Aprilia Forum - Motorrad u. Roller

Aprilia Forum - Motorrad u. Roller (http://www.apriliaforum.de/)
-   125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) (http://www.apriliaforum.de/125-ccm-rs-125-etx-und-andere-125er-modelle/)
-   -   RS125 Vorderrad: Umbau auf Doppelscheibe? (http://www.apriliaforum.de/125-ccm-rs-125-etx-und-andere-125er-modelle/62076-rs125-vorderrad-umbau-auf-doppelscheibe.html)

Lord Schorsch 02.01.2018 14:58

RS125 Vorderrad: Umbau auf Doppelscheibe?
 
Hi there!

Wenn ich mir die Vorderradfelge der ersten Generation mit Y-Speichen (ab 2006) so anschaue, sieht es aus als wäre ein Umbau auf eine zweite Scheibe möglich.

Die Auflage der Bremsscheibe plandrehen, 6 Löcher bohren, Gewinde schneiden, Scheibe drauf, fertig?!

Was meint ihr?

Ich überlege eine solche Felge für ein Umbauprojekt zu verwenden. Aus Platzgründen ist da schon das passende Hinterrad verbaut (17x4,0). Vorn wäre eine Felge im gleichen Look schon nett.
Alternativen für vorn sind da Shiver, Mana, Dorsoduro und Pegaso Strada. Aber die scheinen überaus selten zu sein und werden offenbar mit Gold aufgewogen.
Die 125er Felge bekommt man gelegentlich für <100€.

BlackTiger125 02.01.2018 15:30

Möglich ist das sicherlich.

Sinnvoll ist ne andere frage - bei einer 125er sinn frei wie ich finde.

Legal ist es ganz und gar nicht.


Mir persönlich wäre es vor allem an so einem Bauteil zu heiß.

Lord Schorsch 02.01.2018 16:05

Ist nicht für eine 125er und ist nicht für die Straße.

Dachte, dass hier vielleicht auch schon wer mit der Idee gespielt hat oder seine Felge unter dem Gesichtspunkt genau angesehen hat (Materialstärke auf der Seite ohne werksseitige Scheibe usw).

BlackTiger125 02.01.2018 18:26

Zitat:

Zitat von Lord Schorsch (Beitrag 554094)
Ist nicht für eine 125er und ist nicht für die Straße.

Dachte, dass hier vielleicht auch schon wer mit der Idee gespielt hat oder seine Felge unter dem Gesichtspunkt genau angesehen hat (Materialstärke auf der Seite ohne werksseitige Scheibe usw).


Wenns nicht für ne 125er is und nicht auf der Straße bewegt wird würd ich den Umbau falls möglich schon testen - sofern die Felgen wirklich so günstig zu haben sind.


Ohne is es trotzdem nicht... Nach dem Umbau sollte man das auf jedenfall regelmäßig kontrollieren.

rennsemme-fahra 02.01.2018 19:09

wennns nicht für ne 125er ist sondern was größeres, würd ich vlt auf ne tuono-v4 Felge schielen, die gibts neu in Rot für 180 Euro ;)

wenns keine 125er ist würd ich hinten aber eher n 5" Felge nehmen ;)

bert58 02.01.2018 22:36

tzr 125
 
felgen. Vorderreifen hat Aufnahme für 2. bremsscheibe.

RS-Manuel 03.01.2018 13:12

Die Felge höheren Belastungen auszusetzen als bei einer RS 125 und sie gleichzeitig zu schwächen halte ich für sehr gefährlich.
Es gibt sicherlich günstigere Wege sich (wenn es gut läuft) zu verletzten.

Mooserider 03.01.2018 13:41

Zitat:

Zitat von RS-Manuel (Beitrag 554102)
Die Felge höheren Belastungen auszusetzen als bei einer RS 125 und sie gleichzeitig zu schwächen halte ich für sehr gefährlich.

Die Belastung wird halbiert wenn man von einer Bremsscheibe auf zwei umbaut. Die Maximale Bremswirkung verteilt sich dann auf zwei Bremsscheiben und die Torsion wird verringert. Das Mopped darf dann also doppelt so schwer wie der RS sein um die gleiche Belastung zu erzielen. Da der TE nicht für die Straße umbaut nehme ich mal an dass sein Mopped nicht so schwer wird, von daher denke ich mal die Belastung wird geringer.
An Bremsen arbeiten ist nur gefährlich wenn man nicht weiß was man tut. Wenn die Felge genug "Fleisch" hat um eine zweite Bremsscheibe aufzunehmen (scheint mir bei den Bildern der Y-Felge die ich bislang gesehen habe der Fall zu sein) dann spricht nichts dagegen. Die Bohrungen und Gewinde und das abdrehen müssen dann ordentlich gemacht werden, und nicht per Hand. Besonders die Bohrungen und Gewinde müssen so rechtwinklig wie möglich gesetzt werden um ein abreißen der Gewinde zu verhindern. Wenn man das Werkzeug und können hat spricht nichts dagegen.

Leider habe ich noch keine Y-Felge in natura gesehen und kann nicht sagen ob sie sich wirklich eignet. Und ich schätze die wenigsten Besitzer einer solchen Felge können das beurteilen (sind halt mehr Fahrer als Schrauber unterwegs). Ich habe auch noch keinen Umbau gesehen, von daher schätze ich mal dass Lord Schorsch sich eine Felge kaufen muss um das selber herauszufinden.

Der Tip mit der TZR Felge ist nicht schlecht. Wenn die schon für eine zweite Scheibe vorbereitet ist würde ich vermuten dass die Felge auch in einem größeren Mopped verbaut ist (sonst würden die sich das sicherlich sparen).

bert58 03.01.2018 13:51

tzr
 
125er und 250er felgen sind die gleichen.

RS-Manuel 03.01.2018 14:09

Zitat:

Zitat von Mooserider (Beitrag 554103)
Die Belastung wird halbiert wenn man von einer Bremsscheibe auf zwei umbaut. Die Maximale Bremswirkung verteilt sich dann auf zwei Bremsscheiben und die Torsion wird verringert. Das Mopped darf dann also doppelt so schwer wie der RS sein um die gleiche Belastung zu erzielen. Da der TE nicht für die Straße umbaut nehme ich mal an dass sein Mopped nicht so schwer wird, von daher denke ich mal die Belastung wird geringer.
An Bremsen arbeiten ist nur gefährlich wenn man nicht weiß was man tut. Wenn die Felge genug "Fleisch" hat um eine zweite Bremsscheibe aufzunehmen (scheint mir bei den Bildern der Y-Felge die ich bislang gesehen habe der Fall zu sein) dann spricht nichts dagegen. Die Bohrungen und Gewinde und das abdrehen müssen dann ordentlich gemacht werden, und nicht per Hand. Besonders die Bohrungen und Gewinde müssen so rechtwinklig wie möglich gesetzt werden um ein abreißen der Gewinde zu verhindern. Wenn man das Werkzeug und können hat spricht nichts dagegen.

Dem kann ich so nicht zustimmen. Wir wissen noch immer nicht für welches Motorrad die Felge vorgesehen ist. Bei einem höheren Fahrzeuggewicht steigt natürlich auch die Belastung der Felge. Und das nicht nur beim Bremsvorgang. Denn die Festigkeit/Belastungsgrenze der einzelnen Speichen bleibt gleich.
Wenn ich jetzt zusätzlich noch Löcher in die Felge bohre bringe ich auch Defekte und Mikrorisse ein, die ich Zuhause nicht kontrollieren kann.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0