Zurück   Aprilia Forum - Motorrad u. Roller > Aprilia 1000 ccm (1998 bis heute): > 1000er (Allgemeiner Modellübergreifender Bereich)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.06.2017, 01:08   #1 (permalink)
kri
Starter
 
Registriert seit: 07.03.2016
Ort: Osnabrück
Beiträge: 7
Motorrad: Aprilia RSV Mille RP aus 2002
Standard Totaler Stromausfall aller Verbraucher bis auf den Anlasser.

Heute habe ich mir ein Problem eingefangen und erbitte Eure Hilfe!

Meine Aprilia ist eine RSV Mille RP von 2002. Für die Stromversorgung eines Navigationsgeräts habe ich von der Standlichtleitung Strom abgezweigt und die Masse auf die Masse gelegt, die auf das Blinkerrelais geht. Gleichzeitig habe ich auf diese Leitungen parallel die Beleuchtung eines kleinen Kompasses geschaltet. Jeweils einzeln, getrennt vor dem Zusammenbau geprüft, hat auch alles funktioniert. Sowohl die Basis des Navigationsgerätes, als auch die Kompassbeleuchtung hatten 12 Volt und taten ihren Dienst.

Dann zusammengeschaltet und die Zündung eingeschaltet, gab es einen leisen Klickton und danach fehlte der Strom auf sämtlichen Verbrauchern. Rück- und Bremslicht, Abblend-, Stand- und Fernlicht, Blinker, Hupe und die komplette Instrumentenbeleuchtung. Die Benzinpumpe allerdings summt beim Einschalten der Zündung und der Motor springt einwandfrei an und läuft ruhig weiter. Die fünf 15 Volt-Sicherungen rechts neben dem Cockpit sowie die beiden 30 Volt-Sicherungen hinter der Batterie sind in Ordnung.

Ich bin schockiert, besorgt und völlig ratlos, was ich mir da kaputt gemacht habe und möchte Euch bitten, mir weiterzuhelfen!

Danke vorab ...

kri
kri ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.06.2017, 01:08   #1 (permalink)
Biker Ad
Verbraucherinformationen für Biker
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Überholspur
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Biker Ad


Alt 09.06.2017, 07:06   #2 (permalink)
Einwohner Noales
 
Registriert seit: 28.09.2004
Beiträge: 2.677
Standard

Moin,
na da hast Du Dir selbst einen Elektrikwurm eingebaut.
Schau Dir die Sicherungen noch mal genauer an, bes. die Sicherung "D" und "A".
Normalerweise ist beim 2-poligen original Blinkrelais gar kein Masseanschluss vorhanden, das wundert mich jetzt etwas. Hast Du mal geprüft wo + draufliegt?
Evtl. beim anschliessen was durcheinandergebracht? + und - verwechselt? Denke da am ehesten an die Navistromversorgung die dann einen Kurzen baut.
Klemm die eingebauten Teile wieder ab, such die defekte Sicherungen (ist manchmal schlecht zu erkennen), schau Dir alles nochmal an, am besten mit Schaltplan und dann alles nochmal richtig verkabeln. Lass Dir vielleicht von jemandem mit Elektroerfahrung helfen.
Leider sind bei solchen Sachen die Ferndiagnosen schwierig, so ohne an dem Bock dran zu sein und ohne zu sehen, was Du da gekabelt hast...

Gruß Felix
felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2017, 09:31   #3 (permalink)
kri
Starter
 
Registriert seit: 07.03.2016
Ort: Osnabrück
Beiträge: 7
Motorrad: Aprilia RSV Mille RP aus 2002
Standard

Moin Felix,

herzlichen Dank für Deine rasche Antwort!

