Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > 250 ccm (RS 250)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 14.04.2015, 09:59   #1 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Erdna
 
Registriert seit: 24.08.2003
Ort: Münster
Beiträge: 152
Motorrad: RSV Mille RP, RS 250 LD
Standard Bremszange Dichtsatz / Kolben tauschen

Hallo,

ich musste mich im Winter intensiver mit meiner Vorderbremse befassen. Ich hatte das Problem, dass pro Zange mindestens ein Kolben nicht mehr richtig gängig war. Dies führte dazu, dass die Beläge immer an den Scheiben angelegt waren und der Radlauf dadurch behindert wurde. Ich habe mich dazu entschlossen einen neuen Dichtsatz zu verbauen, weil es die Kosten im Rahmen gehalten hat.

Nachdem ich es bei mehreren Brembo Händlern vergebens versucht habe einen Dichtsatz zu bekommen, bin ich auf folgendes gestoßen. Die KTM Duke von 2002 hat auch eine Brembo P4 30/34F Zange vorne. Bei KTM kann man einen Dichtsatz pro Zange für etwa 15€ bestellen. (Artikel Nummer 58713021000). Die passenden Bremskolben haben die Artikel Nummer 58713019000.
Was bei beiden Sätzen nicht enthalten ist, ist der O-Ring, der zwischen den Bremszangen Teilen verbaut ist. Dafür habe ich einen O-Ring 6,75 x 1,78 - EPDM genommen.

Ich hatte anfangs Probleme die Bremszangen zu teilen. Die meisten Schrauben habe ich los bekommen, nachdem ich die Zangen in der Kühltruhe hatte. Bei den restlichen Schrauben habe ich den Kopf abgebohrt. Nachdem die Schraubenköpfe ab sind, kann man die Zangen schon teilen, weil nur in einer Seite ein Gewinde ist. Die Gewindestummel ließen sich dann mit zwei Fingern raus drehen.
Ich habe die Zangen komplett mit Bremsenreiniger durch gespült und gereinigt. Es waren doch einige Ablagerungen unten in Kammern hinter den Kolben. Anschließend mit Druckluft nochmal alles durch geblasen. Eine Zahnbürste hat hier gute Zwecke erwiesen beim Reiningen von außen. Die Bremskolben müssen auf den Laufflächen frei von Ablagerungen sein. Das ging mit Lappen und Bremsenreiniger sehr gut.

Beim Einsetzen der neuen Dichtungen habe ich das mitgelieferte Fett verwendet. Auch den O-Ring habe ich damit eingefettet und eingesetzt. Um die Zangen wieder zusammen zu setzen habe ich normale verzinkte DIN 912 M8x40 Imbusschrauben mit der Härte 8.8 verwendet. Normal sind welche mit flachem Kopf und DIN 6912 verbaut. Die Schrauben habe ich mit 25 nm angezogen. Wichtig war hier den O-Ring richtig sitzen zu haben. Die Kolben habe ich auf der Reibfläche auch mit dem Fett versehen. Die fluppten rein wie nie zuvor. Den Rest der Teile (Stifte, Sicherungssplinte) habe ich normal gereinigt.
Die Bremsanlage habe ich hinterher normal mit Bremsflüssigkeit befüllt und wie gewohnt entlüftet. Es ist wie eine neue Bremse zu haben.
Was ich noch anmerken möchte ist, dass ich "neue gebrauchte" Bremszangen einer Ducati 999 verwendet habe. Hier waren Schrauben der Härte 10.9 verbaut. In den Aprilia Zangen 8.8. Ich hatte mich dann für 8.8 entschlossen, weil die einfacher zu beschaffen waren.

