Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > 250 ccm (RS 250)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 03.01.2013, 17:31   #1 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von jorkifumi
 
Registriert seit: 21.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.676
Motorrad: LD+2MP+SX+1R7+1E8=235PS aus 1.325cm³
jorkifumi eine Nachricht über MSN schicken
Standard Saisonvorbereitung - Helminventur

eine frage vorweg: welcher murmelschoner soll aufgesägt werden

warum gleich aufsägen?
nach vier saisons engagierten kreisfahren hat sich einiges angesammelt... vier kopfbekleidungen mit "gebrauchsspuren".



gemeinhin wird ja unmissverständlich empfohlen diese gegen neue auszutauschen. wenn die styroporinnenschale deformiert ist hat sie ja ihren dienst getan... so soll das auch sein.
was micht aber interessiert ist, wie stark die innenschale tatsächlich ist eingedrückt ist. darum möchte ich einen helm im dienste der wissenschaft opfern

als da wären die folgenden probanten 1 bis 4:













ps: ich will niemanden animieren einen beschädigten helm zu benutzen ich bin nur ein bisschen neugierig
jorkifumi ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 03.01.2013, 17:31   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 03.01.2013, 17:44   #2 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von rennsemme-fahra
 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: haidlfing
Beiträge: 1.775
Motorrad: aprilia rs 125 mp bj 98 ; rs250
Standard

nummer 1 ich finde der sieht am mitgenomensten aus
wirklich stark sollte das styropor nicht verformt sein, bei mein 1. helm (nolan n85 ) hat sich das styropor um max 5 mm eingedrückt ( bin bei tempo 100 mit dem kopf voran auf den moden ) das visier, auf welchem ich gelandet bin sah dagegen nicht mehr so dolle aus

mfg Martin
rennsemme-fahra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 22:07   #3 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Mooserider
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Osnabrück
Beiträge: 6.593
Motorrad: RS125MP, CBR1100XX
Standard

Ich würd auch Nr 1 Nehmen. Und ich erwarte nur sehr wenig deformation. Mein allererster helm war mehr durch meine Kopfform verformt als durch den Sturz den ich damit hatte (aus der Kurve geflogen und mit dem Kopf den Bordstein "lackiert")
Mooserider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 22:47   #4 (permalink)
Zweitaktkrank
 
Benutzerbild von Ozzi
 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Rheingau-Taunus, nähe Feldberg
Beiträge: 13.397
Motorrad: RSV 250 MS Marco Melandri GP Replica (Mugello 2002, LD Bj. 98), Racebike RS 250 (LD Bj. 01), MZ RT 125/3 (Bj. 61), Simson S51 B1-3 (Bj. 81) & Schwalbe KR51/1F (Bj. 70)
Standard

was ist das eigentlich für ein helmmodell?
Ozzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 10:26   #5 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von jorkifumi
 
Registriert seit: 21.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.676
Motorrad: LD+2MP+SX+1R7+1E8=235PS aus 1.325cm³
jorkifumi eine Nachricht über MSN schicken
Standard

shoei xr1000

jorkifumi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 19:42   #6 (permalink)
Speedfreak
 
Benutzerbild von Racing Aprilia
 
Registriert seit: 26.04.2003
Beiträge: 1.147
Standard

Was versprichst du dir davon?

Das einzigste was du da vielleicht erkennen kannst sind die verschiedenen Schichten, falls der Helm aus verschiedenen Schichten aufgebaut ist.

Gehen wir mal von einer normalen Größe aus, dann hat ein Helm ca. 0,5m² Fläche. Nehmen wir jetzt vereinfacht an, dass bei einem Sturz ca. die Hälte von dieser Fläche belastet wird, was ca. 0,25m² entspricht oder auch einem Brett von 0,5mx0,5m.

Leg mal ein soches Brett auf eine Styroporplatte und spring drauf rum, es wird sich kaum bis nichts passieren. Und bei dem in einem Helm verbauten Material handelt es sich mit Sicherheit nicht um handelsübliches Styropor, sonderen eher etwas in richtung Styrodur.

Auf die Schnelle habe ich Werte von 100kPa für eine 10%ige Stauchung von Styropor und 300kPa für 10%ige Stauchung von Styrodur gefunden.

Jetzt kannst sich jeder ausrechnen was für Kräfte ca. nötig wären um Verformungen festzustellen und sich überlegen ob diese für einen Menschen verkraftbar wären.
Racing Aprilia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 14:14   #7 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von jorkifumi
 
Registriert seit: 21.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.676
Motorrad: LD+2MP+SX+1R7+1E8=235PS aus 1.325cm³
jorkifumi eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von rennsemme-fahra Beitrag anzeigen
nummer 1 ich finde der sieht am mitgenomensten aus
Zitat:
Zitat von Mooserider Beitrag anzeigen
Ich würd auch Nr 1 Nehmen.
2 votes für helm nr.1 wurden gezählt
jorkifumi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 14:15   #8 (permalink)
Einwohner Noales
 
Benutzerbild von jorkifumi
 
Registriert seit: 21.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.676
Motorrad: LD+2MP+SX+1R7+1E8=235PS aus 1.325cm³
jorkifumi eine Nachricht über MSN schicken
Standard

mitglied im helmschutzverein

Zitat:
Zitat von Racing Aprilia Beitrag anzeigen
Was versprichst du dir davon?
unterhaltung + ergebnis einer stichprobe.

Zitat:
Zitat von Racing Aprilia Beitrag anzeigen
Das einzigste was du da vielleicht erkennen kannst sind die verschiedenen Schichten, falls der Helm aus verschiedenen Schichten aufgebaut ist.
dann zeig doch mal die ergebnisse deines feldversuchs bei denen jedes mal das "einzigste" rauskam.

Zitat:
Zitat von Racing Aprilia Beitrag anzeigen
Gehen wir mal von einer normalen Größe aus, dann hat ein Helm ca. 0,5m² Fläche. Nehmen wir jetzt vereinfacht an, dass bei einem Sturz ca. die Hälte von dieser Fläche belastet wird, was ca. 0,25m² entspricht oder auch einem Brett von 0,5mx0,5m.

Leg mal ein soches Brett auf eine Styroporplatte und spring drauf rum, es wird sich kaum bis nichts passieren. Und bei dem in einem Helm verbauten Material handelt es sich mit Sicherheit nicht um handelsübliches Styropor, sonderen eher etwas in richtung Styrodur.
und jetzt darfst mal das mögliche szenario ausrechnen bei dem der murmelschoner mitsamt inhalt und 5m/s auf ein hindernis prallt und dabei kaum bis keine wegstrecke zur deformation des styrodurs zur verfügung steht.
könntest natürlich zur untermauerung deines ergebnisses auch deine murmel zur verfügung stellen wo ja kaum bis nichts passiert
psw ist da anderer meinung. ...und der hats nun schon zwei mal mit seinem marushin probiert.

Zitat:
Zitat von Racing Aprilia Beitrag anzeigen
Auf die Schnelle habe ich Werte von 100kPa für eine 10%ige Stauchung von Styropor und 300kPa für 10%ige Stauchung von Styrodur gefunden.

Jetzt kannst sich jeder ausrechnen was für Kräfte ca. nötig wären um Verformungen festzustellen und sich überlegen ob diese für einen Menschen verkraftbar wären.
na los! bist doch grad in übung mach mal!
jorkifumi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 20:25   #9 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Beiträge: 115
Motorrad: Aprilia rs 250 BJ.2002; Aprilia sr 50 factory BJ.2006
Standard

Würde nummer 1 nehmen
Chesterfield92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2013, 00:15   #10 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 1.154
Motorrad: Hercules Prima 5S Automatic
Standard

Ich würde die Nummer 5 nehmen, finde die sieht von allen 5en am mitgenommensten aus!
sholloman ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.01.2013, 00:15   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0