Alt 20.10.2017, 00:21   #1 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 21.03.2009
Beiträge: 22
Standard Heftiger Getriebeölverlust

Ich war mit meiner MPB in der letzten Woche in den Alpen. Zweihundertfünfzig zügig gefahrenen Kilometern verliefen völlig problemlos. Bei der Heimreise auf dem Anhänger hat sie auf einmal angefangen sich des Getriebeöls zu entledigen, es ist schätzungsweise 1/2 Liter rausgelaufen. Ich hatte den Eindruck, dass das Öl hinten aus dem Motor kommt, evtl. aus einem der Schläuche.

Zu Hause habe ich die Verkleidung abgenommen. Der Ölstand ist weit unter Minimum. Vorne war der Motor verölt, komischerweise um die mittlere Gehäusefuge. Das kann aber auch älter sein. Jetzt habe ich alles sauber gemacht und das Öl aufgefüllt. Erstmal ist alles dicht, den Motor habe ich auch noch nicht laufen lassen.

Habt Ihr eine Idee wo das Öl so plötzlich austritt?

Geändert von nockenwickler (20.10.2017 um 00:55 Uhr).
nockenwickler ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 20.10.2017, 00:21   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 20.10.2017, 19:36   #2 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von Cairo
 
Registriert seit: 10.12.2011
Ort: Dorf in Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.199
Motorrad: SR 50 street 1x RS 125 MP BJ 98 1x RS 125 MP BJ 97 Tuono SF BJ 03
Standard

Kann der Simmering von der Getriebeausgangswelle sein,der Überlaufschlauch wird ja da in die Ritzelabdeckung gesteckt.
Ich würde die jetzt mal laufen lassen,auf dem Montageständer,ohne Verkleidung und ohne Ritzelabdeckung
Cairo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 01:04   #3 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 21.03.2009
Beiträge: 22
Standard

Also im Ritzelbreich war ausser dem üblichen Schmodder kein Öl. Wenn's das Wetter zulässt drehe ich eine Runde. Da jetzt alles sauber ist, sollte man es leichter sehen wo etwas rauskommt.
nockenwickler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 23:37   #4 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 21.03.2009
Beiträge: 22
Standard Ich verstehe es nicht

So. Jetzt ist alles sauber gemacht (auch den Reifen) , Getriebeöl aufgefüllt und wieder zusammengebaut. Heute kleine Runde von 10km gedreht und alles ist dicht.

Ist ja eigentlich schön. Ich verstehe aber nicht, warum beim Transport auf dem Anhänger so viel Öl ausgelaufen ist.
nockenwickler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RS 125 Getriebeölverlust - Simmering ? Tefix 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 10 23.01.2012 20:03
[125 ccm]: Getriebeölverlust am Simmerring der Antriebswelle MahnMan 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 02.05.2006 18:18
[1000 ccm]: Schiebebetrieb und heftiger Lastwechsel Rüdi 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich) 32 13.04.2006 10:07
[250 ccm]: Getriebeölverlust troy84 250 ccm (RS 250) 4 31.05.2005 18:32
[Allg.]: Heftiger Ruck beim einlegen des Gangs =Shadowman= Allgemeines 3 22.10.2004 01:27
Heftiger Unfall! Mahnmal für alle! -=Burns=- Archiv (50 ccm - 1000 ccm) 10 16.10.2003 20:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0