Nach kurzer Nacht und weiterem Nachschauen in den Foren sowie in den Stromlaufplan der Betriebsanleitung ein klein wenig ruhiger geworden, weil ich - allerdings als Stromdilettant, insbesondere, was das Lesen dieser Pläne betrifft - jedenfalls kein Bauteil fand, zu dem mir die Vermutung einer Zerstörung aufkam. Allerdings habe ich auch keine weiteren Sicherungen als die erwähnten gefunden. Diese hatte ich jedoch "nur noch" im eingebauten Zustand mit dem Widerstandsmessgerät geprüft.

Jetzt, nach Deiner Antwort werde ich von neuer Hoffnung erfüllt, daß es nämlich nur eine Sicherung sein möge, bzw. kann(!), zu ihr hinradeln und Deinem Vorschlag entsprechend vorgehen, insbesondere die Sicherungen "D" und "A" sorgfältig prüfen. Gestern war ich erst einmal nur noch geschockt und zu planvollem Vorgehen hat die deutlich fortgeschrittene Dunkelheit auch nicht mehr beigetragen.

Am Blinkerrelais ist neben den beiden Zungen für die Plusleitungen eine weitere angebracht. Von der läuft eine braune Leitung auf die obere der beiden Schrauben zur Befestigung des Relaiskästchens, links neben dem Cockpit, also auf den Träger der Instrumentenkonsole, des Scheinwerfers und der Verkleidung und damit auf die Fahrzeugmasse. Nachdem Du das nun geschrieben hast, erinnere ich mich daran, daß es (auch) mir einen etwas komischen Eindruck gemacht hat. Irgendwie sieht es ein bißchen nach Stilbruch aus, paßt irgendwie nicht zum Gesamteindruck der sonstigen Elektrik. Dazu aber noch einmal: ich bin insofern Dilettant. Und deswegen auch "elektrikscheu".

Ich werde berichten ...

Freundliche Grüße

Christoph
kri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2017, 16:09   #4 (permalink)
Einwohner Noales
 
Registriert seit: 28.09.2004
Beiträge: 2.677
Standard

Hi Christoph,
kann sein, dass das Blinkrelais schon mal von jemandem gegen eines mit 3 Kontakten getauscht wurde und deshalb ein Massekabel zur Schraube gezogen wurde.
Drücke Dir die Daumen, dass es nichts Wildes ist.

Gruß Felix
felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2017, 19:37   #5 (permalink)
kri
Starter
 
Registriert seit: 07.03.2016
Ort: Osnabrück
Beiträge: 7
Motorrad: Aprilia RSV Mille RP aus 2002
Standard

Hi Felix,

Lauter Plumps - das war der Stein, der mir vom Herzen gefallen ist, heute am Morgen. Du hast richtig vermutet: es war die Sicherung "D". Nach dem Austausch war die Elektrik wieder da, bloß einen Startversuch habe ich mir bislang verkniffen.

Einmal mehr dazugelernt, nämlich auf jeden Fall nichts verzwingen wollen und schon gar nicht in die Dunkelheit hinein, bei der Arbeit an der Elektrik ganz sorgsam umgehen und lieber ein drittes Mal kontrollieren und weiterhin: das Durchbrennen einer Sicherung kann man hören und wenn man sie prüft, muß man sie ausbauen, denn eingebaut zeigt das Widerstandsmeßgerät Duchgängigkeit an. Und das ist mir ein Rätsel. Wie auch das, daß zwischen dem Plus der Standlichtleitung und deren Minus ebenfalls Durchgängigkeit besteht!

Das hat mich unsicher gemacht und lange aufgehalten. Nachdem aber einfach alles richtig funktioniert, habe ich die Verkabelung vom Navigationsgerätesockel und Kompass so ausgeführt, wie offenbar doch richtig geplant und auch das funktioniert, jetzt. Wie Du schon vermutet hattest, habe ich gestern offensichtlichtlich einen Elektrikwurm in Form eines Kurzschlusses eingebaut, an welcher Stelle und wie konnte ich nicht mehr reproduzieren.
Ziemlich peinlich! Hinterher.

