Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2017, 17:24   #5 (permalink)
capodaster
Leader
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Mannheim
Beiträge: 271
Motorrad: Caponord '02
Standard

Zitat:
Was auch hilft zur Kontrolle der Flucht von Kettenrad und Kette, leg einen Lineal an das Kettenrad, dann siehst Du auch, ob Kettenrad und Kette fluchten oder nicht.
Und auch dazu eine Frage: eigentlich müssten doch drei Bauteile fluchten (geht man mal davon aus, dass Hinterrad und Kettenrad korrekt parallel sind) die da wären:

Vorderrad mit Hinterrad
Ritzel mit Hinterrad (Kettenrad)

gerade bei einem älteren Motorrad wie bei unseren Capos wird beides gleichzeitig nicht hundertprozentig gehen.
Was wäre dann wichtiger? Oder sollte besser ein vermittelter Zustand eingestellt werden?
Wenn ich bisher mit Ausrichtung nach Markierungen (links und rechts gleich viel Striche) gut gefahren bin und auch die Reifen gleichmäßig abgefahren wurden, aber vielleicht höheren Kettenverschleiß hatte und jetzt mit Laserausrichtung am Kettenrad vielleicht geringen Kettenverschleiß aber uU höheren Reifenverschleiß hätte, wäre vielleicht ein Zwischending das Beste? Also wenn ich die "Schrägstellung" gegenüber Markierung von jetzt 2 1/2 Strichen auf die Hälfte reduzieren würde bzw. die Differenz von jetzt 7 mm auf ca. 3,5 mm?

Aber vielleicht sollte ich einfach erst einmal ein paar hundert Kilometer fahren um zu sehen wie sich das ganze in der jetzigen Einstellung anfühlt.
capodaster ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 24.10.2017, 17:24   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad