Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 04.08.2016, 21:04   #1 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 31.08.2015
Beiträge: 94
Standard Rotax 122 MX Zylinder ohne AS auf Rotax 123

Hallo Leute,

Gestern Abend hab ich die zwei Löcher Auslassseitig am MX Zylinder gebohrt
damit ich ihn auf meinen Rotax 123 Block von meiner Extrema raufbekomme
ging auch einfwandfrei, der Steg von Kühlkanal zu Stehbolzenbohrung im Zylinder hat zwar nur noch so 3,2 mm auf der einen Seite und ca 3,6mm auf der anderen, dürfte wohl kein Problem mit dem Druck geben das ich nen Stegriss bekomme oder? ...weil original sind das ja so gute 4mm

Undzwar hab ich mir gedacht weil der Zylinder so schwer raufging feile ich die Bohrung einfach noch etwas weiter auf weil ich dachte das das Problem an den Auslassseitigen Stehbolzen lag.... dem war aber nicht so und als ich den Zylinder wieder mit Montiereisen und schon etwas Kraft runtergehebelt habe hab ich gemerkt das es mir dieEinlassseitigen Stehbolzen an der Innenseite vom Zylinder her poliert hat, also er hat beim Runterziehen an den Stehbolzen innen geschliffen....

Jetzt mache ich mir sorgen ob wenn der Zylinder warm wird mir nicht der Zylinder kaputt geht oder die Stehbolzen brechen oder wasweisich ich nicht noch nen Riss ins Gehäuse wegen Hitzespannungen bekomme.....

Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt

Mit freundlichen Grüßen
Franz Reseneder
remresfranz ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 04.08.2016, 21:04   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 04.08.2016, 21:35   #2 (permalink)
Winner
 
Benutzerbild von niemand
 
Registriert seit: 06.11.2015
Ort: nördlich Berlin
Beiträge: 612
Motorrad: Pegaso Strada Factory (07)
Standard

Klingt nach Landmaschinen Schlosser der ein Uhrwerk repariert.
"Und siehe da, man soll's kaum glauben, man kann auch mit nem Hammer schrauben."

Von meinem schnurlosen Telefon gesendet (wenn's nicht grad geladen wird).
niemand ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2016, 21:44   #3 (permalink)
WorldChampion
 
Benutzerbild von Cairo
 
Registriert seit: 10.12.2011
Ort: Dorf in Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.252
Motorrad: 1x RS 125 MP BJ 98 1x RS 125 MP BJ 97 Tuono SF BJ 03 1X Mille RP BJ 2001
Standard

Der Passt bestimmt besser :Biete Aprilia RS 125 Zylinder Rotax 123
Cairo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2016, 22:09   #4 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Mooserider
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Osnabrück
Beiträge: 6.593
Motorrad: RS125MP, CBR1100XX
Standard

Zitat:
Zitat von remresfranz Beitrag anzeigen
der Steg von Kühlkanal zu Stehbolzenbohrung im Zylinder hat zwar nur noch so 3,2 mm auf der einen Seite und ca 3,6mm auf der anderen, dürfte wohl kein Problem mit dem Druck geben das ich nen Stegriss bekomme oder? ...weil original sind das ja so gute 4mm
Der Steg sollte reichen, aber die Papierdichtung könnte da eher undicht werden.

Zitat:
Zitat von remresfranz Beitrag anzeigen
Undzwar hab ich mir gedacht weil der Zylinder so schwer raufging feile ich die Bohrung einfach noch etwas weiter auf weil ich dachte das das Problem an den Auslassseitigen Stehbolzen lag.... dem war aber nicht so und als ich den Zylinder wieder mit Montiereisen und schon etwas Kraft runtergehebelt habe hab ich gemerkt das es mir dieEinlassseitigen Stehbolzen an der Innenseite vom Zylinder her poliert hat, also er hat beim Runterziehen an den Stehbolzen innen geschliffen....
Er geht schwer drauf und du machst weiter ohne genau zu prüfen wo es hakt? Denken dass irgendwas irgendwo schleift ist nur ein Grund zu suchen ob es da schleicht, und nicht ein Grund weiterprügeln. Autsch autsch autsch

Zitat:
Zitat von remresfranz Beitrag anzeigen
Jetzt mache ich mir sorgen ob wenn der Zylinder warm wird mir nicht der Zylinder kaputt geht oder die Stehbolzen brechen oder wasweisich ich nicht noch nen Riss ins Gehäuse wegen Hitzespannungen bekomme.....
Erstmal musst du alle Spannungen beseitigen die bei Raumtemperatur anstehen (es muss also alles sauber zusammenflutschen bei der Montage). Da Zylinder und Gehäuse aus gleichem Material sind dehnen die sich bei Hitze gleich aus und es entstehen keine weiteren Spannungen.
Stehbolzen muss noch intakt sein, Gewinde ohne Beschädigung, nix verbogen, dann kannst du den weiterbenutzen.
Falls Das Gehäuse einen Mikroriss bekommen hat wird der sich irgendwann mal durch Unduchtigkeiten zeigen. Bis dahin kannst du nichts machen, und Gefählich ist das auch nicht, also brauchst du da noch nicht aktiv werden.
Mooserider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 02:43   #5 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 31.08.2015
Beiträge: 94
Standard

Zitat:
Zitat von niemand Beitrag anzeigen
Klingt nach Landmaschinen Schlosser der ein Uhrwerk repariert.
"Und siehe da, man soll's kaum glauben, man kann auch mit nem Hammer schrauben."

