Alt 25.03.2018, 12:46   #1 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 8
Standard Elektronische Drossel DiTech

Hallo zusammen,

weiß jemand, wie die elektronischen Drosseln für den DiTech funktionieren? Es gibt welche, die quasi vor das Original-Steuergerät in den Kabelbaum gesteckt werden.
Meine Laienhafte vorstellung wäre, dass diese Drosseln die Stellung der Drosselklappe auslesen und verändert an das Original-Steuergerät weitergeben.
Weiß jemand genaueres bzw. weiß jemand, welche Leitungen von diesen elektronischen Drosseln ausgewertet/verändert werden?

Gruß
Mibe
mibe25 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2018, 12:46   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 03.04.2018, 15:49   #2 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von Sekall
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 884
Motorrad: DiTech '02, BMW F800S '06
Standard

Das weiß ich leider nicht, aber eine Veränderung der Drosselklappenwerte würde ja nur Sinn ergeben, wenn die Drossel auch die Geschwindigkeit wüsste. Sonst würde die Kiste Bergauf ja völlig verrecken und bergab trotzdem viel zu schnell fahren.
Sekall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 09:14   #3 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 8
Standard

Ja, ohne Drehzahlinformation wird es wohl nicht gehen.

Ich habe inzwischen etwas recherchiert: Diese Alfatechnik Drosseln haben soweit ich sehen konnte den Zündzeitpunkt immer weiter nach spät verstellt, wenn die Drehzahl zu weit angestiegen ist.

Im Moment interessiert mich, wie die Mehls-Drosseln angeschlossen werden. Weiß jemand, welche Pins diese Drosseln verändern/lesen oder an welche Pins diese Drosseln angeschlossen werden? Ein Hinweis, an wie vielen Pins diese Drossel überhaupt angeschlossen wird, würde mir auch schon helfen.

Im Moment überlege ich folgendes: Signal vom PickUp einlesen und daraus die Drehzahl bestimmen. Die Stellung der Drosselklappe bestimmen, indem der Spannungswert der Pins 2 + 3 am Stecker der Drosselklappe eingelesen wird.
Die Drehzahlbegrenzung würden dann so funktionieren, dass man die eingelesenen Spannungswerte von der Drosselklappe entsprechend verringert an das Motorsteuergerät weitergibt, so dass dieses von einer geringeren Gasstellung ausgeht und daher die eingespritzte Menge verringert.

Wenn ich es richtig weiß, hat der DiTech im Brennraum sowieso kein homogenes Gemisch und besitzt je nach Last nur naher der Zündkerze überhaupt ein zündfähiges Gemisch. Zudem hat er eine Getrenntschmierung, so dass die Schmierung des Motors unabhängig von der Drosselklappenstellung und vom Luft/Kraftstoff-Verhältnis sichergestellt sein müsste.

Habe ich irgend wo einen Denkfehler?

Gruß
Mibe
mibe25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 13:26   #4 (permalink)
CupWinner
 
Benutzerbild von Sekall
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 884
Motorrad: DiTech '02, BMW F800S '06
Standard

Einen Denkfehler hast du nicht, aber dieses ganze Drehzahlgedrossel funktioniert ja eigentlich auch nur, wenn die variomatik bei der Drehzahlgrenze ihre maximale Übersetzung hat (tut sie das?). Sonst ist die Übersetzung von der Motordrehzahl zum Hinterrad auch bloß wieder variabel.

Alternativ könnte man vielleicht selbst was basteln und direkt die u/min vom Hinterrad (oder Vorderrad ginge auch...) abgreifen und direkt darauf regeln. Dann spart man sich den ganzen anderen kram.

Die genaueste und motorschonendste Lösung wäre imho:
Sensorik: Drehzahl eines Rades (über Umfang und u/min die konkrete geschwindigkeit berechnen).
Aktorik Option a: Werte der Drosselklappenstellung anpassen (Motorschonend, aber istgefährlich, weil ein Fehler vom Steuergerät als Vollgas interpretiert werden könnte )
Aktorik Option b: Einspritzzeit reduzieren (evtl auch noch Motorschonend?)
Aktorik Option c: Zündzeitpunkt auf spät verstellen (schlecht für Motor wegen unvollständiger verbrennung?)

Geändert von Sekall (13.04.2018 um 13:28 Uhr).
Sekall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 10:26   #5 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 8
Standard

Ja, die Regelung auf die tatsächliche Raddrehzahl wäre eine saubere Lösung. Allerdings gefällt mir nicht, dass man dafür einen zusätzlichen Sensor verbauen müsste. Aber: vielleicht wird das später noch implementiert, wenn die jetzige erste Version sauber läuft.

Soweit ich es merke, ist bei einem Original-Vario bei ca. 35 km/h die "Anschlaghülse" erreicht, so dass oberhalb von 35 km/h nur noch die Motordrehzahl eine Rolle spielt. Hier ist also durchaus noch Luft nach oben, indem man die Anschlaghülse so modifiziert, dass sie erst ab 45-50 km/h das weitere Verstellen der Riemenscheibe unterbindet.

Option b: Ja, ist eine saubere Lösung, mit dem Nachteil, dass man sehr genau auf das Timing achten muss. In der Regel ist es unvermeidbar, dass der Einspritzbeginn ganz leicht nach hinten verschoben wird, wenn die Signale zuerst durch einen Mikrokontroller (µC) laufen müssen.
Option c: Finde ich nicht gut, da die Verbrennung unsauber abläuft, wie Du schreibst. Das dürfte das häufig vorhandene schnelle Zündkerzensterben noch verschlimmern.

