Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Für alle Modellen: > Archiv (50 ccm - 1000 ccm)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 01.08.2003, 09:18   #11 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 14.03.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 36
hitman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

das entlüften an sich ist ganz einfach . du besorgst die erstmal DOT4 Bremsflüssigkeit.
Öffnest die entlüftungsschraube am bremssattel stellst nen behälter drunter.
Dann kippst du immer etwas bremsflüssigkeit in den vorratsbehälter und pumpst die bremse bis blasenfreie, saubere bremsflüssigkeit rausläuft am sattel.
Zum schluss bremse gezogen halten und schraube schließen -fertig
hitman ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 01.08.2003, 09:18   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 01.08.2003, 09:22   #12 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von ApriliaWorld
 
Registriert seit: 05.01.2003
Ort: Alzenau / Nordschleife
Beiträge: 3.719
Standard

Gan so einfach gehts nicht. wenn du nachgefüllt hast dann wird unten auf gemacht, gepumpt. während die remse gezogen ist wird die schraube wieder zu gemacht, dann Bremshebel zurückkommen lassen und das gleiche von vorn, sonst ziehst dir nämlich von unten Luft rein
ApriliaWorld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2003, 10:28   #13 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 14.03.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 36
hitman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

das is ja egal .. die lust, die unten reingezogen wird wird ja wieder rausgedrückt ..
hab den sattel umgedreht und jetzt zieht die bremse wieder an wie dreckssau .. mein hinterreifen hasst mich dafür

danke
hitman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2003, 10:58   #14 (permalink)
SEK
Leader
 
Registriert seit: 30.03.2003
Ort: Karlstadt, nähe Würzburg
Beiträge: 188
SEK eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ist wohl nicht ganz genau @Hitman.
Normalerweise steckt man ans Ventil des Bremssattels einen Schlauch und legt ihn in die Flüssigkeit des Behälters am Boden.
Dann öffnet man oben im Vorratsbehälter den Deckel, pumpt am Bremshebel und schüttet fleißig Bremsflüssigkeit nach bis unten am möglichst durchsichtigen *gg* Schlauch nur noch Bremsflüssigkeit in den Behälter läuft und keine Blasen mehr vorhanden sind.
Ventil schließen, Schlauch abziehen, fertig.
SEK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2003, 12:30   #15 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 14.03.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 36
hitman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

ja ne .. aaach wie auch immer das problem hätt ich ja gelöst, bleibt nurnoch das mit dem drehzahlmesser, der nixmehr macht
hitman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2003, 23:54   #16 (permalink)
WorldChampion
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: Stülow/Mecklemburg-Vorpommern
Beiträge: 1.753
popo eine Nachricht über ICQ schicken popo eine Nachricht über AIM schicken popo eine Nachricht über MSN schicken popo eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

also ich hab eben meinen bremssattel lackiert und nun wollt ich da neue flüssigkeit reinfüllen derzeit ist die bremse ja noch ausgebaut macht sich das in dem zustand besser? und wie muss ich jetzt genau vorgehen? erst entlüftungsschraube öffnen und dann flüssigkeit nachfüllen und pumpen oder erst flüssigkeit einfüllen und dann die schraube öffnen? ich checks nicht! entlüften ist irgendwie viel schwieriger als nur die flüssigkeit erneuer! ^^
popo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 01:37   #17 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 14.03.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 36
hitman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

warum schwieriger? .. is doch s selbe oder kippst immer einfach nur was oben rein? ..

Is ganz einfach:

1.Behälter mit bremsflüssigkeit füllen
2.pumpen
3.bremshebel gedrückt halten
4.schraube öffnen
5.schraube schließen
6. schritte so oft wiederholen, bis bremsflüssigkeit blasenfrei austritt und immer darauf achten, dass der behälter nich leer wird.

Hoff ich konnt dir helfen
hitman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 11:16   #18 (permalink)
WorldChampion
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: Stülow/Mecklemburg-Vorpommern
Beiträge: 1.753
popo eine Nachricht über ICQ schicken popo eine Nachricht über AIM schicken popo eine Nachricht über MSN schicken popo eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

hmm.....! werd´s probieren.....!
popo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 18:09   #19 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von ApriliaWorld
 
Registriert seit: 05.01.2003
Ort: Alzenau / Nordschleife
Beiträge: 3.719
Standard

falsch! Erst die Schraube unten lösen und dann pumpen. Sonst kommt da doch garnichts raus
ApriliaWorld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2003, 01:34   #20 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von Klaus G. Werner
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Standard

Hallo

Also hitman hat mit seiner Erklärung wie eine Bremse entlüftet wird schon recht.
Aprilia World im prinzip auch .
Nur wenn es Schwierigkeiten gibt sollte man die Metode von hitman nehmen.

Begründung : Wenn die Entlüftungsschraube offen ist ( nicht vergessen einen passenden Entlüftungsschlauch auf die Entlüfterschraube zu stecken) und mit dem Bremshebel gepumpt wird ,und es ist etwas Luft in die Bremsanlage gekommen , weil man eventuel beim nachfüllen nicht aufgepasst hat , dann bewegt sich die jetzt enstandene Luftblase hin und her weil immer etwas Flüssigkeit zurück läuft wenn der Bremshebel losgelassen wird. Dadurch einfach zuwenig Bremsflüssigkeit aus dem Bremsflüssigkeitsbehälter nachläuft. Luft ist leichter und da die Bremszange unterhalb des Bremszylinder liegt kommt die Luft dann einfach nicht heraus.

Wenn aber bei geschlossener Entlüfterschraube durch mehrmaliges pumpen Druck aufgebaut wird , der Bremshebel auf Druck gehalten wird , dann die Entlüfterschraube aufgemacht wird , fällt der Bremshebel durch . Entlüfterschraube schließen. Bremshebel loslassen . Dadurch ensteht jetzt ein Unterdruck und es kann genügend Bremsflüssigkeit nachlaufen.Da ja weil die Entlüfterschraube zu war die Bremsflussigkeit nicht zurücklaufen konnte. So bekommt man jede Luftblase aus der Bremse. Vorgang mehrmals wiederholen bis Blasenfrei im Entlüfterschlauch die Flüssigkeit zu sehen ist.
Hat man damit immer noch keinen Erfolg was ganz selten vorkommt, dann ist es ratsam die Bremszange abzubauen und etwas höher zuhalten als den Bremszylinder . Das sollte man dann aber zu zweit machen , das geht einfacher .

Ihr könnt es mir glauben so geht es immer.

Gruß Klaus G. Werner
Klaus G. Werner ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 29.09.2003, 01:34   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[125 ccm]: Aprilia AF1 Gabelsimmerringe wechseln RS3 Cube 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 18 19.06.2014 22:12
hintere bremse quitscht 2takt_maxe 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 17 12.06.2008 12:48
Glühbirne wechseln, so läuft es auch hier ab ^^ Shotgunblast Nur so zum Spass... 3 07.10.2007 11:04
[Pegaso]: Abblendlicht wechseln motodyke Pegaso 9 14.03.2007 21:51
[125 ccm]: Aprilia AF1 Gabelsimmerringe wechseln XaNO 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 03.04.2006 08:20
[125 ccm]: Bremse zu schwach 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 20 13.06.2005 14:13
[125 ccm]: 2 Fragen:Federbein und Bremse!!!! Aprilia_RS_125 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 30.05.2005 13:37
[Andere]: Bremse zu heiss geworden? Torsten Pegaso 4 30.03.2005 03:14
[125 ccm]: Bremse Entlüften Aprilia_Multi 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 18 23.02.2005 22:29
[Andere]: Bremse hinten geht nicht mehr ;-( v-raptor Pegaso 6 14.11.2004 20:38
[250 ccm]: Bremse vibriert gelegentlich Kanzlerkandidat 250 ccm (RS 250) 4 07.11.2004 20:27
[125 ccm]: Bremse will nich gehn ! poodle 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 08.08.2004 17:32
[125 ccm]: Stellmotor wechseln! NaPnOOb 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 2 12.05.2004 01:10
Frage zum Thema Laufleistung, Kette, Bremse Hi, Scheinwerfer Pegasorobert Pegaso 10 21.10.2003 18:44
Kupplungslamellen wechseln Head Archiv (50 ccm - 1000 ccm) 16 18.07.2003 01:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:32 Uhr.



Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite:
Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen. Bitte melden Sie uns aus Ihrer Sicht evtl. rechtswirdige Suchphrasen vorab per E-Mail. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0