Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > Allgemeines

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 18.11.2017, 22:22   #1 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 27.05.2017
Beiträge: 71
Standard Bremssättel reinigen

Hallo ihr!


Möchte an meiner RSV mal die Bremssättel reinigen und Überholen. Habe alles schon demontiert und die Bremssattelhälften ohne Anbauteile und Dichtungen vor mir liegen.

Habe jetzt schon so ziemlich alles Versucht, von heißem Spüliwasser (was Überhaupt nichts bringt) bis hin zu Terpentin oder Aceton funktioniert nichts wirklich gut. Der grobe Dreck geht zwar runter aber man sieht trotzdem noch das der feine Dreck in der rauhen Gussoberfläche hängt.
Habe bei mir die Gold Eloxierten Brembosättel drauf. Hat jemand einen Tip wie ich die Richtig sauber bekomme? Oder gibts vielleicht sogar Firmen die sowas anbieten?

Freue mich auf eure Antworten!
Stahlbesen ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.11.2017, 22:22   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 19.11.2017, 09:46   #2 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von Brot, Bernd
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 48
Standard

Hallo,

Es gibt spezielle Werkstattreiniger, verdünnt und unverdünnt bekommt man damit alles weg. Es gibt sie als organischen und anorganische Reiniger. LKW-Planen Reiniger habe ich für Auto und Motorrad genommen. Zur Zeit nehme ich für das Moped Bremsenreiniger. Das reicht mir, das es sowieso wieder schmutzig wird, ich die Zeit dazu nicht habe und das Moped ein Fahrzeug, kein Stehzeug, ist.

Felgenreiniger ist noch zu empfehlen. Wenn du jemand aus einem Autohaus kennst kann dieser dir vielleicht etwas besorgen.

Spüli oder Verdünnung bringen nichts, außer die Farbe geht ab.

Grüße das Brot
Brot, Bernd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 12:52   #3 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von V2wolli
 
Registriert seit: 03.08.2003
Beiträge: 3.452
Motorrad: Tuono Factory 1100, S 1000 RR, SR 50 R
Standard

Ultraschallbad. Habe ich aber auch noch nicht gemacht. Bei mir reicht bis jetzt Bremsenreiniger.

Gruß
Wolfgang
V2wolli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 19:07   #4 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 27.05.2017
Beiträge: 71
Standard

Ja natürlich wird das im Lauf der Zeit wieder dreckig aber da an den vorderen Zangen insgesamt drei Kolben vor Dreck schon fest waren und das ganze ja auch schon an die 18 Jahre alt ist (hab noch die Ur-Mille) kann man das ganze auch mal Generalüberholen. Da bietet sich eine Komplettreinigung ja auch an wenn man schonmal dabei ist und ohnehin alles auseinander rupfen muss.

Die hintere Zange geht eigentlich vom Verschmutzungsgrad noch, ist aber mit Bremsenreiniger und Zahnbürste trotzdem recht Mühsam. Die Vorderen Sättel sind total Versifft, regelrechte Kohleklumpen sind das.

Ich habe ja wie gesagt die Gold Eloxierten Sättel, nicht die rot Lackierten.
Darum hab ichs auch mal mit Aceton versucht, den groben Dreck bekommt man einigermaßen ab aber bei den feinen Dreck keine Chance mehr.
Ein Ultraschallbad habe ich nicht (brauche ich eigentlich auch nie), wie gut Funktioniert das denn damit? Arbeiten die nicht auch nur mit Wasser ohne Reiniger?
Kann mir daher nicht Vorstellen das dass Funktionieren soll. Da ich das aber auch noch nie Versucht habe lasse ich mich da gerne auch eines besseren Belehren...
Stahlbesen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 20:12   #5 (permalink)
Fahrer
 
Benutzerbild von Brot, Bernd
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 48
Standard

Ultraschallbad funktioniert mit Wasser und Schwingungen. Das Wasser dient nur als Überträger, hat selber keine Reinigungsfunktion.