Also ich fasse nochmal die Teile zusammen:
KTM Reparatur Satz (enthält nur die Dichtungen für die Kolben und Einbaufett): Artikelnummer 58713021000
KTM Bremskolben Satz: Artikelnummer 58713019000
O-Ring: O-Ring 6,75 x 1,78 - EPDM
Schrauben: DIN 912 M8x40 Imbusschrauben 8.8 oder DIN 6912 M8x40 Imbusschrauben 8.8 ggf. 10.9
Bremszangen Stifte: http://www.shop.motorradteile-rheinf...p4-30-34f.html
Federblech: http://www.shop.motorradteile-rheinf...2-stiften.html
Gummikappe: http://www.shop.motorradteile-rheinf...e-modelle.html
Entlüftungsnippel: http://www.stein-dinse.biz/Moto-Guzz...5mm::2503.html

P.S.: Ihr schraubt an der Bremse. Also bitte nur erfahrene Schrauberkenntnisse. Ich übernehme keine Haftung für irgendwas.
Erdna ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.04.2015, 09:59   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 29.08.2015, 13:19   #2 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Markus0241
 
Registriert seit: 04.10.2008
Ort: Eschweiler
Beiträge: 63
Motorrad: ---MX 125--- 04/15 Tuono
Markus0241 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ich muss auch die Dichtringeder vordewren Bremszange meiner rs 125 Tuono erneuern.
Ich habe auch schon nachgesehen finde aber nichts günstiges.
Ab 50 bis 93 Euro für die paar Kleinteile.

Hat jemand ein Tipp ob es diese Dichtringe auch von anderen Hersteller für die Bremsanlage Gibt ? Andere Marken /Modelle

Kolbenstärke ist 20 / 24 mm Aussendurchmesser.


Schade ich dachte ich hatte Erdna s Tip von KTM folgen können

Geändert von Markus0241 (29.08.2015 um 13:20 Uhr). Grund: Text Vergessen
Markus0241 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 09:33   #3 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Erdna
 
Registriert seit: 24.08.2003
Ort: Münster
Beiträge: 152
Motorrad: RSV Mille RP, RS 250 LD
Standard

Was denn hiermit?
http://www.centroricambi.de/contents/de/d204.html

Unter "Vorderrad RS 125 > Bj. 2005" den Artikel 20. Dichtsatz.
Erdna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 13:45   #4 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Beiträge: 115
Motorrad: Aprilia rs 250 BJ.2002; Aprilia sr 50 factory BJ.2006
Standard

Woher hast du den die O-Ringe bezogen?
Chesterfield92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 08:00   #5 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Erdna
 
Registriert seit: 24.08.2003
Ort: Münster
Beiträge: 152
Motorrad: RSV Mille RP, RS 250 LD
Standard

Ich habe den damals von einem Kaffeeservice Laden. Den Internetauftritt gibt es leider nicht mehr.

Eigentlich kannst du denn überall kaufen, wo du ihn bekommst. Wichtig ist, dass er aus EPDM ist, damit er nicht angegriffen wird von der Bremsflüssigkeit.

http://www.hug-technik.com/shop/prod...mm-epdm70.html


EDIT:

Oh gibt es doch noch

http://www.bega-kaffeeservice.de/Dic...78---EPDM.html
Erdna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 22:28   #6 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 24
Motorrad: RSV Tuono R Bj.2001
Standard

Hallo Erdna,

Vielen Dank für den Bericht

Wie kamst du auf die Idee einen Dichtring aus einer Kaffemaschine zu nehmen? Hast du da keine Bedenken?

Hast du die Bremse deiner Mille RP auch mal revidiert? Ist da auch der Dichtring der Kaffemaschine passend?

Ich bin am überlegen meine brembo P4 34/34 mal vernünftig zu reinigen, kann aber die Dichtringe nirgends finden.....

Achja, woher hast du die Drehmomentangabe für die Schrauben welche die Sattelhälften zusammenhalten?

Viele Grüße, Oliver
K.oli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 23:32   #7 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von niemand
 
Registriert seit: 06.11.2015
Ort: nördlich Berlin
Beiträge: 592
Motorrad: Pegaso Strada Factory (07)
Standard

Guck mal ob du eine Hydraulik Bude ala Hansa Flex in der Nähe hast, da findest du mit Muster ziemlich wahrscheinlich einen passenden Dichtring. Was gegen heißes Hydrauliköl abdichtet tut das auch bei Bremsflüssigkeit und sollte resistenter sein als ein Dichtring der für Wasser geeignet ist.