Von meinem schnurlosen Telefon gesendet (wenn's nicht grad geladen wird).
Natürlich klingt das nach einem Landmaschinenschlosser... aber das ich mit einem Hammer Schraube das fasse ich jetzt als Beleidigung auf, w*****einlich hab ich schon mehr in meinem Leben zum Laufen gebracht als du.

Das ich den Steg auf einer Seite weiter gefeilt habe als auf der anderen ist darauf zurückzuführen das ich das einfach nicht glauben hab können das der Zylinder so schwer raufgeht. Das habe ich mir selbst zuzuschreiben da hättest du w*****einlich recht ja, das regt mich selber auch ganz schön auf das ich das gemacht habe

Zitat:
Zitat von Mooserider Beitrag anzeigen
Der Steg sollte reichen, aber die Papierdichtung könnte da eher undicht werden.


Er geht schwer drauf und du machst weiter ohne genau zu prüfen wo es hakt? Denken dass irgendwas irgendwo schleift ist nur ein Grund zu suchen ob es da schleicht, und nicht ein Grund weiterprügeln. Autsch autsch autsch



Erstmal musst du alle Spannungen beseitigen die bei Raumtemperatur anstehen (es muss also alles sauber zusammenflutschen bei der Montage). Da Zylinder und Gehäuse aus gleichem Material sind dehnen die sich bei Hitze gleich aus und es entstehen keine weiteren Spannungen.
Stehbolzen muss noch intakt sein, Gewinde ohne Beschädigung, nix verbogen, dann kannst du den weiterbenutzen.
Falls Das Gehäuse einen Mikroriss bekommen hat wird der sich irgendwann mal durch Unduchtigkeiten zeigen. Bis dahin kannst du nichts machen, und Gefählich ist das auch nicht, also brauchst du da noch nicht aktiv werden.
Er geht ja rauf mit leichtem Drücken und Klopfen mit bloßer Hand, glaubst du etwa das ich mit nem Schmiedhammer draufschlage das ich ihn raufbekomme oder was?!

also ich hätte mir hier mehr Leute erhofft die schonmal nen Rotax 122 MX Zylinder auf nen Rotax 123 Motor raufgebaut haben....

Also ein Schmied bin ich Beileibe als letztes Leute, mir liegt was an meinem Zeug

Und an meinen Motor ranprügeln tu ich wirklich als letztes

Geändert von Mooserider (05.08.2016 um 08:42 Uhr).
remresfranz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 09:13   #6 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Mooserider
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Osnabrück
Beiträge: 6.593
Motorrad: RS125MP, CBR1100XX
Standard

Bitte die "Ändern" Funktion benutzen. Und bei mehrfachzitaten den "+ Button.
Du hast geschrieben das der Stehbolzen beschädigt wurde und dass du den Zylinder nur mit Montierhebeln herunter bekommen hast. Sorry aber das klingt nicht nach mir Hand zusammenstecken.

Und ich würde eher den Zylinder überarbeiten lassen als so einen Umbau zu machen weil der Rotax 123 Zylinder mit Boostport mehr Leistung bringt als der des Rotax 122.
Mooserider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 13:04   #7 (permalink)
Überholer
 
Registriert seit: 31.08.2015
Beiträge: 94
Standard

Zitat:
Zitat von Mooserider Beitrag anzeigen
Bitte die "Ändern" Funktion benutzen. Und bei mehrfachzitaten den "+ Button.
Du hast geschrieben das der Stehbolzen beschädigt wurde und dass du den Zylinder nur mit Montierhebeln herunter bekommen hast. Sorry aber das klingt nicht nach mir Hand zusammenstecken.

Und ich würde eher den Zylinder überarbeiten lassen als so einen Umbau zu machen weil der Rotax 123 Zylinder mit Boostport mehr Leistung bringt als der des Rotax 122.
Stehbolzen beschädigt kann man auch nicht sagen, der Zylinder hat sie auf den Innenseiten poliert weil er eben etwas strenger raufging

Aber egal
remresfranz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasser im Zylinder drin! Rotax 123 blackmann17 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 20.03.2015 08:12
Zylinder Rotax 123 auf Motor 122 supernova78 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 13.05.2014 23:36
Wir bekommen den zylinder nicht ab :( (RS 125 BJ 98 rotax 122) XxwestsidexX 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 9 03.07.2010 19:02
Rotax 122 Zylinder auf 123 Motor bauen klaustel 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 7 15.04.2010 13:43
rotax zylinder (polini)mal wo anders verbaut ! Aprilia.Rs.125 Nur so zum Spass... 1 02.02.2010 18:32
rotax 123, was für ein Zylinder ? Hanni 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 5 20.11.2009 13:56
Rotax 123 Zylinder TomRS 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 8 21.04.2008 22:14
[125 ccm]: Rotax 122 Zylinder auf Rotax 123 Motor RS-Driver 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 2 28.11.2007 08:05
[125 ccm]: zylinder rotax 123 und 122 marcelzaluskowski 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 12.07.2007 23:21
[125 ccm]: Wie passt der rotax 123 zylinder auf rotax 122 safttrinker22 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 16 03.02.2005 17:03
[125 ccm]: Zylinder rs 125 rotax 122 Apriliahaiza 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 18 26.11.2004 10:29
Drehmomente für Rotax 122 Zylinder Benny125 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 2 22.10.2003 23:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:28 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0