Wir hatten ein Ultraschallbad von Aldi, das hat aber nie richtig funktioniert. Beim Ultraschallbad sollte man zum Profi gehen. Oder jemanden kennen der jemand kennt. In meiner Familie arbeitet jemand in einer großen Internationalen Firma. Diese haben am Standort ein Ultraschallbad. Es soll sehr gut funktionieren.

Das war jetzt mein Wissen und meine Erfahrung.

Grüße das Brot
Brot, Bernd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 21:13   #6 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von sps-corse
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 883
Motorrad: RSV Mille R,
Standard Bremsenreiniger

Hallo Stahlbesen,
so richtige Tipps gab es hier bis jetzt noch nicht.
Ich hau hier mal einen rein.
Habe mit folgenden Mittelchen sehr feine Ergebnisse erzielt.
Bremsenschmutz, Insekten, Ölreste....
Bei verkeimten Motoren kommt eine abgerockte Zahnbürste für s einmassieren zum Einsatz, einwirken lassen und mit Wasser abspülen. Fertisch.

JaTop38 nennt sich das Mittel.
Ist laut Beschreibung ein Industriereiniger,
und gibt es bei autoteile 24 für um die 6 Euro.

Viele Grüße Dirk

Geändert von sps-corse (21.11.2017 um 21:17 Uhr).
sps-corse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2017, 11:03   #7 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von sps-corse
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 883
Motorrad: RSV Mille R,
Standard

Gibt es auch bei ebay:

http://www.ebay.de/itm/Reinilon-JaTo...cAAOSw32lYtYS7
sps-corse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2017, 17:53   #8 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 73
Motorrad: RSV Mille R 2001
Standard

"Etwas" teurer, aber hochwirksam: Nigrin Felgenreiniger Evo Tec mit Indikator.
gezzade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 05:29   #9 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 27.05.2017
Beiträge: 71
Standard

OK, danke für die ganzen Tipps!
Werde dann mal das Zeugs beschaffen und zu werke gehen. Hoffe es klappt!
Stahlbesen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 21:15   #10 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von Munky
 
Registriert seit: 30.10.2012
Ort: Augsburg
Beiträge: 589
Motorrad: Tuono 1000 R Factory
Standard

mit wasser uns spülmittel hab ich eigentlich alles ab bekommen
Munky ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.11.2017, 21:15   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann man seinen krümmer reinigen ? felix1999 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 5 21.04.2016 21:19
auslassschieber reinigen aprilia_125sx 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 2 07.03.2013 19:01
Felgen reinigen V-Twins Allgemeines 17 10.05.2012 19:42
Getriebe und Lager Reinigen, Wie? Mooserider 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 9 24.10.2011 19:57
[250 ccm]: Auslassschieber Reinigen mit Motul??? Blum147 250 ccm (RS 250) 17 26.07.2010 15:28
Bremssättel säubern TomHanson 250 ccm (RS 250) 1 07.04.2010 09:46
Scottoiler reinigen ... Vorsicht! Steif Allgemeines 2 30.03.2010 12:24
[125 ccm]: Auslasssteuerung reinigen. raVen 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 9 14.10.2009 21:48
Kette reinigen KreideAmBein Allgemeines 33 18.04.2009 18:26
FAQ Vergaser reinigen für Roller Ro_Jo FAQ`s - RS 50 (und Roller) 0 14.04.2009 00:54
[125 ccm]: Vergaser reinigen.. raVen 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 26 18.06.2007 05:18
[250 ccm]: Vergaser reinigen - Luftfilter jan.stoeter 250 ccm (RS 250) 1 09.03.2007 21:25
Kette einstellen, reinigen & schmieren BlackRS FAQ´s - RS 125 1 14.06.2006 12:30
[125 ccm]: Vergaser reinigen DiabolicRacer 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 8 28.07.2004 13:02
[125 ccm]: Vergaser reinigen Benny125 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 18 19.01.2004 23:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0