Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > ETV1000 CapoNord (alle Jahre)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 05.09.2006, 10:00   #11 (permalink)
Winner
 
Registriert seit: 29.07.2003
Ort: Apolda
Beiträge: 336
Standard

Meine 02 Capo hat vorne auch nicht gerade die heftigste Bremslage. Die Handkräfte sind mir viel zu groß und damit wird mir die Sache zu gefühllos, bei dem Krafteinsatz.

Ich komme von Ducatis Supersportlern her und liebe seit dem Bremsanlagen mit einem oder maximal 2 Fingern. Der Wunsch kann mir aber für die Capo nach Händlerauskunft nicht erfüllt werden. Wegen dem möglichen Geländeeinsatz ist halt von den Kontrukteuren eine etwas weniger "scharfe" Bremslage verbaut. Neuere Capos haben schwimmende Scheiben und bremsen etwas besser, bzw. haben einen klareren Druckpunkt. Mir aber auch noch nicht genug.


Übrigens, erwarte vom Wexel der Bremsflüssigkeit nur kleinste Besserungen. Flüssigkeiten sind alle inkompressibel und damit isses fast egal, was im Hydraulikschlauch rumgluckert. Das gilt natürlich nur wenn keine Wärme im Spiel ist. Solange sich kein Dampfblasen bremst alles gleich, sogar Wasser wäre im Extremfall kurzzeitig möglich.

Einige Besserung wäre mit dem Einbau anderer Bremsbeläge (Stichwort Sintermetallbeläge) zu erwarten, da musst Du Dich aber mit dem Händler des geringsten Mistrauens in Verbindung setzen. So etwas gibt es, es entsteht eine heftigere Reibwertpaarung. Diese geht aber fast in jedem Fall auf die Lebensdauer der Scheiben. Ich habe es nicht gemacht, der Effekt ist mir zu gering im Verhältnis zum exorbitant teuren Scheibenwexel.

Gruß CT
CapoTommi ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.09.2006, 10:00   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 09.09.2006, 01:51   #12 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 24.04.2003
Ort: Nörtershausen (bei Koblenz)
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Der Wunsch kann mir aber für die Capo nach Händlerauskunft nicht erfüllt werden
Doch, das kann er. Ich habe mir passende Bremsscheiben bauen lassen, sowie Adapter für die Brembozangen der Mille oder Ducatis.

Stahlflex hatte ich schon vorher, doch das reichte nicht. Und das Rubbeln ist jetzt auch weg.

Brembozangen im großen Auktionshaus gekauft, Scheiben mit Adaptern nebst TÜV für 1000 €.
Nun bremst es!

Gruß
Mike
Mikethebike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2006, 09:05   #13 (permalink)
Winner
 
Registriert seit: 29.07.2003
Ort: Apolda
Beiträge: 336
Standard

Das ist natürlich eine tolle Sache. Eigentlich kann man ja mit Wissen, Können, Ideen und Geld mit Motorrädern fast alles machen (bauen).

Auf die Idee solch eines aufwändigen Umbaus bin ich natürlich nicht gekommen. Allerdings passt der Preisrahmen nicht wirklich in mein allgemeines Hobbybudget, denn ich treibe auch noch einige andere teure Hobbies

Gruß Tommie
CapoTommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 16:53   #14 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 02.12.2016
Ort: Vorderhunsrück / Rheinhöhen
Beiträge: 88
Motorrad: Caponord TP , RSV Tuono 1000 R V2 und Yamaha IT 250
Standard

Hallo,

also meine Capo haut dermaßen in die Bremsen, ankert volle Kanne.
Du solltest mal alles durchsuchen lassen.
Eine Einkolbenbremse vorn hat diese natürlich nicht, dass hatten mal die XT600 Modelle 1983

Gruß Rüdi
Aprilia Rüdi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 18:58   #15 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von darota
 
Registriert seit: 10.06.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 161
Motorrad: ETV 1000 Caponord
Standard

Zitat:
Zitat von Aprilia Rüdi Beitrag anzeigen
Hallo,

also meine Capo haut dermaßen in die Bremsen, ankert volle Kanne.
Du solltest mal alles durchsuchen lassen.
Eine Einkolbenbremse vorn hat diese natürlich nicht, dass hatten mal die XT600 Modelle 1983

Gruß Rüdi
11.09.2006, 08:05

CapoTommi
Winner

Letzte Aktivität: 13.02.2014 15:00


Na, ob er das noch liest?
Oder überhaupt noch Capo fährt?
darota ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 19:38   #16 (permalink)
CupWinner
 
Registriert seit: 02.12.2010
Beiträge: 807
Motorrad: SL 1000
Standard

Hier im Forum ist mittlerweile so wenig los, da muß man auch mal ältere Themen aufgreifen
Ticktack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 13:35   #17 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von sabo2706
 
Registriert seit: 09.05.2017
Ort: Stadthagen
Beiträge: 70
Motorrad: Caponord; FJR1300, R80 Fallert
Standard

Zitat:
Zitat von Ticktack Beitrag anzeigen
Hier im Forum ist mittlerweile so wenig los, da muß man auch mal ältere Themen aufgreifen
Haste nicht Unrecht. Nur trauen tut sich kaum einer....
sabo2706 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 21:55   #18 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 02.12.2016
Ort: Vorderhunsrück / Rheinhöhen
Beiträge: 88
Motorrad: Caponord TP , RSV Tuono 1000 R V2 und Yamaha IT 250
Standard

Hallo,

naja viel Zeit habe ich auch nicht, aber sind ja auch nicht zu tausenden verbreitet.

