Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2018, 13:09   #10 (permalink)
RS-Manuel
Winner
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 431
Motorrad: RSV 1000 Bj 2005, RS 125 Bj 2003
Standard

Zitat:
Zitat von Mooserider Beitrag anzeigen
Die Belastung wird halbiert wenn man von einer Bremsscheibe auf zwei umbaut. Die Maximale Bremswirkung verteilt sich dann auf zwei Bremsscheiben und die Torsion wird verringert. Das Mopped darf dann also doppelt so schwer wie der RS sein um die gleiche Belastung zu erzielen. Da der TE nicht für die Straße umbaut nehme ich mal an dass sein Mopped nicht so schwer wird, von daher denke ich mal die Belastung wird geringer.
An Bremsen arbeiten ist nur gefährlich wenn man nicht weiß was man tut. Wenn die Felge genug "Fleisch" hat um eine zweite Bremsscheibe aufzunehmen (scheint mir bei den Bildern der Y-Felge die ich bislang gesehen habe der Fall zu sein) dann spricht nichts dagegen. Die Bohrungen und Gewinde und das abdrehen müssen dann ordentlich gemacht werden, und nicht per Hand. Besonders die Bohrungen und Gewinde müssen so rechtwinklig wie möglich gesetzt werden um ein abreißen der Gewinde zu verhindern. Wenn man das Werkzeug und können hat spricht nichts dagegen.
Dem kann ich so nicht zustimmen. Wir wissen noch immer nicht für welches Motorrad die Felge vorgesehen ist. Bei einem höheren Fahrzeuggewicht steigt natürlich auch die Belastung der Felge. Und das nicht nur beim Bremsvorgang. Denn die Festigkeit/Belastungsgrenze der einzelnen Speichen bleibt gleich.
Wenn ich jetzt zusätzlich noch Löcher in die Felge bohre bringe ich auch Defekte und Mikrorisse ein, die ich Zuhause nicht kontrollieren kann.
RS-Manuel ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 03.01.2018, 13:09   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad