Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Fragen & Antworten rund um Deine Aprilia > 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12.08.2012, 20:18   #1 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 01.07.2012
Ort: Oldenburg
Beiträge: 25
Motorrad: RS 125 MP Bj. 1995, Rotax 122, DellO VHSB 34 LD (150/60), Gianelli Krümmer (mit Zündkeil und kurzem Flansch), 39/14, alles offen
Standard Lochfraß im Kolben und Zylinderkopf

Moin!
Habe meine RS seit 400km. Sie zog nicht richtig, und nachdem ich auf der Autobahn stehengeblieben bin, habe ich bemerkt, dass der Kupplungssimmerring defekt ist und habe ihn ausgetauscht. Siehe hier:
Nach Vmax Test: Ruckeln und Aussetzer

Nachdem ich alles repariert hatte, fuhr der Bock ganz gut, sehr ruhig und Standgas bei 1200 umin. Ich hatte eigentlich nichts zu klagen, bis auf die Tatsache, dass mir die Leistung zu gering vorkam. VMax 140 kmh.
Also habe ich mich nochmal dabeigesetzt und sehe folgendes:
https://www.dropbox.com/s/jprijvb358...2014.11.11.jpg

Schock. Also Zylinder runter und siehe da:
https://www.dropbox.com/s/nqbtqyahgp...%2000%2024.jpg
https://www.dropbox.com/s/8954wqsn68...%2004%2059.jpg
Krater im Kopf und auf Kolbendach. Ein Stück zwischen Kolbendach und 1. Kolbenring hat sich verabschieded. Das Stück hat, so denke ich mal, die löcher verursacht. Der 1.Kolbenring sitzt fest. Der Bock hatte keine Kompression mehr, der Kolben ist ziemlich schwarz. Im Kolbenhemd klafft ein Riss! Ein Wunder, dass der Bock noch so "gut" lief.
https://www.dropbox.com/s/qen9wo80zn...%2003%2052.jpg
https://www.dropbox.com/s/akkk7qhsew...%2003%2041.jpg

Der Zylinder hat auch schwarze Stellen und Schleifspuren. Die sind nicht mit dem Finger spürbar, aber man sieht es. Meint ihr, den kann man noch verwenden???
https://www.dropbox.com/s/yxer2iq7ie...%2003%2002.jpg
https://www.dropbox.com/s/2ltyrw620d...%2002%2045.jpg
https://www.dropbox.com/s/10in9v49z6...%2002%2008.jpg
https://www.dropbox.com/s/dbri2inz44...%2001%2005.jpg
https://www.dropbox.com/s/lu7p0ar7n6...%2000%2041.jpg

Ich bin froh die Ursache der Schwachbrust gefunden zu haben. Aber die Diagnose schmeckt mir gar nicht.
Bollean ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.08.2012, 20:18   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 12.08.2012, 20:52   #2 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von sonic.noize
 
Registriert seit: 14.04.2007
Ort: Heilbronn
Beiträge: 4.502
Motorrad: RS 125 MPA0, RS 250 LD01
sonic.noize eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Interessante Fotos, für einen Kolbenring sind die Löcher aber sehr rund, das sieht eher aus, als wäre da eine kleine Kugel gewesen oder viele kleinste Explosionen oder irgend eine Art Erosion... Ich hab schon einen Zylinderschaden mit einem zerstückelten Kolbenring gesehen, da bestand eher alles aus kleineren Kerben, die in den Kolbenboden und Brennraumdeckel geschlagen wurden. Hab sowas noch nicht gesehen, vielleicht kann da einer der anderen Experten hier was dazu sagen (Kojo, Moe, Mooserider, ... ?)


Den Zylinder kann man so nicht mehr verwenden, der muss auf jeden Fall zum Instandsetzer (Gölz, Förster, oder Fiedler), wenn du Glück hast, kann man die Beschichtung nochmal honen, dann wirds nicht sonderlich teuer. Neuer Kolben und Pleuellager oben dazu.

Kurbelgehäuse selbst würde ich auch genauer anschauen, um sicher zu stellen, dass keine Teilchen noch dort sind und später nochmal einen Schaden anrichten.
sonic.noize ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 21:23   #3 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 01.07.2012
Ort: Oldenburg
Beiträge: 25
Motorrad: RS 125 MP Bj. 1995, Rotax 122, DellO VHSB 34 LD (150/60), Gianelli Krümmer (mit Zündkeil und kurzem Flansch), 39/14, alles offen
Standard

Der Kolbenring an sich ist noch ganz. Überm Ring fehlt allerdings ein Stück des Kolbens. Kann man hier ein wenig sehen:
http://db.tt/LC0HaoVP

Dass man den Zylinder so nicht mehr verwenden kann, leuchtet mir ein. Ich hoffe nur, Honen geht noch. Wie sieht das mit dem Kopf aus, kann man den noch verwenden?

Geändert von Bollean (12.08.2012 um 21:30 Uhr).
Bollean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 21:33   #4 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von sonic.noize
 
Registriert seit: 14.04.2007
Ort: Heilbronn
Beiträge: 4.502
Motorrad: RS 125 MPA0, RS 250 LD01
sonic.noize eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Können ja, aber ich weiß nicht, in wiefern sich das auf die Strömung und Spühlung im Zylinder auswirkt, die Verformung ist ja doch ziemlich tief, so wie das ausschaut.

Bei eBay gehen die gebraucht sehr günstig weg, für ein paar Euro macht man da nix verkehrt.
sonic.noize ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 21:46   #5 (permalink)
Speedfreak
 
Registriert seit: 14.09.2008
Ort: Gießen
Beiträge: 1.008
Motorrad: Aprilia RS 125 MP, Yamaha R6, Husqvarna Nuda 900 R
Standard

Als ich nach Kauf bei meiner Aprilia den Kolben ausgetauscht hatte, sah der Kolben und der Brennraumdeckel sehr ähnlich aus, allerdings kleinere/feinere Einschläge (ebenso kugelrund). An dem Kolben hat auch hier und da ein stückchen gefehlt, beide Kolbenringe waren festgebacken und Die Zylinderlaufbahn war auch so beschädigt, wie bei dir.
Man muss den Zylinder gesehen haben, um genau zu urteilen, aber ich denke, dass man den noch einmal instandsetzen lassen kann (honen). Zumindest ging das bei mir noch.
Meinen originalen Zylinderkopf hab ich wiederverwendet ohne merkliche leistungseinbußen oder ähnliches. Bei den tiefen Einschlägen bei dir würd ich mir das aber nochmal überlegen. Gebrauchte Köpfe findest du hier oder in der Bucht aber für 10-20 Euro.
Flibbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 21:52   #6 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 01.07.2012
Ort: Oldenburg
Beiträge: 25
Motorrad: RS 125 MP Bj. 1995, Rotax 122, DellO VHSB 34 LD (150/60), Gianelli Krümmer (mit Zündkeil und kurzem Flansch), 39/14, alles offen
Standard

Lief deine denn noch, bevor du den Kolben ausgebaut hast? Ich hab mit sowas echt nicht gerechnet. Für mich sieht das auch aus, als ob das schon länger im Eimer ist, und nicht erst vor 200km bei meiner Autobahn-Panne. Der Verkäufer sagte mir, Zylinder und Kolben sind 2000km alt... Kaufste billig, kaufste doppelt
Bollean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 23:11   #7 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Mooserider
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Osnabrück
Beiträge: 6.506
Motorrad: RS125MP, CBR1100XX
Standard

Die kleinen Löcher im Quetschkantenbereich entstehen durch selbstzündung, also Klopfen, evtl war die Verdichtung falsch, und das Gemisch etwas Mager? Auf jeden fall war die Quetschkante zu eng. Den Brennraumdeckel würde ich auf keinen Fall weiter verwenden, wenn da erstmal krater auf der Quetschkante sind, dann strömt das Gemisch nicht mehr ordentlich und verbrennt nicht mehr gleichmäßig, da siet der nächste Kolben dann irgendwann genauso aus wie dieser.
Zylinder sieht auf den Fotos noch instandsetzbar aus, aber evtl wurde der schon 2 mal nachgehont, dann kommste ums beschichten nicht herum, aber das wird dir der Instandsetzer dann schon sagen.

Ist noch zu erkennen was für ein Kolben das war?
Mooserider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 23:22   #8 (permalink)
Fahrer
 
Registriert seit: 01.07.2012
Ort: Oldenburg
Beiträge: 25
Motorrad: RS 125 MP Bj. 1995, Rotax 122, DellO VHSB 34 LD (150/60), Gianelli Krümmer (mit Zündkeil und kurzem Flansch), 39/14, alles offen
Standard

Im Kolben stehen nur die Ziffern "1298" und "MP".Ich bestell dann schonmal nen neuen Kopf Kann Selbstentzündung dadurch entstehen, dass Getriebeöl im Brennraum war? Bei mir lief sie jedenfalls nicht zu mager.
Quetschkante zu eng, wegen falscher Fußdichtung? Oder wie kann ich mir das vorstellen?

Geändert von Bollean (12.08.2012 um 23:30 Uhr).
Bollean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2012, 02:17   #9 (permalink)
Speedfreak
 
Benutzerbild von moe589
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Homberg/E
Beiträge: 1.041
Motorrad: Aprilia RS 250 LD Harada, ehem. RS 125, Simson S51 Enduro
moe589 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

da hat offensichtlich was über längere zeit nicht gestimmt.
jedenfalls hat massives klopfen stattgefunden.
daher dann auch irgendwann der schaden am kolben mit dem ausbrüchen...
klopfen kommt von dreierlei sachen: falsches gemisch, falscher zzp, zu hohe verdichtung.
was es nun genau war, kann von hier niemand sagen, falscher zzp jedenfalls ist extrem selten, kann dennoch nicht schaden, sich mal den zzp-geber anzuschauen, vielleicht ist mal ohne hirn dranrumgefuhrwerkt worden...
ist die bedüsung werksseitig?
und in jedem fall den quetschspalt messen...
moe589 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2012, 13:45   #10 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Mooserider
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Osnabrück
Beiträge: 6.506
Motorrad: RS125MP, CBR1100XX
Standard

Zitat:
Zitat von Bollean Beitrag anzeigen
Im Kolben stehen nur die Ziffern "1298" und "MP".Ich bestell dann schonmal nen neuen Kopf Kann Selbstentzündung dadurch entstehen, dass Getriebeöl im Brennraum war? Bei mir lief sie jedenfalls nicht zu mager.
Quetschkante zu eng, wegen falscher Fußdichtung? Oder wie kann ich mir das vorstellen?
Nein, am Getriebeöl kanns nicht liegen. Klopfen auf der Quetschkante ist fast immer zu hohe Verdichtung. Die Verdichtung legst du mit der Fußdichtung fest. Du bekommst bei einem Normalen Dichtsatz immer 3 unterschiedliche Dichtungen, und musst die richtige durch auslietern bestimmen. Wenn du das noch nie gemacht hast hol dir am besten das Werkstatthandbuch für den Motor, da steht das alles drin.
Mooserider ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.08.2012, 13:45   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kolben- Zylinderwechsel, Wartung persilia FAQ´s - RS 125 1 11.11.2016 14:08
Zylindermaß zu klein für untermaß Kolben? Mooserider 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 25.06.2012 22:09
Welcher Kolben und worin unterscheiden sie sich ? kEnTakKi 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 19 15.07.2011 23:26
Rs 125 gekauft nach den ersten 80km kolben steckt! Flamie 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 19 17.03.2011 21:13
Leistungsverlust durch abgenutzte Kolben? beuteltier 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 12 17.02.2010 14:57
Rotax Max Kart Kolben in Rotax 123 testeraca 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 4 24.11.2009 18:28
Kolben steckt im Zylinder fest heizer1337 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 11 26.09.2009 21:49
Welcher Kolben---teurer Wössner oder billiger Noname Kolben? schbrudel 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 20 29.06.2009 23:21
Welche Kolben sind am besten? Kruemelmonsta 250 ccm (RS 250) 3 19.05.2009 14:32
Kolben kaputt Helius 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 8 28.10.2008 21:37
[50 ccm]: Riefen im Kolben schnubbi2 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 12 21.05.2005 20:05
[125 ccm]: Laufspiel des Zylinders und passende Kolben Bonetec 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 5 10.05.2005 18:25
Einringkolben SP Kolben Tuningkolben Ozzi FAQ´s - RS 125 0 05.10.2004 00:56
[50 ccm]: Kolben schlägt beim schalten gegen zylinderkopf Greeny20 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 8 24.05.2004 09:08
neue Kolben bei 16000? midostar Archiv (50 ccm - 1000 ccm) 13 24.06.2003 15:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:28 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0