Von meinem schnurlosen Telefon gesendet (wenn's nicht grad geladen wird).
niemand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 15:30   #8 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Beiträge: 115
Motorrad: Aprilia rs 250 BJ.2002; Aprilia sr 50 factory BJ.2006
Standard

Solang der dichtring beständig gegen Bremsflüssigkeit ist, ist es doch egal wo er verwendet wird.

Gerade habe ich einen Kolben und Dichtungssatz von den P4 30/34 A gefunden normal müsste dieser doch auch zu verwenden sein oder?
Chesterfield92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2017, 09:50   #9 (permalink)
Überholer
 
Benutzerbild von Erdna
 
Registriert seit: 24.08.2003
Ort: Münster
Beiträge: 152
Motorrad: RSV Mille RP, RS 250 LD
Standard

Zitat:
Zitat von K.oli Beitrag anzeigen
Hallo Erdna,

Vielen Dank für den Bericht

Wie kamst du auf die Idee einen Dichtring aus einer Kaffemaschine zu nehmen? Hast du da keine Bedenken?

Hast du die Bremse deiner Mille RP auch mal revidiert? Ist da auch der Dichtring der Kaffemaschine passend?

Ich bin am überlegen meine brembo P4 34/34 mal vernünftig zu reinigen, kann aber die Dichtringe nirgends finden.....

Achja, woher hast du die Drehmomentangabe für die Schrauben welche die Sattelhälften zusammenhalten?

Viele Grüße, Oliver
Ich habe damals viel gegoogelt und habe hier und da mal Artikel gefunden. Ich habe EPDM genommen, weil es Beständig bei Bremsflüssigkeit und hoher Temperatur ist. Welche Zange ist denn bei der Mille drauf? Habe die leider nicht mehr uns kann grad nicht nachschauen. Wenn es die gleiche Zange ist, sollte der ja passen. Sonst vielleicht mal ordentlich nach dem Zangen Typ und Anleitungen suchen. Leider sind diese Dichtringe nie dabei.
Erdna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 23:09   #10 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 24
Motorrad: RSV Tuono R Bj.2001
Standard

Hallo Erdna,

Auf meiner sind die Brembo P4 34/34 drauf, den Dichtsatz gibt es wohl auch bei KTM, allerdings ohne die kleinen O-Ringe, wie bei dir auch

Woher hattest du die Info die Schrauben welche die beiden Sattelhälften zusammenhalten mit 25nm anzuziehen?
Ich konnte im Netz nirgends eine Info von brembo über die Drehmomentangabe finden

Viele Grüße, Oliver
K.oli ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.03.2017, 23:09   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kolben- Zylinderwechsel, Wartung persilia FAQ´s - RS 125 1 11.11.2016 14:08
SR 50 old Kolben zieht Zylinder mit 4res 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 7 24.11.2014 18:48
Zylindermaß zu klein für untermaß Kolben? Mooserider 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 25.06.2012 22:09
ETX 125 mit Rotax 122 welcher Kolben welches spiel?? stefan112 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 6 13.05.2012 21:12
Welcher Kolben und worin unterscheiden sie sich ? kEnTakKi 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 19 15.07.2011 23:26
Kolbenbolzenlager "immer" tauschen? Kaneda RS 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 6 28.04.2010 23:37
Leistungsverlust durch abgenutzte Kolben? beuteltier 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 17.02.2010 14:57
Rotax Max Kart Kolben in Rotax 123 testeraca 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 24.11.2009 18:28
Kolben steckt im Zylinder fest heizer1337 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 11 26.09.2009 21:49
Welcher Kolben---teurer Wössner oder billiger Noname Kolben? schbrudel 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 20 29.06.2009 23:21
Welche Kolben sind am besten? Kruemelmonsta 250 ccm (RS 250) 3 19.05.2009 14:32
Kolben kaputt Helius 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 8 28.10.2008 21:37
[50 ccm]: Riefen im Kolben schnubbi2 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 12 21.05.2005 20:05
Einringkolben SP Kolben Tuningkolben Ozzi FAQ´s - RS 125 0 05.10.2004 00:56
neue Kolben bei 16000? midostar Archiv (50 ccm - 1000 ccm) 13 24.06.2003 15:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0