Deine Bedenken, dass ein Fehler als Vollgas interpretiert werden könnte, lasse ich nicht ganz gelten. In der Drosselklappe (DK) sitzen ja zwei Potis, die gegenläufig arbeiten, um genau den von Dir beschriebenen Fehler, dass fälschlicher Weise Vollgas gegeben wird, zu vermeiden.
Beim Einlesen der DK-Stellung bekomme ich also von einem Poti die Werte von 0...1023 und vom anderen von 1023...0. In der Summe also stets 1023. Eine einfache Überprüfung, ob die eingelesenen Werte in der Summe 1023 +- Toleranzfaktor liegen, vermeidet den von Dir beschriebenen Fehler.

Im Moment bin ich so weit fertig. Mir fehlt jetzt nur noch eine Quelle für die Motordrehzahl. Vielleicht kann mir da jemand Informationen geben:
Mit welcher Spannung wird der Benzin-Injektor angesteuert? Sind das 12V? Spritzt der Benzininjektor bei Schubbetrieb die Leerlaufmenge ein, oder wird im Schubbetrieb gar nicht eingespritzt?
Soweit ich es richtig recherchiert habe, liefert der PickUp eine Spannung von 1-3V. Es gäbe zwar passende ICs, die das PickUp-Signal aufarbeiten, so dass ich ein sauberes gepulstes Drehzahlsignal bekomme, aber diese ICs sind recht teuer.
Mir wäre es daher lieber, wenn ich per Optikoppler am Ausgang des Steuergeräts für den Benzin-Injektor das Drehzahlsignal abgreifen könnte. Funktioniert das?
Ein paar andere Sachen sind schon implementiert: Wegfahrsperre (Motor gibt nur Leerlauf aus), Manipulationssicherung (wenn man dem DZB das Drehzahlsignal "klaut", dann kann man maximal 1/10 Gas geben, sonst geht der Motor automatisch wieder auf Leerlauf), Regelparameter und Begrenzungsdrehzahl einstellbar, Motorschutz (bei ausgeschaltetem DZB wird bei Überschreiten der maximal zulässigen Motordrehzahl das Gas zurückgenommen, um ein Überdrehen bei Bergabfahrten zu verhindern), mehrere Sätze an Regelparametern (im Bereich der Drehzahl des DZB wird behutsam geregelt, wenn die Drehzahl aber weiter ansteigt, wird mit verschärften Parametern geregelt), und noch ein paar andere.

Weiß jemand, woher ich Buchse und Stecker für die Drosselklappe finde? Ich will den DZB am Ein- und Ausgang mit Steckern versehen, so dass er leicht aus- und eingebaut werden kann.

Edit: Was die beiden Potis in der DK angeht: Man könnte natürlich auch noch einen Parameter definierten, der dem DZB sagt, welches Poti er auswerten soll. Falls eines der beiden Potis defekt ist, könnte man dann auf den Austausch der DK verzichten. Es müsste dann ein etwas ausgefeilterer Algorithmus her, um Fehler dieses einzelnen Potis zu erkennen, z.B. Sprünge in den Werten, Vollgas wird erkannt, obwohl die Bremse betätigt ist etc.

Geändert von mibe25 (14.04.2018 um 10:30 Uhr).
mibe25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 21:36   #6 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 8
Standard

Im Mikrocontroller ist noch Platz, daher will ich versuchen, die Messung der Raddrehzahl noch zu implementieren. Hast Du einen Vorschlag zu einem Sensor dafür?
mibe25 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SR50 Ditech Drossel geht nicht Dennib1 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 3 10.09.2014 11:20
Aprilia SR 50 Ditech 50er Drossel Matzeop 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 8 06.01.2013 20:12
Ditech Morini `03 ZD4RLE vs ZD4RLD/ZD4RLB Unterschiede?(wegen Mehls drossel) Michael20 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 0 23.08.2012 13:43
Aprilia rs 125 RD elektronische Alpha Drossel? Apriliarsdriver 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 10 11.08.2011 16:39
Aprilia sr50 ditech Drossel frage extrem wichtig! BeeX 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 4 28.04.2011 17:01
Wer möchte schaltbare Drossel für Ditech?? Jaro89 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 6 02.06.2010 17:13
Elektrische Drossel Aprilia Sr50 LC Ditech marci321 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 2 01.11.2009 12:39
SR 50 DiTech mit elektr. Drossel 80 km/h??? twister04 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 2 30.08.2009 10:46
Aprilia SX 50 2009 Elektronische Drossel DifmX 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 2 04.08.2009 13:57
Mofa Drossel SR 50 R Factory DiTech 2008 gorenfer 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 2 20.01.2009 18:18
[50 ccm]: Ich bin am verzweifeln.... SR50 Ditech Drossel |)itech 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 3 02.08.2007 20:40
[50 ccm]: elektronische drossel? _DUff 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 7 23.04.2007 10:51
[50 ccm]: elektronische drossel (Blackbox) für die RS50 Bj. fewa 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 9 21.08.2006 11:38
[50 ccm]: Elektronische Drossel bei der RS 50?? SBK 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 6 23.04.2005 12:10
[50 ccm]: SR 50 Ditech Drossel eres250Driver 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 2 07.10.2004 15:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:42 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0