Schließlich hat mir das Ganze doch etwas gebracht, nicht zuletzt ein klein wenig weniger Scheu.
Dafür mein Dankeschön an Dich!

Die Blinkrelais für die Mille habe ich mir im Internet angeschaut und tatsächlich haben die alle nur zwei Zungen, so daß meines sicherlich mal getauscht wurde.

Noch einmal meinen herzlichen Dank für Deine Unterstützung und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir! Das Wetter wird einladen zum Ausfahren, hier oben im Norden.

Allen weiteren Lesern ebenfalls ein gutes Wochenende,
freundliche Grüße

Christoph
kri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 22:52   #6 (permalink)
Einwohner Noales
 
Registriert seit: 18.06.2009
Beiträge: 2.619
Standard

Stromfluß findet in einem Stromkreis statt.
Wenn Du jetzt eine Lampe mit 2 Drähten an eine Batterie anschliesst hast du so einen Stromkreis gebildet.
Wenn Du dann eine Widerstandsmessung über die 2 Drähte machst, kann der Messstrom über die Lampe und/oder über die Batterie laufen. Ist die Lampe durchgebrannt, fliesst der Messstrom nur noch über die Batterie.

Bei der Messung der Sicherung hast Du damit nicht die Sicherung gemessen, sondern die Leitungen und Bauteile im restlichen Stromkreis. Eine Sicherung im eingebauten Zustand messen geht meistens nicht, da der Messstrom über die Leitungen quasi hintenrum fliesst.
Das selbe ist Dir wahrscheinlich bei der Messung über die Standlichtlampe passiert.
Ich hoffe das ich das einigermassen verständlich erklärt habe.

Hast Du LED Blinker verbaut?
Das würde das dreibeinige Blinkerrelais erklären.
Falco1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 08:45   #7 (permalink)
kri
Starter
 
Registriert seit: 07.03.2016
Ort: Osnabrück
Beiträge: 7
Motorrad: Aprilia RSV Mille RP aus 2002
Standard

Guten Morgen Falco1000,

so gut erklärt hast Du das, daß mich das sicher gemacht hat. Nachdem mir die Frage keine Ruhe gelassen hat, habe ich zuerst einmal einfach die Batterie "auf Duchgängigkeit", also deren Widerstand gemessen und - natürlich "geht dort Strom durch". Und dann habe ich mich getraut, den Schaltplan anzuschauen und bin jedenfalls so weit gelangt, daß mir bewußt geworden ist, daß, beispielsweise das Standlicht "weiter ins Bordnetz" verzweigt ist, so wie auch die Sekundär- und die Hauptsicherungen. Meine Kenntnisse reichen kaum weiter, als die vom "Elektromann" (Experimentierkasten vom Kosmos Verlag) erworbenen.

Der Schaltplan ist ja doch spannend! Wenn man sich dranwagt.

Für mein Niveau hast Du es großartig dargelegt! Dafür meinen aufrichtigen Dank!

Nein, LED-Blinker habe ich keine verbaut, ob soche mal angebaut waren, weiß ich nicht, allerdings hätte mein Vorbesitzer höchstwahrscheinlich gemäß Werkstattstandard gekabelt.

Liebe Grüße! Auch an die weiteren Leser. Und stets eine glückliche Fahrt!

Christoph
kri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 16:07   #8 (permalink)
Starter
 
Registriert seit: 02.01.2017
Ort: Ibbenbüren
Beiträge: 2
Motorrad: RSV 1000 (Bj. 03), BMWR1200ST, Tuono RP (2003), BMW K100 4v (91)
Standard

Hi Christoph,

einfach für die Stromversorgung des Navi die + und - -Leitung im Scheinwerfer mit "Stromdieben" abgreifen. Den Zentralstecker am Lichtanschluss (dickes Kabel in den Scheinwerfer) abclipsen, Isolierung aufmachen, Stromdiebe an beide Leitungen mit der Versorgungsleitung des Navis verbinden, testen und wieder isolieren. Fertig. Damit musst Du keine Kabel nach hinten zur Batterie legen, hast alles vorne und bei Ausschalten der Zündung wird das Navi auch vom Strom getrennt und zieht die Batterie nicht leer.
Hat bei mir wunderbar funktioniert. Die Sicherung verkraftet das locker, da das Navi (TomTom Rider 400), lediglich 1-2Ampere für den Ladevorgang zieht.

