2009 00:54
[125 ccm]: Lima oder Regler Dirty 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 26 04.08.2007 13:47
[50 ccm]: hilfe!!!!!! mein moppet läuft heiß! sam.di.cabrio 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 10 21.08.2005 22:46
[125 ccm]: Heiß! Heiß! aprilia-freak87 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 23 17.10.2004 13:33
[125 ccm]: Wie heiß wird eure Maschine? Endless Power 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 47 27.07.2004 10:25
Lichtmaschiene oder Regler? Da Matrix Archiv (50 ccm - 1000 ccm) 31 14.08.2003 03:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:58 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0