Gruß Rüdi
Aprilia Rüdi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 21:46   #19 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: 30 Km westlich von Kassel
Beiträge: 36
Motorrad: CapoNord
Standard Bremsbeläge

Hallo Leute,
ich fahre seit ewigen Zeiten mit organischen Bremsbelägen. Bis letztes Jahr soweit alles O.K. Tachostand ca. 40.000 Km, Baujahr 2001 feste, einteilige Scheiben ohne Floater.

Die Bremsleistung war absolut akzeptabel. Dann begann die vordere Bremsanlage bei geringer Geschwindigkeit (Schritttempo) zu "kwietschen". Die Bremsleistung ist unverändert gut. Der Wechsel von LUKAS auf BREMBO (organisch rot) brachte eine etwas bessere Bremsleistung, das Kwietscheräusch bei geringer Geschwindigkeit blieb jedoch. Reinigen und aufbringen von Kupferpaste an ensprechenden Stellen konnte die beschriebene Geräuschentwicklung nicht beseitigen. Anfasen der Bremsbeläge bringt nur kurzzeitig Abhilfe. Das aufkleben von LUKAS Anti-Quitschpads brachte lediglich ein besseres Bremsgefühl. Die Bremsscheiben weisen, der Laufleistung von 40.000 Km entsprechend, einen angemessenen Zustand auf (nur geringe Ränder, keine Riefen, Scheibendicke im Soll).

Hat jemand Erfahrungen mit Sinterbelägen? Ich würde gerne mal die blauen von BREMBO testen. Habt Ihr Erfahrungen damit? Könnten diese die Geräusche bei geringer Geschwindigkeit beseitigen? Ich bin nicht der Meinung das die Bremsscheiben erneuert werden müssen!?
Lynx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2017, 19:52   #20 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 02.12.2016
Ort: Vorderhunsrück / Rheinhöhen
Beiträge: 88
Motorrad: Caponord TP , RSV Tuono 1000 R V2 und Yamaha IT 250
Standard

Hallo,

Baujahr 2001 ist ja die ETV 1000, richtig ?
Diese hat doch Speichenräder, richtig ?
Das quietschen bekommst so nicht weg.

Ursache sind die Speichen, diese haben beim bremsen eine Eigenbewegung.

Bei Yamaha gab es dafür einen Gummiring der zwischen Bremsscheibe und Speichen montiert wurde.

Ich hatte diesen früher auch an meinen TT600 montiert und das quietschen war weg.

Ich kann dir bei Bedarf Bilder von diesem Gummi senden, sollte bei dir auch passen

Einen Gummi hätte ich noch

Gruß Rüdi
Aprilia Rüdi ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 01.10.2017, 19:52   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[1000 ccm]: Capo Nord Elektrik Probleme maxeisner ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 28 25.04.2013 16:58
[1000 ccm]: Verbrauch Capo Nord / Tankanzeige? charly_te ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 29 17.04.2008 00:06
[1000 ccm]: Bremsscheibenklappern an der Capo Nord mit ABS a Capo Rossi ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 5 02.08.2007 23:47
[1000 ccm]: Gewicht fahrbereit Capo 248 kg Capo-Helmes ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 37 19.02.2007 09:04
[1000 ccm]: Capo läuft nur auf 1 Topf jeansmann ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 2 21.10.2006 15:12
[1000 ccm]: Beschlagenes Kombiinstrument bei der Capo Nord mathiasschuldt ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 5 15.09.2006 13:50
[1000 ccm]: Automatischer Kettenöler für die Capo Nord mathiasschuldt ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 11 07.09.2006 08:09
[1000 ccm]: Capo Nord, welches Motoröl verwendet ihr? PAST ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 6 22.05.2006 17:36
[1000 ccm]: Capo - Ergebnis der Leserumfrage in "Motorr Marbod ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 6 23.12.2005 07:14
[1000 ccm]: Chip-Tuning für die Capo? kukuk-Joe ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 10 01.09.2005 19:18
[1000 ccm]: Batterieladung von meiner Capo Gonzow1 ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 3 21.07.2005 15:12
[1000 ccm]: Ölstandkontrolle an der Capo cannondale ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 2 01.12.2004 23:00
[1000 ccm]: Parti speciali Capo Nord carlodg ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 8 24.08.2004 09:35
[1000 ccm]: Vergleich Capo - Futura vauzwo RST1000 Futura (alle Jahre) 30 04.04.2004 16:49
[1000 ccm]: Capo Nord Gespann Michael ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 4 02.04.2004 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:22 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0