Gruß
Norbert
NorbertM. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 22:38   #9 (permalink)
kri
Starter
 
Registriert seit: 07.03.2016
Ort: Osnabrück
Beiträge: 7
Motorrad: Aprilia RSV Mille RP aus 2002
Standard

Hallo Norbert,

hab schönen Dank für Deine Unterstützung! Wie Du vorgeschlagen hast, habe ich es nun auch gelöst. Klappt einwandfrei. Und ist eine saubere Lösung: keinen Zentimeter mehr Kabel verlegt als notwendig und durch die Zündung geschaltet. Letzteres, meine ich, ist wichtig, weil ansonsten die feinen und freistehenden Kontakte der Navi-Basis (auch TomTom Rider 400), wenn - wie bequemlichkeitshalber meistens - angeschlossen und -montiert, ja stets unter Spannung stünden. Dabei wäre mir etwas unwohl.

Hah, gerade sehe ich, daß Du "von nebenan" kommst. Vielleicht begegnen wir uns einmal bei einer sommerabendlichen Runde ...

Für die nächsten Tage mache ich mich mit meinem Bruder auf einen Trip in die Eifel, Luxemburg und schließlich in die Ardennen; beginnen werden wir, indem wir uns der Fronleichnams-Tagestour von Motorrad Gerfer nach Luxemburg anschließen und einfach den Rückweg nicht mitmachen werden.

Wünsche Dir und allen weiteren Lesern ein wunderschönes langes Wochenende!

Christoph
kri ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anlasser schaff's nicht fahrtwind ETV1000 CapoNord (alle Jahre) 31 22.06.2017 18:52
RS Anlasser bleibt nicht eingerückt -gelöst- flo737 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 1 01.04.2017 23:48
Anlasser zerbröselt kluetz90 RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 13 31.05.2016 14:22
SR 50 www minarelli BJ 99 Anlasser geht nicht Bierkules 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 3 07.04.2016 14:45
Aprilia SXV Anlasser lawson90 Andere (SXV & MXV | 450/550, Moto, Tuareg) 5 27.08.2015 17:16
Aprilia rs 125 PY Anlasser kaputt ??? Flo.94 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 7 27.04.2015 23:37
Anlasser thinn 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 14 19.04.2015 18:34
Aprilia RS125 Anlasser defekt? Deno13 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 3 12.06.2014 13:25
Anlasser läuft mit/ geht nicht aus Winnione Shiver SL750 und Dorsoduro 750 1 07.10.2013 19:51
Anlasser dreht ohne Ende Mockel SL1000 Falco (alle Jahre) 10 21.05.2013 14:26
kontakt am anlasser wegkorrodiert rebiator SL1000 Falco (alle Jahre) 13 13.05.2013 01:23
RSV RP Anlasser dreht kaum, autodeko??? Puufi RSV Mille ME+RP (1998-2003) + Tuono (2002-2005) 24 03.01.2013 20:39
SR50 LC: Demontage und Ausbau von Vergaser, Anlasser und Kickstarter vale_rossi 50 ccm (RS 50, Scarabeo 50, Roller) 20 08.07.2011 10:01
[125 ccm]: Anlasser defekt? N!tro 125 ccm (RS 125, ETX und andere 125er Modelle) 6 14.06.2005 21:04
Anlasser hin? Steppjack Pegaso 4 03.02.2004 12:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:43 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0